Antikriegstag 2014

(Infos zum Thema)
Ein
Service
des
Logo Friedenskooperative
Netzwerk Friedenskooperative


Suchfunktionen und Länderkarte für diese Termine anzeigen
Suchfunktionen

Update: 26.08.2016


Gesamtliste
zum Antikriegstag 2014

Eigenen Termin
zum Thema
eintragen


Veranstaltungslisten zu weiteren Themen
Terminlisten zu
weiteren Themen

Infos zum Thema: Antikriegstag 2014

  Termine

zum Antikriegstag 2014

Die eigene Veranstaltung noch nicht dabei?
Bitte übermittelt uns Eure Aktionstermine per eMail: friekoop@friedenskooperative.de ì(bitte auch Eure politischen Texte dazu)ì oder tragt Sie direkt selbst in die Datenbank ein!
Mit diesem Button könnt Ihr einen -->
Eurer eigenen Antikriegstags-Aktion in der Termin-Datenbank vornehmen (Vorgabe = 1.9., bitte gemäß Eurem Veranstaltungstermin ändern).


202 Veranstaltungen ab 01.08.2014
(Veranstaltungszeitraum abgelaufen)


August 2014

Montag, 25.08.2014 bis 12.09.2014 Lüdenscheid:

Ausstellung "Frieden gegen Krieg - Gewissen gegen Gewehre" - 100 Jahre Friedensarbeit in Hagen und dem Märkischen Kreis, Eröffnung: 25.08., 18 Uhr Grußworte: Tanja Tschöke (1. stv. BM), Petra Crone (MdB SPD), Beitrag: Heidemarie Wieczorek-Zeul "Wer den Frieden will muss den Frieden vorbereiten!" zum Zivilen Friedensdienst, (Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses und im Rahmen der Veranstaltungen offen), VA: Friedensgruppe Lüdenscheid

Kontakt: Friedensgruppe Lüdenscheid, Matthias Wagner, Lindenau 16, 58511 Lüdenscheid, Tel.: 02351/25138
E-Mail:   info(at)friedensgruppe-luedenscheid(Punkt)de
Internet: http://www.friedensgruppe-luedenscheid.de

Dienstag, 26.08.2014 Berlin:

Diskussionsveranstaltung "Brauchen wir eine neue Ostpolitik?" mit Rolf Mützenich (MdB SPD, stellv. Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion), Dr. Andreas Heinemann-Grüder (Mitautor des Friedensgutachten 2014), Reiner Braun (Sprecher der Kooperation für den Frieden), Einführung: Dr. Wolfgang Uellenberg (Leiter Politik und Planung, ver.di Bundesverwaltung), 18-20 Uhr, ver.di Haus, Raum 6.06, Köpenicker Str. 30, Details siehe hier, VA: verdi
Kontakt: ver.di, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Tel.: 030/6956-0
E-Mail:   sichtweisen(at)verdi(Punkt)de
Internet: http://www.verdi.de

Mittwoch, 27.08.2014 Braunschweig:

Film "Im westen nichts neues" (USA 1930, Regie: Lewis Milestone), 18.30 Uhr, Universium Filmtheater, Neue Str. 8, Kosten: 8 EUR, VA: Friedenszentrum Braunschweig

Kontakt: Friedenszentrum Braunschweig e.V., Goslarsche Str. 93, 38118 Braunschweig, Tel.: 0531/893033, Fax: 0531/8019989 (Ansprechpartner: Inge Gerlach, Tel.: 0531/694174)
E-Mail:   friedenszentrum(at)arcor(Punkt)de
Internet: http://www.friedenszentrum.info

Donnerstag, 28.08.2014 Colditz:

Gedenkveranstaltung zum Weltfriedenstag 2014, Kranzniederlegung und (kurze) Ansprache: Friedrich Burschel (Journalist), 16 Uhr, Gedenktafel auf Schloss Colditz, Schloßgasse 1, VA: Die Linke Westsachsen

Kontakt: Die Linke KV Westsachsen
E-Mail:   Kerstin(Punkt)Koeditz(at)slt(Punkt)sachsen(Punkt)de
Internet: http://www.dielinke-westsachsen.de

Donnerstag, 28.08.2014 Erfurt:

Kundgebung zum Weltfriedenstag 2014, Redner: Sandro Witt (DGB-Chef Thüringen), Schülerin Vanessa Gamrad (12, Regelschule Elxleben), Tilo Schuster (IG Bau), Elke Pudszuhn (VVN-BdA, -angefr.-), M. Henfling, Landesfrauenrat (-angefr.-), Mod.:Ute Hinkeldein, 17 Uhr, Erfurter Anger,
Flyer siehe hier, VA: Aktionskreis für Frieden, Bündnis für soziale Gerechtigkeit - Gegen Rechtsextremismus
Kontakt: Aktionskreis für Frieden c/o Ute Hinkeldein, Rigaer Str. 6/06, 99091 Erfurt, Tel.: 0361/732481, Fax: 0361/732481
E-Mail:   aktionskreis-frieden-erfurt(at)gmx(Punkt)de

Donnerstag, 28.08.2014 Ludwigshafen:

Vortrag und Diskussion zum Antikriegstag 2014 "Kriege werden gemacht. Wir stellen uns dagegen. Bundeswehr auf Expansionskurs" mit Uwe Hiksch (Naturfreunde Deutschland), 19.30 Uhr, ver.di-Gewerkschaftshaus, Kaiser-Wilhelm-Str. 7,
Flyer siehe hier, VA: Attac Ludwigshafen und DGB (Region Vorder-und Südpfalz), ver.di (Bezirk Rhein-Pfalz) und die Naturfreunde Ludwigshafen
Kontakt: DGB-Region Vorder- und Südpfafz, Kaiser-Wilhelm-Str. 7, 67059 Ludwigshafen, Tel.: 0621/518018, Fax: 0621/623652
E-Mail:   ludwigshafen(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.dgb-rlp.de/regionen/dgb-region-vorder-suedpfalz

Donnerstag, 28.08.2014 bis 02.09.2014 Rendsburg:

"Nie wieder Krieg" - Kunst für den Frieden, (Angebot für alle SchülerInnen der weiterführen-den Schulen am Antikriegstag im Rahmen der Städtepartnerschaftsjubiläen 2014 der Stadt Rendsburg), VHS, Paradeplatz 11, VA: VHS

Kontakt: VHS Rendsburger Ring, Niederes Arsenal, Arsenalstr. 2-10, 24768 Rendsburg, Tel.: 04331/2088-12, Fax: 04331/2088-30
E-Mail:   vhs(at)vhs-rendsburg(Punkt)de
Internet: http://www.vhs-rendsburg.de

Freitag, 29.08.2014 Dülmen:

Lesung "Im Westen nichts Neues" von Erich Maria Remarque - mit Dr. Christa Degemann-Lickes, musikalische Begleitung: Manfred Wordtmann (Klavier), 19.30 Uhr, VHS, Alte Sparkasse, Forum, Kosten: 5/3 EUR, VA: VHS Dülmen [zum Antikriegstag 2014]

Kontakt: VHS Alte Sparkasse, Münsterstr. 29, 48249 Dülmen, Fax: 02594/12-409
E-Mail:   info(at)vhs-duelmen(Punkt)de
Internet: http://www.vhs-duelmen.de

Freitag, 29.08.2014 Kiel:

Kulturveranstaltung zum Antikriegstag 2014 "Folk gegen Krieg und Faschismus" mit Angela Altmann (Geige, Querflöte, Keyboard) und Peter Schenzer (Ex. Rotdorn): Irish Bouzouki, Gesang, 19 Uhr, Gewerkschaftshaus Kiel, Emma-Sorgenfrey-Foyer, Legienstraße 22-24,
Flyer siehe hier, VA: VVN Kiel, DGB-Region KERN, Kieler Friedensforum, VS, ZAA
Kontakt: VVN-BdA Schleswig Holstein
E-Mail:   xx
Internet: http://kiel.vvn-bda.de

Freitag, 29.08.2014 Lehrte-Sievershausen:

Vortrag "Ein unbequemer Held - Martin Luther King und sein Kampf gegen Rassismus, Armut und Krieg" mit Prof. i.R. Heinrich Grosse, 19 Uhr, Dokumentationsstätte - Sievershausen, Kirchweg 4A, VA: Antikriegshaus Sievershausen

Kontakt: Antikriegshaus Sievershausen, Kirchweg 4A, 31275 Lehrte
E-Mail:   info(at)antikriegshaus(Punkt)de
Internet: http://www.antikriegshaus.de

Freitag, 29.08.2014 Lüdenscheid:

"Überkonfessionelles Friedensgebet" mit Mechthild Börger, Arnd Lüling und Monika Deitenbeck-Goseberg, 18 Uhr, Bürgerforum [im Rahmenprogramm der Ausstellung "Frieden gegen Krieg - Gewissen gegen Gewehre" - 100 Jahre Friedensarbeit in Hagenund dem Märkischen Kreis]

Kontakt: Friedensgruppe Lüdenscheid, Matthias Wagner, Lindenau 16, 58511 Lüdenscheid, Tel.: 02351/25138
E-Mail:   info(at)friedensgruppe-luedenscheid(Punkt)de
Internet: http://www.friedensgruppe-luedenscheid.de

Freitag, 29.08.2014 Potsdam:

Tagung "Das Jahr 1914 und die Frage von Krieg und Frieden im 20. und 21. Jahrhundert" als 18. Potsdamer Kolloquium zur Außen- und Sicherheitspolitik, 10-18 Uhr, Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte, Am Alten Markt 9, VA: Rosa Luxemburg Stiftung Brandenburg

Kontakt: Rosa Luxemburg Stiftung, Dortustr. 53, 14467 Potsdam, Tel.: 0331/8170432, Fax: 0331/8170433
E-Mail:   d(Punkt)nakath(at)bbg-rls(Punkt)de
Internet: http://www.brandenburg.rosalux.de

Freitag, 29.08.2014 Wuppertal:

Film "Im Westen nichts Neues" (USA 1930, Regie: Lewis Milestone) zum Weltfriedenstag 2014, 21 Uhr, Alte Feuerwache, Gathe 6, im TALFLIMMERN,
Flyer siehe hier, Kosten: 7 EUR, VA: Regionalbüro Arbeit und Leben Berg - Mark in Kooperation mit dem DGB Stadtverband Wuppertal, SJD Die Falken Wuppertal, Talflimmern
Kontakt: Regionalbüro Arbeit und Leben Berg - Mark, Tel.: 0202/303502
E-Mail:   berg-mark(at)aulnrw(Punkt)de
Internet: http://www.aulnrw.de

Samstag, 30.08.2014 Bielefeld:

Friedensfest auf dem Kesselbrink "100 Jahre 1. Weltkrieg mahnen: Krieg löst keine Probleme!", Redner: Prof. Arno Klönne (Paderborn), Dr. Peter Strutynsky (Kasseler Friedensratschlag), Kultur, Diskussion und Musik mit Ester Bejenaro und microphone-mafia, Kabarettist Eckhard Radau, Rockband Hammerfest und andere, 16-22 Uhr, VA: Bielefelder Friedensinitiative

Kontakt: Bielefelder Friedensinitiative, M. Greve, Graf-v.-Stauffenbergstr. 10, 33613 Bielefeld
E-Mail:   greve1951(at)versanet(Punkt)de
Internet: http://bielefelder-friedensini.de

Samstag, 30.08.2014 Frankfurt:

Demonstration "Für Frieden, Abrüstung, Demokratie und soziale Gerechtigkeit" zum Antikriegstag 2014, Start: 12 Uhr, Hauptbahnhof, Kaisersack, Zwischenkundgebung: 13 Uhr, Hauptwache, Katharinenkirche, Abschlusskundgebung: 14.30 Uhr, Römerberg,
Flyer siehe hier, VA: Friedens- und Zukunftswerkstatt
Kontakt: Friedens- und Zukunftswerkstatt c/o DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, 60329 Frankfurt, Tel.: 069/24249950, Fax: 069/24249951
E-Mail:   Frieden-und-Zukunft(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.frieden-und-zukunft.de

Samstag, 30.08.2014 Gera:

20. Landesweites Friedensfest mit Dr. Gregor Gysi (Rede ab 17.00 Uhr), Bodo Ramelow (LINKE-Spitzenkandidat zur Landtagswahl), Musikalische Unterhaltung durch Kai Niemann, Geffrath und Jump Your Style, Lesen gegen den Krieg ab 15.30 Uhr, mit Kai Niemann, Eva-Maria Fastenau, Rudolf Trommer u.a., 13.30 bis 18.00 Uhr, Eventfläche vor dem KuK, VA: Die Linke Gera

Kontakt: Die Linke Gera, Andreas Schubert, Markt 12a, 07545 Gera, Tel.: 0365/813123
E-Mail:   rgeschaeftsstelle(at)die-linke-gera(Punkt)de
Internet: http://die-linke-gera.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Samstag, 30.08.2014 Gießen:

Kundgebung zum Antikriegstag 2014 "Dem Krieg keine Chance!", RednerInnen: Susanne Finking, Klaus Zecher (DGB-Kreisvorsitzender, Burkhard Staude (IPPNW), 11 Uhr, Seltersweg/Ecke Löwengasse, VA: Friedensnetzwerk Gießen (= Frauen für den Frieden, Gießener Friedensinitiative, DGB-Kreisverband Gießen, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung -IPPNW-)

Kontakt: Friedensnetzwerk Gießen c/o Christa Schreier, Steinstr. 33, 35390 Gießen
E-Mail:   christaschreier(at)arcor(Punkt)de

Samstag, 30.08.2014 Mannheim:

Radtour "Auf den Spuren des antifaschistischen Widerstandes 1933 bis 1945 im Mannheimer Süden", Treffpunkt: 10 Uhr, Marktplatz Neckarau (Friedrichstr. / Ecke Rheingoldstr.), Abschluss: ca. 13 Uhr am Hauptbahnhof,
Flyer siehe hier, VA: VVN-BdA Mannheim
Kontakt: VVN-BdA Mannheim, Elke Kammigan-Bentzinger, Tel.: 0621/745566
E-Mail:   xx
Internet: http://www.mannheim.vvn-bda.de

Samstag, 30.08.2014 Regensburg:

Diskussionsveranstaltung "Die Arbeiterbewegung 1914 - Internationale Solidarität und Friedenspolitik am Vorabend des 1. Weltkriegs", 19 Uhr, Gewerkschaftshaus, Richard-Wagner-Str. 2, VA: DGB-Region Regensburg

Kontakt: DGB-Region Regensburg, Richard-Wagner-Str. 2, 93055 Regensburg, Tel.: 0941/79986-14, Fax: 0941/7998620
E-Mail:   regensburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-regensburg.dgb.de

Samstag, 30.08.2014 Strausberg:

24. Strausberger Friedensfest, darin: 11 Uhr, "Podiumsgespräch über Krieg und Frieden in der Gegenwart" mit E.Crome, W. Neidhardt, H. Oreschko, B. Biedermann, 10-20 Uhr, Alter Gutshof, Plötzler Chaussee 7, VA: Die Linke KV Märkisch-Oderland

Kontakt: Die Linke Märkisch-Oderland, Große Str. 76, 15344 Strausberg, Tel.: 03341/311796, Fax: 03341/314775
E-Mail:   kreisverband(at)dielinke-mol(Punkt)de
Internet: http://www.dielinke-mol.de

Samstag, 30.08.2014 Tübingen:

Kundgebung zum Antikriegstag 2014 mit Infoständen und Reden, ab 11.30 Uhr, Holzmarkt,
Flyer siehe hier, VA: Tübinger Friedensplenum
Kontakt: Tübinger Friedensplenum / Antikriegsbündnis, Österbergstr. 2, c/o ESG, 72074 Tübingen
E-Mail:   info(at)friedensplenum-tuebingen(Punkt)de
Internet: http://www.friedensplenum-tuebingen.de

Sonntag, 31.08.2014 Berlin:

Antikriegstagmarkt (Info-Ständen, Diskussionen, Kultur, Talks und Informationen) zum Antikriegstags 2014, 13-17 Uhr, Potsdamer Platz, VA: Berliner Friedenskoordination

Kontakt: Friedenskoordination Berlin (FriKo), Laura von Wimmersperg, Hauptstr. 37, 10827 Berlin, Tel.: 030/7823382, Fax: 030/7823382
E-Mail:   laurawimmersperg(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.friko-berlin.de

Sonntag, 31.08.2014 Dortmund:

Konzert "Verleih uns Frieden gnädiglich" zum Antikriegstag 2014 mit dem Posaunenchor Brackel, Ev. Kantorei Brackel, Chor der Segenskirchengemeinde Eving, 17 Uhr, Ev. Kirche am Hellweg, VA: Ev. Kirche am Hellweg

Kontakt: Ev. Kirche am Hellweg, Gemeindebüro, Flughafenstr. 7-9, 44135 Dortmund, Tel.: 0231/259016, Fax: 0231/201767
E-Mail:   gemeindebuero(at)ev-kirche-brackel(Punkt)de
Internet: http://www.ev-kirche-brackel.de

Sonntag, 31.08.2014 Havixbeck:

Lesung "Im Westen nichts Neues" von Erich Maria Remarque - mit Dr. Christa Degemann-Lickes, musikalische Begleitung: Manfred Wordtmann (Klavier), 11 Uhr, Anne-Frank-Gesamtschule, Gemeindebücherei, Kosten: 5/3 EUR, VA: VHS Dülmen gemeinsam mit dem Friedenskreis an der Anne-Frank-Gesamtschule [zum Antikriegstag 2014]

Kontakt: Friedenskreis an der Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck, Franz-Roger Reinhard, Masbecker-Heideweg 4, 48329 Havixbeck, Tel.: 02507/7951
E-Mail:   reinhard(Punkt)roger(at)gmail(Punkt)com
Internet: http://www.gesamtschule.havixbeck.de/pages/willkommen/friedenskreis.php

Sonntag, 31.08.2014 Kaltenkirchen:

Gedenkwanderung auf dem Gelände der Gedenkstätte KZ-Kaltenkirchgen, Führung: Lars Thode (Historiker), Start: 14.30 Uhr, ab 13 Uhr, Vorstellung der Entwürfe für eine zukünftige Ausstellung über den Umgang mit der NS-Geschichte in der Nachkriegszeit in Kaltenkirchen von StudentInnen der Kieler Christian-Albrechts-Uni, Dokumentenhaus der Gedenkstätte, VA: KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen, vhs Kaltenkirchen

Kontakt: VHS Kaltenkirchen, Tel.: 04191/91 76 11
E-Mail:   nachrichten(at)kz-kaltenkirchen(Punkt)de
Internet: http://ww.kz-kaltenkirchen.de

Sonntag, 31.08.2014 Neuenburg:

AntiKriegstag 2014 im Markgräflerland "Beendet die Kriege, den Hass, die Gewalt! Frieden Jetzt! - Arrêtez les guerres, la haine et la violence! De la paix maintenant!", Kundgebung: 15 Uhr, Rathausplatz, Infos http://www.friedensrat.org/pages/aktionen/2014/antikriegstag-2014-im-markgraeflerland.php siehe hier, Veranstalter: DGB Markgräflerland & Friedensrat Markgräflerland

Kontakt: Friedensrat Markgräflerland, Uli Rodewald, Lindenstr. 23, 79379 Müllheim, Tel.: 07631/9318564
E-Mail:   friedensrat-muellheim(at)gmx(Punkt)de
Internet: http://www.friedensrat.org

Sonntag, 31.08.2014 Neumünster:

Vortrag und Diskussion "Wurde der 1. Weltkrieg inszenniert" mit Dr. Wolfgang Beutin, Dr. Horst Leps (GEW), 11.30 Uhr, DGB-Haus Neumünster, Carlstr. 7,
Flyer siehe hier, VA: DGB Stadtvand Neumünster, ver.di Südholstein, ZAA-Zusammenarbeitsausschuss der Friedensbewegung SH
Kontakt: Zusammenarbeitsausschuss der Friedensbewegung in Schleswig-Holstein (ZAA), c/o Benno Stahn, An den Birken 18, 24111 Kiel, Tel.: 0431/690167
E-Mail:   b(Punkt)stahn(at)schleswig-holstein(Punkt)de
Internet: http://zaafrieden.wordpress.com

Sonntag, 31.08.2014 Osnabrück:

Sommerkirche "... dass Gerechtigkeit und Friede sich küssen" (Ps. 85,11)" der Ev.-reformierten Gemeinde Osnabrück, 10 Uhr, Bergkirche, Bergstr. 16, VA: Ev.-reformierte Gemeinde Osnabrück [im Rahmen der Predigtreihe zu Krieg und Frieden]

Kontakt: Ev.-reformierte Gemeinde Osnabrück
Internet: http://www.bergkirche-osnabrueck.de

Sonntag, 31.08.2014 Osterholz-Scharmbeck:

Diskussionsveranstaltung "Wir brauchen echte Friedenspolitik!" zum Antikriegstag 2014 - mit Wolfgang Gehrcke (MdB Die Linke, stellv. Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion), Mizgin Ciftci (Jugendreferent der Yezidischen Gemeinde Osterholz-Scharmbeck), 11 Uhr, im Abgeordnetenbüro von Herbert Behrens, MdB, Marktplatz 8, (anschl. gegen 14 Uhr, Fahrt zur Gedenkstätte Sandbostel), VA: MdB Büro Herbert Behrens

Kontakt: Die Linke, Herbert Behrens, Marktplatz 8, 27711 Osterholz-Scharmbeck, Tel.: 04791/3477, Fax: 04791/3477
E-Mail:   Herbert(Punkt)Behrens(at)bundestag(Punkt)de

Sonntag, 31.08.2014 Siegen:

Lesung "Es muss Leute geben, denen der Krieg nützt", unter diesem Titel stellt Peter Schmöle den Antikriegsroman "Im Westen nichts Neues" von Erich Maria Remarques vor, 15 Uhr, Zentrum für Friedenskultur (ZFK), Kölner Str. 11 (SI-Oberstadt), VA: ZFK

Kontakt: Zentrum für Friedenskultur (ZFK), Kölner Str. 11, 57072 Siegen, Tel.: 0271/20596
E-Mail:   info(at)zfk-siegen(Punkt)net
Internet: http://friedenskultur.de

Sonntag, 31.08.2014 Soest:

Antimilitaristische Fahrradtour zum Antikriegstag 2014 (Kriegerdenkmäler im Spiegel der Zeit), Führung/Tourguide: Thomas Röstel, Treffpunkt: 14 Uhr, Bahnhof Soest, Radstation, VA: RLS NRW in Kooperation mit dem Rosa-Luxemburg-Club Hellweg

Kontakt: Rosa-Luxemburg-Club Hellweg, Dirk Koch, Tel.: 02943/481682
E-Mail:   koch(Punkt)rlc(Punkt)hellweg(at)online(Punkt)de
Internet: http://www.rosalux.de/event/50895/krieger-denk-mal.html

Sonntag, 31.08.2014 Weimar:

Radtour "Wider das Vergessen" - Zum Weltfriedenstag 2014, Start/Treff: 10 Uhr, Gedenkstele für die Todesmärsche, Kreuzung Rießner- und Ettersburger Str., (entlang der Todesmarschrouten im April 1945) mit Blumenniederlegungen in Weimar, BadBerka, Tannroda und Kranichfeld, VA: Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Weimar, ADFC Weimar, Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, Thüringische Landeszeitung

Kontakt: Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Weimar c/o Radio Lotte Weimar, Goetheplatz 12, 99423 Weimar, Tel.: 03643/777360
E-Mail:   weimar-gegen-rechts(at)web(Punkt)de
Internet: http://www.bgr-weimar.de/cms/startseite.html

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Sonntag, 31.08.2014 Wolfenbüttel:

Gedenkveranstaltung an die Opfer der Kriege und der Nazi-Gewaltherrschaft (Antikriegstag), mit Kranzniederlegungen am Grab der ermordeten Gewerkschafter, am russischen Ehrenmal und am internationalen Gedenkstein, Redner: Bertold Brücher (DGB-Kreisvorsitzender) und Jan Schröder (SPD), 10.30 Uhr, Hauptfriedhof, Lindener Str., VA: DGB KV Wolfenbüttel, SPD-Stadtverband Wolfenbüttel

Kontakt: DGB Service Büro Wob/Gif/Helmstedt, Siegfried-Ehlers-Str. 1, 38440 Wolfsburg, Tel.: 05361/27800, Fax: 05361/278030
E-Mail:   wolfsburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://suedostniedersachsen.dgb.de


im Ausland / other countries than Germany:

Sonntag, 31.08.2014 Schweinfurt:

Diskussionsveranstaltung zum Antikriegstagsveranstaltung 2014 "100 Jahre Erster Weltkrieg - 75 Jahre Zweiter Weltkrieg - Militarisierung heute" mit Monty Schädel (Bundessprecher der DFG-VK), 17 Uhr, Gewerkschaftszentrum Schweinfurt, Am Zeughaus 9-13,
Flyer siehe hier, VA: Schweinfurter Friedensratschlag, DGB-Region Schweinfurt-Würzburg, Unterstützer: DFG/VK Schweinfurt-Würzburg,
Kontakt: DGB-Region Schweinfurt-Würzburg, Am Zeughaus 9-13, 97421 Schweinfurt, Tel.: 09721/7042-11, Fax: 09721/704225
E-Mail:   schweinfurt(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.dgb-schweinfurt.de


September 2014


Bundesrepublik / Germany:

Montag, 01.09.2014 Aachen:

Verleihung des "Aachener Friedenspreises 2014", an: "Lebenslaute" sowie Internationalerpreisträger: "CodePink" (USA), Laudatio: Gabriele Krone-Schmalz (Fernsehjournalistin und Autorin), 19 Uhr, Aula Carolina, Pontstr. 7-9, anschl. (ab 21 Uhr), Gemeinsames Feiern in den Räumen der KHG, Pontstr.,
Flyer siehe hier, VA: Aachener Friedenspreis, DGB, ...
Kontakt: Aachener Friedenspreis, Ralf Woelk
E-Mail:   kontakt(at)aachener-friedenspreis(Punkt)de
Internet: http://www.aachener-friedenspreis.de/preistraeger/archiv/jahr-2014.html

Montag, 01.09.2014 Aachen:

DGB-Veranstaltung zum Antikriegstag 2014, 17 Uhr, Elisenbrunnen, anschl. Demonstrationszug zur Aula Carolina, dort ab 19 Uhr, Preisverleihung des Aachener Friedenspreises,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Region NRW Süd-West, Aachener Friedenspreis, ...
Kontakt: DGB-Region NRW Süd-West, Dennewartstr. 17, 52068 Aachen, Tel.: 0241/9467120, Fax: 0241/9467129
E-Mail:   aachen(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-nrw-suedwest.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Aalen:

Mahnwache am Antikriegstag 2014, Redner: Pfarrer Bernhard Richter, Josef Mischko (DGB-Kreisvorsitzender), 17 Uhr, Marktbrunnen, anschl. Ökum. Friedensgebet in der Stadtkirche, mit Dekan Dr. Pius Angstenberger und Pfarrer Bernhard Richter, VA: Deutsche Gewerkschaftsbund, KV Ostalb und Region Nordwürttemberg sowie das Aalener Bündnis für den Frieden, Friedensratschlag Ostwürttemberg

Kontakt: Aalener Bündnis für den Frieden
E-Mail:   aalenerbuendnisfuerdenfrieden(at)web(Punkt)de
Internet: http://www.aalener.buendnis.fuer.den.frieden.ms

Montag, 01.09.2014 Aschaffenburg:

Kundgebung am Antikriegstag 2014, Begrüßung: Rudi Großmann (DGB-Kreisverbandsvor.) ",Gedenken 100 Jahre Erster Weltkrieg - 75 Jahre zweiter Weltkrieg"; Beiträge: Reinhard Frankl (ATTAC und GEW) "Im Osten nichts Neues"; Ludwig Stauner (Betriebsseelsorger der KAB) ",Friedenspolitik als Verantwortung in Arbeitsprozessen"; Bernhard Wühr (Friedenstrommler) "Krieg oder Krise? - Die Macht der Lügenbarone", Musikalische Begleitung: Friedenstrommler, 18 Uhr, Schöntal (City-Galerie), anschl. Demo von den Aschaffenburger Friedenstrommlern,
Flyer siehe hier, VA: DGB KV Aschaffenburg-Miltenberg und Main-Spessart, Aschaffenburger Friedenstrommler, attac Aschaffenburg, KAB Aschaffenburg
Kontakt: Region Bayer.Untermain des DGB, Haselmühlenweg 1, 63741 Aschaffenburg, Tel.: 06021/3586820, Fax: 06021/3586828
E-Mail:   aschaffenburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-bayerischeruntermain.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Aschersleben:

Mahnwache "Krieg - kein Mittel zur politischen Lösung!" am Weltfriedenstag 2014, 13-16 Uhr, Holzmarkt, VA: Die Linke KV Aschersleben

Kontakt: Die Linke OV Aschersleben
E-Mail:   xx

Montag, 01.09.2014 Augsburg:

Kundgebung zum Antikriegstag 2014 "Wir demonstrieren gegen Krieg, für Abrüstung und Frieden" mit Rednerinnen und Rednern aus verschiedenen Organisationen, mit Liedern gegen Krieg, mit Sandwiches und Transparenten, 18 Uhr, Königsplatz (bei den Bäumen), VA: Augsburger Friedensinitiative

Kontakt: Augsburger Friedensinitiative (AFI), Klaus Länger
E-Mail:   info(at)augsburger-friedensinitiative(Punkt)de
Internet: http://www.augsburger-friedensinitiative.de

Montag, 01.09.2014 Bad Hersfeld:

Kundgebung am Internationalen Anti-Kriegs-Tag, 18 Uhr, Rathausplatz,
Flyer siehe hier, VA: Friedensinitiative Hersfeld-Rotenburg, attac-Gruppe Bad Hersfeld
Kontakt: Friedensinitiative Hersfeld-Rotenburg c/o Michael Held, Simon-Haune-Str. 15, 36251 Bad Hersfeld, Tel.: 06621/620186
E-Mail:   A-P-S(at)gmx(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Bad Kreuznach:

Mahnwache zum Antikriegstag 2014, 16.30 Uhr, Salinenplatz, VA: Netzwerk am Turm, ...

Kontakt: Netzwerk am Turm, Manfred Thesing, Im Wassersümpfchen 23, 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 06758/1469
E-Mail:   m(Punkt)thesing(at)netzwerk-am-turm(Punkt)de
Internet: http://www.netzwerk-am-turm.de

Montag, 01.09.2014 Berlin:

Filmvorführung "Chemiewaffen aus Deutschland - eine unendliche Geschichte?" zum Weltfriedenstag - anschl. Diskussion mit den Autoren Maren Schibilsky und Hartmut Sommerschuh, 19 Uhr, Käthe-Kollwitz-Museum, Fasanenstr. 24, VA: Käthe-Kollwitz-Museum

Kontakt: Käthe-Kollwitz-Museum Berlin, Fasanenstr. 24, 10719 Berlin, Tel.: 030/882 52 10, Fax: 030/881 19 01
E-Mail:   info(at)kaethe-kollwitz(Punkt)de
Internet: http://www.kaethe-kollwitz.de/sonderausstellungen.htm

Montag, 01.09.2014 Berlin:

Gedenkveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestag des Beginns des 2. Weltkrieges, 12 Uhr, Friedensglocke Berlin, Großer Teich, Volkspark Friedrichshain, VA: Friedensglockengesellschaft Berlin

Kontakt: Friedensglockengesellschaft Berlin, Klaus Lemmnitz, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Tel.: 030/4216280, Fax: 030/4216279
E-Mail:   friedensglockengesellschaft(at)web(Punkt)de
Internet: http://www.berlin-friedensglocke.de

Montag, 01.09.2014 Berlin:

Kranzniederlegung am Deutsch-Polnischen Denkmal im Friedrichshain - zum 75. Jahrestag des Beginns des II. Weltkrieges mit dem Überfall Hitlerdeutschlands auf Polen, 10 Uhr, Am Friedrichshain / Ecke Virchowstr., VA: Gesellschaft für gute Nachbarschaft zu Polen, ...

Kontakt: Gesellschaft für gute Nachbarschaft zu Polen - Regionalverband der Deutsch-Polnischen Gesellschaft der BRD c/o Dr. Renate Weiß, Mellenseestr. 1, 10319 Berlin, Tel.: 030/5123829
E-Mail:   vorstand(at)guteNachbarn(Punkt)de
Internet: http://www.guteNachbarn.de

Montag, 01.09.2014 Berlin:

DGB-Veranstaltung zum Antikriegstag 2014 "Krieg, hurra" - Die Frau an der Heimatfront; - Die Frau steht am Herd, der Mann im Feld; - Er ist der Held. Sie ist es nicht; Helden werden besungen. Die anderen vergessen. Mit Greta Stecher und Heidi Riehm (mit Texten und Liedern von Brecht, Weill, Dessau, Eisler, Klabund, Tucholsky, Hollaender, Kästner, Krtschl u.a), Klavier: Michel Letz, DGB-Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Saal, Keithstr. 1-3,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Bezirk Berlin-Brandenburg
Kontakt: Bezirk Berlin-Brandenburg, Keithstr. 1-3, 10787 Berlin, Tel.: 030/21240212, Fax: 030/21240219
E-Mail:   verwaltung(Punkt)bbr(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.berlin-brandenburg.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Berlin:

Kulturveranstaltung "Dass man es nie vergisst, dass Leben alles ist" - Friedenslieder, Lebenslieder, Liebeslieder - mit Johanna Arndt (Wort, Gesang und Gitarre), Tobias Schneegans (Klavier, Gesang, Perkussion), 19 Uhr, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon, Franz-Mehring-Platz 1, VA: RLS

Kontakt: Rosa Luxemburg Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Tel.: 030/443100, Fax: 030/44310230
E-Mail:   info(at)rosaluxemburgstiftung(Punkt)de
Internet: http://www.rosaluxemburgstiftung.de

Montag, 01.09.2014 Berlin:

Film zum Antikriegstag "Komm und sieh" (UdSSR 1985, 146 min, Regie: Elem Klimow, russisch mit deutschen Untertiteln), 19 Uhr, KOHTAKTbI-Domizil, Feurigstrasse 68 (Bln-Schöneberg), VA: KONTAKTE-KOHTAKTbI

Kontakt: Kontakte, Eberhard Radczuweit, Feurigstr. 68, 10827 Berlin, Tel.: 030/78705288, Fax: 030/78705289
E-Mail:   info(at)kontakte-kontakty(Punkt)de
Internet: http://www.kontakte-kontakty.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Montag, 01.09.2014 Berlin:

Mahnwache "Protest vor dem Bundestag: Gedenken heißt: Nein zum Krieg - Waffenexporte verbieten!", 13 Uhr, Vor dem Bundestag, Platz der Republik, Details siehe hier, VA: FRIKO Berlin, NaturFreunde Berlin
Kontakt: Naturfreunde LV Berlin, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin, Tel.: 030/83203924, Fax: 030/8339157
E-Mail:   info(at)naturfreunde-berlin(Punkt)de
Internet: http://www.naturfreunde-berlin.de

Montag, 01.09.2014 Bernau:

Lesung zum Weltfriedenstag mit Sigmund Jähn, 18 Uhr, Kulturhof - Club "Treff 23", Breitscheidstr. 43a, VA: Niederbarnimer Kulturbund

Kontakt: Niederbarnimer Kulturbund e.V., Tel.: 03338/2135
E-Mail:   vorstand(at)niederbarnimer-kulturbund-e-v(Punkt)de
Internet: http://www.niederbarnimer-kulturbund-e-v.de

Montag, 01.09.2014 Bochum:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014 (zum 75. Jahrestags des Überfalls Deutschlands auf Polen) - Lieder und Text gegen Militarisierung und Krieg - mit Manfred Böll, Chorrosion, Jochen Marquardt, 19.30 Uhr, Rotunde, Konrad-Adenauer-Platz 3,
Flyer siehe hier, VA: DGB Bochum, Friedensplenum Bochum
Kontakt: DGB-Region Ruhr-Mark, Büro Bochum, Alleestr. 80, 44793 Bochum, Tel.: 0234/687033, Fax: 0234/6870349
E-Mail:   bochum(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-ruhr-mark.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Bonn:

Vortrag und Diskussion "Rüstungsexportpolitik zwischen politischen Werten, militärischen Notwendigkeiten und wirtschaftlichen Interessen" mit Wolfgang Hellmich (MdB SPD), Dr. Hilmar Linnenkamp (SWP, Berlin), Werner Frank (Min.rat, BMVg), Jan Grebe (BICC), Mod.: Hans-Joachim Schaprian, Begrüßung: Martin Weinert (FES), 17.30-20 Uhr, FES, Godesberger Allee 149, VA: FES [im Rahmen der Reihe "Sicherheitspolitisches Forum NRW"]

Kontakt: Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro NRW, Martin Weinert, Godesberger Allee 149, 53175 Bonn, Tel.: 0228/883-7211, Fax: 0228/883528
E-Mail:   Martin(Punkt)Weinert(at)fes(Punkt)de
Internet: http://www.fes.de

Montag, 01.09.2014 Bramstedtlund:

Kundgebung "Krieg beginnt hier" am Antikriegstag 2014, 16 Uhr, an der Bramstedtlunder Str. (K 105; direkt vor der Einfahrt am EloKa-Bundeswehrstandort), anschl. 17 Uhr, Gedenkveranstaltung in Ladelund am KZ-Außenlager, organisiert vom DGB,VA: DFG-VK, VVN-BdA, ...

Kontakt: DFG-VK Flensburg, Postfach 0112, 24925 Flensburg
E-Mail:   flensburg(at)bundeswehrabschaffen(Punkt)de
Internet: http://www.bundeswehrabschaffen.de

Montag, 01.09.2014 Brannenburg:

Vortrag und Diskussion "Über die Kriegserfahrungen Wilhelm Leuschners bei seinem Fronteinsatz von 1916 bis 1918 in Weißrußland und in Frankreich", ver.di Bildungszentrum, Schrofenstr. 32, VA: ver.di Bildungszentrum Brannenburg, Wilhelm-Leuschner-Stiftung [aus Anlass des 100. Jahrestages des 1. Weltkriegs und des 25. Jahrestages des 2. Weltkriegs]

Kontakt: ver.di Bildungszentrum, Schrofenstr. 32, 83098 Brannenburg, Tel.: 08034/905-0, Fax: 08034/905-100
E-Mail:   bst(Punkt)brannenburg(at)verdi(Punkt)de
Internet: http://www.haus-brannenburg.de

Montag, 01.09.2014 Bremen:

Vortrag und Diskussion "Zur Kontinuität Bremer Rüstungsproduktion vom 1. Weltkrieg bis heute" mit Andrea Kolling (Bremische Stiftung für Rüstungskonversion und Friedensforschung), 19 Uhr, Gewerkschaftshaus, Bahnhofsplatz 22/28, VA: Bremer Friedensforum, DGB Bremen, ... [Veranstaltung zum Antikriegstag]

Kontakt: Bremer Friedensforum c/o Villa Ichon, Goetheplatz 4, 28203 Bremen, Tel.: 0421/3961892
E-Mail:   info(at)bremerfriedensforum(Punkt)de
Internet: http://www.bremerfriedensforum.de/240/event/veranstaltung-zum-antikriegstag/

Montag, 01.09.2014 Bremen:

Kundgebung zum Antikriegstag "Die Waffen nieder!" mit Herbert Behrens, (Osterholz-Scharmbeck, MdB, Die Linke), Eva Böller, Sönke Hundt und Walter Ruffler (alle Bremen), 17.30 Uhr, Bahnhofsplatz, VA: Bremer Friedensforum, Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK), Nordbremer Bürger gegen den Krieg

Kontakt: Bremer Friedensforum, Villa Ichon, Goetheplatz 4, 28203 Bremen, Tel.: 0421/3961892 oder 6441470
E-Mail:   info(at)bremerfriedensforum(Punkt)de
Internet: http://www.bremerfriedensforum.de

Montag, 01.09.2014 Büchel:

Friedensgebet am Antikriegstag 2014 am Atomwaffenstandort Büchel mit (u.a.) Präses Manfred Rekowski (EKiR), 16 Uhr, Haupttor des Fliegerhorstes (kurz hinter der St. Barbara Kapelle), Musikalische Impulse: Kantor Uli Windbergs, Chor der Ev.Kirchengemeinde Lobberich-Hinsbeck,
Flyer siehe hier, VA: Regionalgruppe des Internationalen Versöhnungsbundes Cochem-Zell / Initiativkreis gegen Atomwaffen
Kontakt: Regionalgruppe des Internationalen Versöhnungsbundes Cochem-Zell / Initiativkreis gegen Atomwaffen, Dr. Elke Koller, Grubenstr. 86, 56759 Laubach-Leienkaul, Tel.: 02653/3220, Fax: 02653/911345
E-Mail:   dr(Punkt)elke(Punkt)koller(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.kirchenkreis-koblenz.de/?newsid=592

Montag, 01.09.2014 Celle:

Kundgebung zum Antikriegstag 2014, Redner: Dr. Andreas Flick (Ev.-ref. Kirchengemeinde Celle), Yilmaz Kaba (Vorstandsmitglied der Ezidischen Vereine in Deutschland), Charly Braun (DGB-Vorsitzender des Heidekreises), Stechbahn, VA: DGB KV Celle

Kontakt: DGB Region Nord-Ost-Niedersachsen, Geschäftsstelle Celle, Trift 21, 29221 Celle, Tel.: 05141/9204-11, Fax: 05141/9204-44 (DGB KV Celle Paul Stern)
E-Mail:   psternbiel(at)aol(Punkt)com

Montag, 01.09.2014 Chemnitz:

Vortrag und Diskussion "Es braust ein Ruf. - Chemnitz und der 1. Weltkrieg" mit Dr. Karl-Heinz Schaller (Historiker, Chemnitz), 19 Uhr, Rothaus e. V., Lohstr. 2, VA: RLS Sachsen [im Rahmen der Veranstaltungsreihe der RLS-Sachsen zum Ausburch des ersten Weltkrieges vor 100 Jahren]

Kontakt: Rosa-Luxemburg-StiftungSachsen, Harkortstr. 10, 04107 Leipzig, Tel.: 0341/9608531, Fax: 0341/2125877
E-Mail:   rosaluxemburg-stiftung(Punkt)sachsen(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.rosa-luxemburg-stiftung-sachsen.de

Montag, 01.09.2014 Chemnitz:

Kundgebung und Demontsration zum Weltfriedens- / Antikriegstag 2014 "100 Jahre 1. Weltkrieg ; 75 Jahre 2. Weltkrieg", ab 16 Uhr am Roten Turm in Chemnitz, Kundgebung mit offenem Mikrofon mit (u.a.) Prof. Fassbender (Prorektor der TU Chemnitz), Dr. Dittrich (Generalintendant des Städt. Theater Chemnitz), N.N. (Vertreter des DGB Chemnitz), N.N. (Vertreter der ev. Kirche Chemnitz), ab 18 Uhr Demonstration in der Innenstadt

Kontakt: xx
E-Mail:   xx

Montag, 01.09.2014 Cottbus:

Demonstration "Krieg beginnt hier - Frieden erkämpfen" anlässlich des Weltfriedenstages 2014, Start: 17.30 Uhr, Stadthallenvorplatz, Infos siehe hier
Kontakt: xx

Montag, 01.09.2014 Delmenhorst:

Gedenkveranstaltungen zum Antikriegstag 2014 mit Kranzniederlegung, 17 Uhr, Kath. Friedhof, Oldenburger Landstr. anschl. (17.30 Uhr), Friedhof Bungerhof, Friedensstr.,
Redner: Uwe Helfrich (DGB-KV Delmenhorst), Flyer siehe hier, VA: DGB Stadtverband Delmenhorst, DGB-Region Oldenburg/Wilhelmshaven
Kontakt: Region Oldenburg-Whv des DGB, Kaiserstr. 4-6, 26122 Oldenburg, Tel.: 0441/218760, Fax: 0441/21887654
E-Mail:   oldenburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-oldenburg-wilhelmshaven.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Dortmund:

Mahn- und Gedenkveranstaltung um Antikriegstag 2014, 16-17.15 Uhr, Innenhof der Gedenkstätte Steinwache, VA: DGB Dortmund, Förderverein Steinwache, ...

Kontakt: DGB Region Dortmund-Hellweg, Ostwall 17-21, 44135 Dortmund, Tel.: 0231/5570440, Fax: 0231/55704444
E-Mail:   dortmund(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-dortmund-hellweg.dgb.de

Montag, 01.09.2014 bis 05.09.2014 Dortmund:

4. Dortmunder Friedensfestival (1.9. Antikriegstagsveranstaltung in der Steinwache), 2.-5.09, 17-20 Uhr, an der Katharinentreppe, VA: DGB-Stadtverbandes Dortmund, unterstützt durch die Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie der Stadt Dortmund

Kontakt: DGB Region Dortmund-Hellweg, Ostwall 17-21, 44135 Dortmund, Tel.: 0231/5570440, Fax: 0231/55704444
E-Mail:   dortmund(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://dortmund.verdi.de/aktuelles-aus-dem-bezirk/friedensfestival-dortmund

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Montag, 01.09.2014 Dresden:

Mahnwache gegen Krieg und für den Frieden, 11-17 Uhr, An der Frauenkirche, VA: Dresdner Friedensbündnis

Kontakt: Dresdner Friedensbündnis c/o Prof. Dr. Wolfram Triller, Tel.: 0351/8389732
E-Mail:   w(Punkt)triller(at)t-online(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Duisburg:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014,
Begrüßung: Angelika Wagner (DGB-Regionsvorsitzende), Grußworte: Sören Link (OB Duisburg), Max Komp (Vors. DGB-Jugend), Lesung: Dr. Dirk Reinhardt "edelweißpiraten", Musikalische Begleitung: Stattchor, 16.30 Uhr, Sitzungssaal des Duisburger Rathauses, anschl. Kranzniederlegung am Mahnmal an der Ruhrorter Str. 11 (DU-Kaßlerfeld), Flyer siehe hier, VA: DGB-Region Niederrhein
Kontakt: DGB-Region Niederrhein, Stapeltor 17-19, 47051 Duisburg, Tel.: 0203/99275-0, Fax: 0203/9927540
E-Mail:   duisburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-niederrhein.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Duisburg:

Kundgebung und Demonstration zum Antikriegstag 2014, 18 Uhr, "Lebensretter-Brunnen", Stadtmitte/Königstrasse, (Infostände ab 17 Uhr), VA: Bündnis verschiedener Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen zum Antikriegstag 2014

Kontakt: Jürgen Blumer, Tel.: 0203/4827550
E-Mail:   blumer(Punkt)duisburg(at)t-online(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 bis 19.09.2014 Düren:

Ausstellung "Wirksam ohne Waffen" (vom Bund für soziale Verteidigung) im Bürgerbüro (zu dessen Öffnungszeiten) am Markt, VA: pax christi-Regionalgruppe Düren

Kontakt: pax christi-Regionalgruppe Düren, Georg Fritzen, Stresemannstr. 22, 52349 Düren
E-Mail:   Georg_Fritzen(at)web(Punkt)de
Internet: http://paxchristi-aachen.de/gruppen/gruppe-dueren

Montag, 01.09.2014 Düsseldorf:

Vortrag und Diskussion "1914 bis 1939 - der Wille zum Krieg" mit Prof. Dr. Wolfram Wette (Universität Freiburg), 19 Uhr, DGB-Haus Düsseldorf, Friedrich-Ebert-Str. 34-38, VA: Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) Düsseldorf, IG Metall Düsseldorf/Neuss, Rosa-Luxemburg-Club Düsseldorf

Kontakt: DGB Region Düsseldorf-Bergisches Land, Friedrich-Ebert-Str.34-38, 40210 Düsseldorf, Tel.: 0211/3683-211, Fax: 0211/3683234
E-Mail:   duesseldorf(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-duesseldorf.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Düsseldorf:

Autorenlesung "Was vom Krieg übrig bleibt" mit Sabine Bode zum Antikriegstag, 19.30 Uhr, Stephanushaus, Wiesdorfer Str. 13, Kosten: 7 EUR, VA: Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Wersten, Buchhandlung Werstenbuch

Kontakt: Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Wersten, Gemeindebüro, Wiesdorfer Str. 13, 40591 Düsseldorf, Tel.: 0211 / 759 77 33, Fax: 0211 / 75 20 66
E-Mail:   wersten(at)evdus(Punkt)de
Internet: http://www.evangelisch-in-wersten.de/downloads/02_Anzeige_Lesung.pdf

Montag, 01.09.2014 Eisenach:

Kundgebung zum Weltfriedenstag 2014, 17-18 Uhr, Marktplatz vor dem Rathaus, VA: DGB-Kreisverband, ...

Kontakt: DGB-Kreisverband Wartburgkreis/Eisenach, Rennbahn 5, 99817 Eisenach, Tel.: 03691/2549-0, Fax: 03691/254928
E-Mail:   hopkins(at)kabelmail(Punkt)de
Internet: http://www.igmetall-eisenach.de

Montag, 01.09.2014 Erfurt:

Gedenkveranstaltung anlässlich des Weltfriedenstages 2014, RednerInnen: Jupp Metze (VVN/BdA), Ute Hinkeldein (Erfurter Friedenskreis), Bodo Ramelow (Spitzenkandidat DIE LINKE. Thüringen) und Elfriede Begrich (ehem. Pröbstin des Bistums Erfurt-Nordhausen), 17.30 Uhr, Barfüßerkirche, VA: Die Linke Stadtverabdn Erfurt

Kontakt: Stadtvorstand Erfurt Die Linke, Eugen-Richter-Str. 44, 99085 Erfurt, Tel.: 0361/6011150, Fax: 0361/6011151
E-Mail:   rgeschaeftsstelle(at)die-linke-erfurt(Punkt)de
Internet: http://www.die-linke-erfurt.de

Montag, 01.09.2014 Erlangen:

Antikriegstags-Veranstaltung, 17 Uhr, Führung durch die Ausstellung "Erlangen im 1. Weltkrieg"; 18 Uhr, Grußwort: Dr. Florian Janik (OB Erlangen), "Ein Erlanger Leben" mit Frank-Lothar Krawolitzki, Vortrag und Diskussion "Friedenspolitik heute - 100 Jahre nach Ausbruch des 1. Weltkriegs" mit Reiner Braun (IALANA-Berlin), Musik: Friedenslieder Ute Rüppel (Gesang) mit Dorota Beres (E-Piano), Mod.: Wolfgang Niclas (DGB Erlangen), Stadtmuseum Erlangen, Martin-Luther-Platz 9,
Flyer siehe hier, VA: DGB Erlangen in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Erlangen und dem Erlanger Bündnis für den Frieden
Kontakt: Erlanger Bündnis für den Frieden, Manfred Kirscher, Tel.: 09131/9333362
E-Mail:   manfred(Punkt)kirscher(at)gmx(Punkt)de
Internet: http://www.frieden-erlangen.de

Montag, 01.09.2014 Essen:

Kundgebung zum Antikriegstag 2014 "Stopp des Waffenexports! Beendigung der Propaganda, die Kriege salonfähig macht! Keine Interventionsarmee! Zerstörung aller Atomwaffen!", Redner: Werner Strahl (Vors. Cap Anamur/Deutsche Not-Ärzte), Alfred Keienburg (Pax christi Diözesanverband Essen), Ezgi Güyildar (DIDF), Ismail Cebe (DGB-Jugend), Musik: Peter Rollke, 18.30 Uhr, Willy Brandt-Platz, VA: Essener Friedensforum, ...

Kontakt: Essener Friedensforum
E-Mail:   kontakt(at)essener-friedensforum(Punkt)de
Internet: http://www.essener-friedensforum.de

Montag, 01.09.2014 Esslingen:

Gedenkstunde und Kranzniederlegung zum Antikriegstag 2014 "Nie wieder Krieg! - 100 Jahre Erster Weltkrieg und 75 Jahre Zweiter Weltkrieg", 17 Uhr, An der Nikolauskapelle auf der Inneren Brücke in Esslingen, VA: Friedensbündniss Esslingen und DGB Esslingen

Kontakt: Friedensbündnis Esslingen, Thomas Bittner, Grabenstr. 3, 72669 Unterensingen, Tel.: 07022/64973
E-Mail:   tom(Punkt)bittner(at)freenet(Punkt)de
Internet: http://www.friedensbuendnis-esslingen.de

Montag, 01.09.2014 Fellbach:

Mahn- Gedenk- und Friedensaktion zum Antikriegstag 2014,
Gedenkrede: Leni Breymaier (ver.di Landesbezirksleiterin Baden Württemberg), mit musikalischer Umrahmung, 18 Uhr, am Friedensbaum in Fellbach zwischen Schwabenlandhalle und Schillerstr. 26, anschl. (19 Uhr) Kultur gegen den Krieg "Die letzten Tage der Menschheit (von Karl Kraus)" Rezitationen mit dem Schauspieler Erich Schaffner, AWO Fellbach, Gerhart-Hauptmann-Str. 17, Flugblatt: siehe hier, VA: DGB-Region Nordwürttemberg, DGB OV Fellbach
Kontakt: DGB Ortverband Fellbach c/o Dieter Keller, Cannstatter Str. 68/2, 70734 Fellbach, Tel.: 0711/5782804, Tel.: 0711/2028-235d
E-Mail:   keller_fellbach(at)arcor(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Frankfurt:

Eröffnungsgottesdienst der Aktion "Wanderfriedenskerze", Motto: "Gott gab uns Atem, damit wir leben" - Gebet für die Opfer von Giftgasangriffen vom Ersten Weltkrieg bis nach Syrien, 19 Uhr, Frauenfriedenskirche (Ffm-Bockenheim), VA: Pax Christi Bistum Limburg, ...

Kontakt: Pax Christi Bistumsstelle Limburg, Dorotheenstr. 11, 61348 Bad Homburg, Tel.: 06172/928679, Fax: 06172/928679
E-Mail:   friedensarbeiter(at)pax-christi(Punkt)de
Internet: http://www.pax-christi.de/friedenskerze.html

Montag, 01.09.2014 Frankfurt:

Diskussion "Aus der Geschichte lernen: Dem Krieg keine Chance geben" zum Antikriegstag 2014, 18 Uhr, DGB-Haus Frankfurt, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, VA: DGB Region Frankfurt-Rhein/Main in Kooperation mit der Friedens- und Zukunftswerkstatt und dem Frankfurter Bund für Volksbildung

Kontakt: DGB Region Frankfurt-Rhein/Main, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77, 60329 Frankfurt/Main, Tel.: 069/273005-72, Fax: 069/273005-79
E-Mail:   Frankfurt-main(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-frankfurt-rhein-main.dgb.de

Montag, 01.09.2014 bis 05.10.2014 Frankfurt (Oder):

Ausstellung "Krieg, Handel und Piraterie Dreieinig sind sie, nicht zu trennen" - 17 Künstler und Laien stellen Grafik, Malerei und Objektkunst zum Thema aus, Öff-zeiten: (tgl.) 10-18 Uhr, Marienkirche, Eintritt frei, VA: Friedensnetzes Frankfurt (Oder)

Kontakt: Friedensnetzes Frankfurt (Oder), Claudia Schernus, Buckower Str. 25, 15236 Frankfurt (Oder), Tel.: 0335/5002222
E-Mail:   apfelgalerie(at)hotmail(Punkt)com

Montag, 01.09.2014 Freiburg:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, 17.30 Uhr, Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus, Rotteckring vor der Volkshochschule, anschl. (18.15 Uhr) Friedensdemonstration durch die Innenstadt, zum Rathausplatz, VA: Freiburger Friedensforum, DGB Freiburg, VVN-BdA Freiburg

Kontakt: Freiburger Friedensforum
E-Mail:   fff(at)fffr(Punkt)de
Internet: http://www.fffr.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Montag, 01.09.2014 Friedrichshafen:

Vortrag und Diskussion zum Antikriegstag 2014 "100 - 75 Jahre - Die Waffen nieder!" mit Roland Blach (DFG-VK BaWü), 18.30 Uhr, Gemeindesaal St. Nikolaus, Karlstr. 17,
Flyer siehe hier, VA: DFG-VK, Ravensburg-Oberschwaben, DGB-Region Südwürttemberg; Die Linke, Bodenseekreis/Ravensburg; GEW-KV Tettnang; IG Metall, Friedrichshafen-Oberschwaben; Kath. Betriebsseelsorge Ravensburg; Pax Christi Gruppe Ravensburg; ver.di OV Bodensee Bezirk Oberschwaben; VVN-BdA, Bodensee-Oberschwaben
Kontakt: IG Metall Vst Friedrichshafen, Riedleparkstr. 13, 88045 Friedrichshafen, Tel.: 07541/3893-0, Fax: 07541/3893-20
E-Mail:   friedrichshafen(at)igmetall(Punkt)de
Internet: http://www.friedrichshafen.igm.de

Montag, 01.09.2014 Fulda:

Akademieabende "Zur aktuellen Lage im syrischen Bürgerkrieg" (zum Weltfriedenstag 2014) mit Edibe Hertel (syrische Lehrbeauftragte an der Hochschule Fulda und Theol. Fakultät Fulda), 19 Uhr, Bonifatiushaus, Neuenberger Str. 3-5,
Flyer siehe hier, VA: Bonifatiushaus
Kontakt: Bonifatiushaus, Haus der Weiterbildung der Diözese Fulda, Neuenberger Str. 3-5, 36041 Fulda, Tel.: 0661/8398-0, Fax: 0661/8398-136
E-Mail:   info(at)bonifatiushaus(Punkt)de
Internet: http://www.bonifatiushaus.de

Montag, 01.09.2014 Fürth:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, 17 Uhr, Gedenkstein auf dem Platz der Opfer des Faschismus, VA: SPD Fürth (SPD-Distrikt Ost und AfA Fürth)

Kontakt: UB Fürth der SPD, Hirschenstr. 24, 90762 Fürth, Tel.: 0911/770776, Fax: 0911/745618
E-Mail:   alfons(Punkt)kirchner(at)spd(Punkt)de
Internet: http://www.spd-fuerth.de

Montag, 01.09.2014 Gammertingen:

Mahnwache zum Antikriegstag "100 Jahre Erster Weltkrieg, 75 Jahre Zweiter Weltkrieg - Wir bleiben dabei: Frieden schaffen ohne Waffen", 18-18.30 Uhr, Stadtbrunnen, Sigmaringerstr., VA: Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie

Kontakt: Lebenshaus Schwäbische Alb, Postfach 1145, 72497 Gammertingen, Tel.: 07574/2862, Fax: 07574/91110
E-Mail:   info(at)lebenshaus-alb(Punkt)de
Internet: http://www.lebenshaus-alb.de

Montag, 01.09.2014 Gelsenkirchen:

Kundgebung "Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus", Redner: Frank Baranowski (OB Gelsenkirchen) Josef Hülsdünker (DGB-Vorsitzende GE), Gloria Tenenbaum (Jüdische Gemeinde in Gelsenkirchen, Gladbeck und Bottrop), 18.30 Uhr, Platz der Alten Synagoge in Gelsenkirchen (Ecke Gilden-/Georgstr.),
Flyer siehe hier, VA: DGB GE
Kontakt: Region Emscher-Lippe des DGB, Dorstener Str. 27a, 45657 Recklinghausen, Tel.: 02361/106240, Fax: 02361/1062422
E-Mail:   Recklinghausen(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://emscher-lippe.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Gummersbach:

Mahnwache "Nie wieder Krieg - Nie wieder Faschismus", 17.30 Uhr, Friedensgedenkstein im Wiehlpark, VA: Friedensinitiative Oberberg

Kontakt: FI Gummersbach, Gerhard Jenders, Im Broich 5, 51647 Gummersbach
E-Mail:   frieden(at)ostermarsch-oberberg(Punkt)de
Internet: http://www.ostermarsch-oberberg.de

Montag, 01.09.2014 Göttingen:

Veranstaltung zum Weltfriedenstag 2014 in Göttingen, ab 17 Uhr, Redebeiträge zu: Flüchtlingspolitik, Gaza, Kriege um Rohstoffe, Nordirak, Otto Hahn u.a., anschl. um 19 Uhr, Demo mit Zwischenstopps und weiteren Redebeiträgen, VA: Breites Bündnis

Kontakt: Antikriegskomitee
E-Mail:   kontakt(at)antikriegskomitee(Punkt)de
Internet: http://www.goest.de/krieg.htm#antikriegstag2014

Montag, 01.09.2014 Hamburg:

Konzert - Antikriegstag 2014 "Eines Tages müssen wir die Wahrheit sagen" - Opus für Orgel, Pauken und Menschenstimmen von Arnim Juhre (Text) und Lothar Graap (Musik), 20 Uhr, Kirche St. Markus, VA: Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Markus-Hoheluft

Kontakt: Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Markus-Hoheluft, Löwenstr. 60, 20251 Hamburg, Tel.: 040/4201948, Fax: 040-4209076
E-Mail:   buero(at)stmarkushoheluft(Punkt)de
Internet: http://www.stmarkushoheluft.de

Montag, 01.09.2014 Hamburg:

Kranzniederlegung zum Antikriegstag 2014, Redner: Lutz Tillack (Geschäftsführer der Hamburger Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten -NGG-), 11-12 Uhr, Mahnmal der Opfer des Faschismus, auf dem Ohlsdorfer Friedhof, am Krematorium, VA: DGB Hamburg
Kontakt: DGB-Region Hamburg, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg, Tel.: 040/2858-250, Fax: 040/2858251
E-Mail:   hamburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://hamburg.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Hamburg:

Demonstration zum Antikriegstag 2014 "Wir demonstrieren gegen Krieg, für Abrüstung und Frieden", Auftaktkundgebung: 18 Uhr, Kriegsklotz am Dammtor; Zwischenkundgebung: 18.30 Uhr, Gänsemarkt: Zwischenkundgebung: 19 Uhr, Rathausmarkt, Barlachstele; weiter zur Schlusskundgebung: 19.30 Uhr, Jungfernstieg, Wasserseite; anschl. Menschenkette um die Binnenalster,
Flyer siehe hier, VA: Hamburger Forum in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Friedensnetz (http://www.friedensnetz.info)
Kontakt: Hamburger Forum c/o Markus Kunkel
E-Mail:   hamburger-forum(at)hamburg(Punkt)de
Internet: http://www.hamburgerforum.org

Montag, 01.09.2014 Hamm:

Vortrag und Diskussion: "Der 1. Weltkrieg und seine Folgen für die deutsch-polnischen Beziehungen" mit Prof. Dr. Bernd Faulenbach, Dr. Andrzej Michalczyk (Ruhr-Universität Bochum), Einführung: Die Zerstörung der Kaliszer Alstadt im August 1914 mit Ulrich Kroker, Mod.: Martin Krigar (WA-Chefredakteur), 19 Uhr, WA-Forum, Gutenberg Str. 1, VA: Kulturbrücke Hamm-Kalisz in Zusammenarbeit mit der VHS, dem Stadtarchiv, dem Hammer Geschichtsverein) (am Antikriegstag 2014 - 100-jähr.Wiederkehr des Krigsbeginns 1914)

Kontakt: Geschäftsstelle der Kulturbrücke Hamm-Kalisz e.V. Hamm, Ulrich Kroker, Fritz-Everding-Str. 1a, 59063 Hamm, Tel./Fax: 02381/57231
E-Mail:   wmk-rometsch(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.kulturbruecke-hamm.de

Montag, 01.09.2014 Hannover:

Kranzniederlegungen an Hannoverschen Gedenkstätten und Mahnmalen anlässl. des Antikriegstages 2014;
16 Uhr, Gedenkveranstaltung und Kranzniederlegung am Ehrenfriedhof Maschsee Nordufer, Gedenkstätte Ecke Garbsener Landstraße, Stöcken (Varta, IG Metall); Gedenktafel Ermordung von Reichsbannerleuten, Lister Turm (Ver.di); 17 Uhr, Aegidienkirche, Gedenkveranstaltung des DGB, Vom 1. zum 2. Weltkrieg, Referent: N. N.; Präsentation der Ausstellung ,Arbeiterbewegung und 1. Weltkrieg in Hannover`, Referent: Dr. Peter Schulze (Historiker); Kranzniederlegung Musikalische Begleitung (evtl. DGB Chor), Flyer siehe hier, VA: DGB hannover
Kontakt: DGB Region Niedersachsen-Mitte, Steffen Holz, Otto-Brenner-Str. 1, 30159 Hannover, Tel.: 0511/16387-23, Fax: 0511/1638734
E-Mail:   steffen(Punkt)holz(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.hannover.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Hannover:

Vortrag "Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs: Die polnische Perspektive" mit Dr. Jacek Mlynarczyk (Dr. phil., Historiker, lehrt an der Nikolaus-Kopernikus-Universität Torun in Polen und war wiss. Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut Warschau), 19 Uhr, Haus der Region, Hildesheimer Str. 18, 30169 Hannover VA: Region Hannover - Gedenkstätte Ahlem

Kontakt: Region Hannover - Gedenkstätte Ahlem
E-Mail:   xx
Internet: http://xx

Montag, 01.09.2014 Hattingen:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, Begrüßung: Clarissa Bader (1. Bevollm. IG Metall Gevelsberg-Hattingen), Jennifer Schmidt (Gewerkschaftssekretärin IG Metall Gevelsberg-Hattingen), Musikalisches Rahmenprogramm Martin Funda, Solokabarett mit Musik; anschl. Kranzniederlegung, 17 Uhr, Mahnmal für die russischen Zwangsarbeiter/innen auf dem Ehrenfriedhof im Ludwigstal in Hattingen, Zur Maasbeck, VA: IG Metall Gevelsberg-Hattingen, DGB-Kreisverband Ennepe-Ruhr, VVN-BdA EN

Kontakt: IG Metall Gevelsberg-Hattingen, Sigrid Haibach, Großer Markt 9, 58285 Gevelsberg, Tel.: 02332/7896-0, Fax.: 02332/7896-44
E-Mail:   gevelsberg-Hattingen(at)igmetall(Punkt)de
Internet: http://www.igmetall-en.de/cms/front_content.php?idart=998

Montag, 01.09.2014 Heidelberg:

Mahn-, Gedenk-, und Friedensaktion zum Antikriegstag 2014, Kultur für den Frieden! Gegen Faschismus! mit Liedermacherin und Kabarettistin: Jane Zahn, 15-18 Uhr, Bismarckplatz,
Flyer siehe hier, VA: DGB KV Heidelberg
Kontakt: DGB Heidelberg, Hans-Böckler-Str. 2, 69115 Heidelberg, Tel.: 06221/27078, Fax: 06221/181137
E-Mail:   heidelberg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://nordbaden.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Heilbronn:

Gedenkstunde und Kranzniederlegung zum Antikriegstag 2014, 18 Uhr, Rathaus Heilbronn, Ehrenhalle, Begrüßung: Silke Ortwein (DGB Regionssekretärin), Redner: Bernhatd Löffler (DGB Region Nordwürttemberg), Musik: "Maracjer", Lieder gegen den Krieg,
Flyer siehe hier, VA: Deutscher Gewerkschaftsbund Region Heilbronn-Franken, Friedensbewegung Heilbronn
Kontakt: Heilbronner Friedensbüro, Am Wollhaus 13, 74072 Heilbronn, Tel.: 07131/962627, Fax: 07131/506741
E-Mail:   info(at)friedensbewegung-heilbronn(Punkt)de
Internet: http://www.friedensbewegung-heilbronn.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Montag, 01.09.2014 Helmstedt:

Unterschriftensammlung und Schweigekreis für den Frieden am Antikriegstag, 15-18 Uhr, Markt 1

Kontakt: Karl-Heinz Schmidt, Helmstedt, Tel.: 0160/4583851
E-Mail:   schmidt(Punkt)hahei(at)t-online(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Herborn:

"Wie die Menschen an der Dill den Beginn des Ersten Weltkriegs erlebten" mit Holger Gorr (Historiker), 16 Uhr, IG-Metall-Verwaltungsstelle, Walter-Rathenau-Str. 55, VA: IG-Metall VSt Herborn Seniorenausschuss

Kontakt: IG Metall Vst Herborn, Walter-Rathenau-Str. 55, 35745 Herborn, Tel.: 02772/3063, Fax: 02772/2510
E-Mail:   herborn(at)igmetall(Punkt)de
Internet: http://www.herborn.igmetall.de/

Montag, 01.09.2014 Herford:

Mahnwache "Grenzen auf für Flüchtlinge - Grenzen zu für Waffenexporte!" zum Antikriegstag 2014 in Herford, vorgetragen werden Texte, Gedichte und Lieder für Frieden und gegen den Krieg, 16-18 Uhr, Alter Markt, VA: Friedensinitiative Herford, attac HF, FEGH Friedensfördernde Energie-Genossenschaft HF, IPPNW HF, Die NaturFreunde HF, Friedens- und Flüchtlingsbegleitgruppe HF, Gruppe für Menschenrechte und Frieden, ver.di Ortsverein Herford, Gewerkschaftschor Herford

Kontakt: Friedensinitiative Herford, Dr. med. Maria Hettenkofer
E-Mail:   info(at)naturfreunde-herford(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Hildesheim:

Gedenkveranstaltung an den Gräbern der Zwangsarbeiter auf dem Nordfriedhof, Gestaktung: IG Metall Jugend, musikalische Umrahmung: Miachel Fanger, 17 Uhr, Hildesheimer Nordfriedhof, Eingang Richthofenstr.,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Kreisverband Hildesheim-Alfeld
Kontakt: DGB Kreisverband Hildesheim-Alfsfeld (der DGB Region Niedersachsen-Mitte), Osterstr. 39a, 31134 Hildesheim, Tel.: 05121/7499530, Fax: 05121/514953
E-Mail:   hildesheim(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-niedersachsen-mitte.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Ingolstadt:

Vortrag und Diskussion "100 Jahre Friedensbewegung gegen Krieg und Militarismus. Kein Krieg in meinem Namen" zum Internationalen Antikriegstag 2014 - mit Dr. Peter Strutynski (Politikwissenschaftler und Friedensforscher, Lehrbeauftragter der Uni Kassel. Leiter der AG Friedensforschung und Sprecher des Bundesausschuss Friedensratschlag, Kassel), 19-21 Uhr, Ev. Kirchengemeinde St. Johannes, Ettinger Str. 47, VA: KEFIN in Kooperation mit dem KEV und weiteren Partner*innen

Kontakt: Friedensbwg.Ingolstadt Traudel Haury, Jurastr. 7, 85101 Lenting, Tel.: 08456/5836, Fax: 08456/5836
E-Mail:   traudel(Punkt)haury(at)gmx(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Jena:

Vortrag und Diskussion "Rüstungsproduktion in Jena - Perspektiven der Rüstungsherstellung in Deutschland" mit Otfried Nassauer (BITS, Berlin), 19 Uhr, Volkshaus Jena, Raum 10, Carl-Zeiß-Platz 15,
Flyer siehe hier, VA: Trägerkreis Rüstungskonversion, IPPNW-Gruppe Jena
Kontakt: Trägerkreis "Rüstungskonversion Jena", Postfach 100325, 07703 Jena
E-Mail:   kontakt(at)jena-entruestet(Punkt)de
Internet: http://www.jena-entruestet.de

Montag, 01.09.2014 Kaiserslautern:

Demonstration und Friedenskundgebungen am Antikriegstag 2014, Start: 16 Uhr, Soldatendenkmal an der Fruchthalle, über Martinsplatz zum Polizeipräsidium, Philipp-Mees-Platz, VA: DGB KL, Friedensinitiative Westpfalz

Kontakt: Region Westpfalz des DGB, Richard-Wagner-Str. 1, 67655 Kaiserslautern, Tel.: 0631/366653, Fax: 0631/3666555
E-Mail:   kaiserslautern(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.dgb-westpfalz.de

Montag, 01.09.2014 Karlsruhe:

Mahnwache, Kundgebung und Aktionen zum Antikriegstag, 16.30 Uhr symbolische Straßenumbenennung im Uni-Gelände, ab 17 Uhr Mahnwache an der Erbprinzenstraße (Friedrichsplatz) mit vielen Transparenten, ab 18 Uhr Reden von DGB, Friedensbündnisund OTKM (Offenes Treffen gegen Krieg und Militarismus), Dazwischen Musikbeiträge. Zum Abschluss Picketline mit vielen Plakaten mit dem Wort "Frieden" in verschiedenen Sprachen, VA: Friedensbündnis Karlsruhe

Kontakt: Friedensbündnis Karlsruhe, Sonnhild Thiel, Alberichstr. 9, 76185 Karlsruhe, Tel.: 0721/552270
E-Mail:   suthiel(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.friedensbuendnis-ka.de

Montag, 01.09.2014 Kassel:

Gedenken am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus, 5.45 Uhr (morgens!), Fürstengarten am Weinberg, Redner: Oberlandeskirchenrätin Ruth Gütter, Musikalische Begleitung: Beate Jäger und Ina Biesewitz, anschl. gemeinsames Frühstück imCafé Buch-Oase, Germaniastr. 14; Kundgebung: 16.30 Uhr, Opernplatz, RednerInnen: Dr. Ulrich Schneider, Bernd Rothauge und Ruth Gütter,
Flyer siehe hier, VA: Kasseler Friedensforum, VVN-BdA, ...
Kontakt: Kasseler Friedensforum, Germaniastr. 14, 34109 Kassel, Tel.: 0561/93717974, Fax: 0561/93717975
E-Mail:   peter(Punkt)strutynski(at)gmx(Punkt)de
Internet: http://www.ag-friedensforschung.de/inis/Kassel/Welcome.html

Montag, 01.09.2014 Kelsterbach:

Kranzniederlegung zum Antikriegstag 2014, 18 Uhr, Friedhof Kelsterbach, VA: DGB OV Kelsterbach

Kontakt: DGB OV Klesterbach
E-Mail:   xx

Montag, 01.09.2014 Kiel:

Demonstration und Kundgebungen "Deutschland - Abschied von Friedenspolitik?", Auftakt: 17 Uhr, Revolutionsdenkmal, Ratsdienergarten, Kiel. Abschluss: ca. 19 Uhr, Ernst-Busch-Platz /Germaniahafen, Redner: Dr. Horst Leps (Lehrer, Erziehungswissenschaftler, langjähriger Personalratsvorsitzender),
Flyer siehe hier, VA: Kieler Friedensforum, DGB KERN, VVN-BdA, VS, ZAA
Kontakt: Kieler Friedensforum, Benno Stahn, An den Birken 18, 24111 Kiel, Tel.: 0431/690167, Fax: 0431/5359225
E-Mail:   b(Punkt)stahn(at)kieler-friedensforum(Punkt)de
Internet: http://www.kieler-friedensforum.de

Montag, 01.09.2014 Kiel:

Vorträge zum Antikriegstag 2014 mit Günter Ernst und Dr. Wolfgang Beutin, 20 Uhr, Literaturhaus Schleswig-Holstein, Schwanenweg 13, Details õ
http://kiel-ploen.verdi.de/service/veranstaltungen/++co++fca728b8-283a
-11e4-a433-52540059119e
siehe hierõ, VA: VS - ver.di
Kontakt: VS- verdi, Dänische Str. 3, 24103 Kiel, Tel.: 0431/660801
E-Mail:   bz(Punkt)kiel-ploen(at)verdi(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Köln:

Wiedereröffnung des Hochbunker in Körnerstr. als Raum für (Erinnerungs-) Kultur am Weltfriedenstag, VA: "Ehrenfeld gegen Gewalt und Rassismus

Kontakt: Förderkreis Hochbunker Körnerstr. 101 e.V.
E-Mail:   info(at)bunkerk101(Punkt)de
Internet: http://www.bunkerk101.de

Montag, 01.09.2014 Köln:

Antikriegstagskundgebung "Die Lehre aus zwei Weltkriegen: Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!" - Die Kriege gegen Gaza und in der Ukraine stoppen! - Redner: N.N. (VVN-BdA Köln), N.N.(Friedensforum Köln), Hans Mörtter (Pfarrer der Luther-Kirche), Tanya Ury (Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost), Ulla Jelpke (MdB Die Linke -angefr.-), Michael Sünner (DFG-VK Köln), Peter Förster (Arbeitskreis Zivilklausel),18 Uhr, Kölner Domplatte,
Flyer siehe hier, VA: Arbeitskreis Zivilklausel Köln, Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Köln, Friedensforum Köln, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der AntifaschistInnen (VVN-BdA) Köln
Kontakt: Arbeitskreis Zivilklausel Köln, Peter Förster, Tel.: 0178/3291379
E-Mail:   zivilklausel(at)uni-koeln(Punkt)de
Internet: http://www.zivilklausel.uni-koeln.de

Montag, 01.09.2014 Königswalde:

Friedensgebet des Friedensseminars Königswalde, 17 Uhr, Jacobikirche Königswalde
Kontakt: Martin-Luther-King-Zentrum, Georg Meusel, Am Torbogen 5, 08412 Werdau, Tel.: 03761/58181, Fax: 03761/58181
E-Mail:   info(at)martin-luther-king-zentrum(Punkt)de
Internet: http://www.martin-luther-king-zentrum.de

Montag, 01.09.2014 Ladelund:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, Gedenkrede: Dieter Harrsen (Landrat Kreis Nordfriesland), Susaane Uhl (DGB), 17 Uhr, KZ-Gedenkstätte Ladelund, Kranzniederlegung mit Schweigeminute, KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Region Schleswig-Holstein Nord
Kontakt: DGB-Region Schleswig-Holstein Nord, Rote Str. 1, 24937 Flensburg, Tel.: 0461/1444010, Fax: 0461/1444019
E-Mail:   flensburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://sh-nordwest.dgb.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Montag, 01.09.2014 Leipzig:

Weltfriedens- / Antikriegstag 2014, 17-20 Uhr, Augustusplatz (u.a. mit 7. Leipziger Friedenspreisverleihung 2014), Mahnwache und vieles mehr, VA: Leipzig gegen den Krieg, ...

Kontakt: Leipzig gegen den Krieg
E-Mail:   webmaster(at)leipzig-gegen-krieg(Punkt)de
Internet: http://www.leipzig-gegen-krieg.de

Montag, 01.09.2014 Leipzig:

Lesung und Gespräch "Die geistige Mobilmachung deutscher Schriftsteller und Wissenschaftler in der Tagebuchkritik Romain Rollands" mit Prof. Dr. Klaus Schuhmann und Dr. Christel Hartinger, 20 Uhr, Nikolaikirchhof, VA: RLS Sachsen [im Rahmen der Veranstaltungsreihe der RLS-Sachsen zum Ausburch des ersten Weltkrieges vor 100 Jahren]

Kontakt: Rosa-Luxemburg-StiftungSachsen, Harkortstr. 10, 04107 Leipzig, Tel.: 0341/9608531, Fax: 0341/2125877
E-Mail:   rosaluxemburg-stiftung(Punkt)sachsen(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.rosa-luxemburg-stiftung-sachsen.de

Montag, 01.09.2014 Lindau:

Friedenslauf "Flame for Peace" von den "Friedendsräumen" im Lindenhofpark ab 9 Uhr über Friedrichshafen (ca. 11:15/11:30 h) mit der Fähre von Meersburg nach Staad (Sammeln dort 15:00 h) zur Markstätte/Kanzleistr. nach Konstanz (Ankunft 16:00 h) Friedenslauf "Flame for Peace" ca. 47 km abwechselnd jeweils ca. 10 km laufen mit einer Friedensfackel von 9 bis 16 Uhr - Einfach spontan irgendwo auf der Strecke 10 km oder weniger selbstorganisiert mitlaufen (https://www.komoot.de/tour/1632145 /zoom) oder sich für mehrere Tage organisiert der Stammläufergruppe anschließen (http://flameforpeace.de/pages/mitlaufen.php)
Kontakt: Reiner Dauven, Johannesstr. 17, 52457 Aldenhoven, Tel.: 02464/7040, mobil: 0170/3 830 958
E-Mail:   dauvenreiner(at)t-onlne(Punkt)de
Internet: http://flameforpeace.crossculturefilm.de

Montag, 01.09.2014 Lübeck:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, Gespräche mit Zeitzeugen (Gunter Kohlfeld, Jahrgang 1923, Lübeck), (Ingeborg Sebber-Dohring, Jahrgang 1920, Königsberg), (Walter Hähnel, Jahrgang 1913, Hamburg) - mit Andreas Sankewitz (DGB-Region Schleswig-Holstein Südost), musikalisch Begleitung: Anna Haentjens (Gesang) und Ulrich Stolpmann (Klavier) mit Chansons, Liedern und Songs für den Frieden, Mod.: Claus-Peter Lorenzen, 19.30 Uhr, Die Gemeinnützige, Königstr. 5,
Flyer siehe hier, VA: DGB Region Schleswig-Holstein Südost, Die Gemeinnützige
Kontakt: Die Gemeinnützige, Königstr. 5, 23552 Lübeck, Tel.: 0451/75454, Fax: 0451-796354
E-Mail:   info(at)die-gemeinnuetzige(Punkt)de
Internet: http://www.die-gemeinnuetzige.de

Montag, 01.09.2014 Magdeburg:

Antikriegstag für den Weltfrieden, 17 Uhr, Beginn der Auftaktkundgebung an der Friedenstafel am Universitätsplatz (gegenüber der Stadtbibliothek), dann Demonstration zum Alten Markt ab ca. 18 Uhr, Kundgebung am Alten Markt, Breiter Weg, VA: Aktionsbündnis Antikriegstag / Weltfriedenstag Magdeburg

Kontakt: Aktionsbündnis Antikriegstag / Weltfriedenstag Magdeburg, Ines Horstmann
E-Mail:   ineshorstmann(at)gmx(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Mannheim:

Veranstaltung zum Antikriegstag 2014 "Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren - was sind die Lehren ziehen aus dieser Katastrophe" - Vortrags- und Informationsveranstaltung mit dem Historiker Detlef Bald (München), 19-21 Uhr, Gewerkschaftshaus Mannheim, Otto-Brenner-Saal, Hans-Böckler-Str. 1,
Flyer siehe hier, VA: Friedensplenum Mannheim
Kontakt: Friedensplenum Mannheim p.A. Friedensbüro, Speyerer Str. 14, 68163 Mannheim, Tel.: 0621/853272
E-Mail:   friedensplenum(Punkt)mannheim(at)gmx(Punkt)de
Internet: http://www.frieden-mannheim.de

Montag, 01.09.2014 Marburg:

Lange Lesenacht gegen den Krieg, mit Texten von Kurt Tucholsky, Berthold Brecht, Erich Mühsam, Erich Kästner und viele andere, 18 Uhr, Marktplatz, VA: DGB-KV Marburg-Biedenkopf [Veranstaltung zum Antikriegstag 2014]

Kontakt: Büro Marburg des DGB, Bahnhofstr. 6, 35037 Marburg, Tel.: 06421/23060;69, Fax: 06421/27630
E-Mail:   marburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-mittelhessen.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Moosburg:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, 18 Uhr, Gedenkstätte STALAG VIIA; Oberreit bei Mossburg, Flugblatt siehe hier, VA: DGB-Region München, Kreisverband Freising-Erding in Moosburg/Isar
Kontakt: DGB-Region München, Schwanthalerstr. 64, 80336 München, Tel.: 089/51700-106, Fax: 089/51700-111
E-Mail:   erwin(Punkt)rumpel(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.dgb-muenchen.de

Montag, 01.09.2014 Mosbach:

Vortrag und Diskussion "Auslöschung einer Stadt." - Die Niederschlagung des Warschauer Aufstandes im Sommer 1944 und ihre Folgen - mit Dr. Peter Koppenhöfer (Historiker, Schwetzingen), 19 Uhr, Seminarraum der KZ-Gedenkstätte Neckarelz, Mosbcher Str. 39, VA: KZ-Gedenkstätte Neckarelz

Kontakt: KZ-Gedenkstätte Neckarelz, Mosbacher Str. 39, 74821 Mosbach-Neckarelz, (Clemens-Brentano-Schule), Tel.: 06261 / 670 653, Fax: 06261 - 672 381
E-Mail:   vorstand(at)kz-denk-neckarelz(Punkt)de
Internet: http://www.kz-denk-neckarelz.de

Montag, 01.09.2014 Mülheim:

Kranzniederlegung anl. des Antikriegstag 2014, , 11 Uhr, Mahnmal für die Opfer des Faschismus im Luisental, VA: DGB KV Mülheim in der DGB-Region Mülheim-Essen-Oberhausen, Stadt Mülheim, VVN-BdA

Kontakt: DGB-Region Mülheim-Essen-Oberhausen, Dieter Hillebrand, Schützenbahn 11-13, 45127 Essen, Tel.: 0201/81071-0, Fax: 0201/8107150
E-Mail:   essen(at)dgb(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 bis 12.09.2014 Mülheim:

Ausstellung zum AntiKriegstag "Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki" (Ausstellung der Mayor for Peace), Eröffnung: 1.9. 15 Uhr, mit Dagmar Mühlenfeld (OBin Mülheim), Ladenlokal "Dezentrale", Leineweberstr. 15-17 / Ecke Kleine Schloßstr., VA: Stadt Mülheim ("Mayor for Peace")

Kontakt: Stadt Mühlheim
E-Mail:   info(at)muelheim-ruhr(Punkt)de
Internet: http://www.muelheim-ruhr.de/cms/ausstellung_zum_anti-kriegstag.html

Montag, 01.09.2014 München:

Veranstaltung zum Antikriegstag 2014 "Kriegspropaganda im 1. Weltkrieg und heute?", Begrüßung: Simone Burger (DGB Kreisverband München); "Referat 1914" Dr. Ludwig Eiber (Archiv der Münchner Arbeiterbewegung); "Referat heute" Claudia Haydt (IMI Informationsstelle Militarisierung), Mod.: Almut Hielscher (attac München), 18.30 Uhr, DGB-Haus Schwanthalerstr. 64,
Flyer siehe hier, VA: Münchner Friedensbündnis, DGB München, attac
Kontakt: Friedensbüro - Münchner Friedensbündnis, Isabellastr. 6, 80798 München, Tel.: 089/27 15917, Fax: 089/2715917
E-Mail:   friedensbuero(at)muenchner-friedensbuendnis(Punkt)de
Internet: http://www.muenchner-friedensbuendnis.de

Montag, 01.09.2014 Münsingen:

Mahnwache zum Weltfriedenstag 2014 aus anlass des 75. Gedenktag an den Beginn des 2. Weltkriegs und der 100. Gedenktag für den Ausbruch des 1. Weltkriegs, 20 Uhr, hinter dem Rathaus

Kontakt: Andreas Jannek, Pfarrgasse 3, 72525 Münsingen, Tel.: 07381/9386029
E-Mail:   a(Punkt)jannek(at)yahoo(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Münster:

Kundgebung und Kranzniederlegung am Antikriegstag 2014, 17-18 Uhr, Zwinger (Promenade), VA: DGB-Region Münsterland, der DGB-Stadtverband Münster

Kontakt: DGB Region Münsterland, Johann-Krane-Weg 16, 48149 Münster, Tel.: 0251/13235-0, Fax: 0251/13235 -20
E-Mail:   muenster(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://muensterland.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Neumünster:

Luftballonaktion "Kriege fallen nicht vom Himmel!" des DGB-Stadtverbands gemeinsam mit SchülerInnen und Lehrkräften der Elly-Heuss-Knapp-Schule, Treffpunkt: 11.30 Uhr, in der EHKS-Außenstelle, Riemenschneiderstr.,
Flyer siehe hier, VA: DGB Stadtverband Neumünster, ver.di Südholstein, ZAA-Zusammenarbeitsausschuss der Friedensbewegung SH
Kontakt: Zusammenarbeitsausschuss der Friedensbewegung in Schleswig-Holstein (ZAA), c/o Benno Stahn, An den Birken 18, 24111 Kiel, Tel.: 0431/690167
E-Mail:   b(Punkt)stahn(at)schleswig-holstein(Punkt)de
Internet: http://zaafrieden.wordpress.com

Montag, 01.09.2014 Neunburg:

Gedenkfeier zur Erinnerung an den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs.am Antikriegstag 2014, RednerInnen: Margit Reichl (2. Bürgermeisterin), Peter Wein (Jusos), Andreas Schmal (DGB-Organisationssekretär), musikalische Umrahmung: Oliver Pronath (Trompete), KZ-Ehrenfriedhof, VA: DGB Region Oberpfalz, Jungsozialisten im Landkreis Schwandorf

Kontakt: Region Oberpfalz des DGB, Naabstr. 6, 92637 Weiden, Tel.: 0961/4163020, Fax: 0961/41630222
E-Mail:   weiden(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://oberpfalz.dgb.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Montag, 01.09.2014 Nordenham:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, RednerInnen: Mustafa Dogan (DGB Vorsitzender KV Wesermarsch), Hans Francksen (Bürgermeister der Stadt Nordenham), 18 Uhr, am Friedensbaum beim Gewerkschaftshaus Nordenham, An der Gate,
Flyer siehe hier, VA: Stadt Nordenham, DGB KV Wesermarsch
Kontakt: DGB KV Wesermarsch, Mustafa Dogan
E-Mail:   mustafadogan58(at)aol(Punkt)com

Montag, 01.09.2014 Nordhausen:

(geplant) Kranzniederlegung zum Antikriegstag 2014 Gedenkstele vor dem Rathaus, Markt 1, VA: Stadt Nordhausen

Kontakt: Stadt Nordhausen, Markt 1, 99734 Nordhausen, Tel.: 03631/696-0, Fax: 03631/696-150
E-Mail:   rathaus(at)nordhausen(Punkt)de
Internet: http://www.nordhausen.de

Montag, 01.09.2014 Oberhausen:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, Begrüßung: Dieter Hillebrand (DGB-Stadtverbandsvorsitzender), Redebeiträge: Rudolf Jelinek (1. Bürgermeister der Stadt Essen), Alfred Keienburg (Essener Friedensforum / Pax Christi), Rosel Vadehra-Jonas (VVN / BdA), musikalische Umrahmung: Schülergruppe vom Berufskolleg im Bildungspark und Peter Rollke,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Kreisverband Oberhausen im DGB-Kreis Mülheim-Essen-Oberhausen
Kontakt: DGB-Kreisverband Oberhausen c/o Henrike Greven (ver.di), Friedrich-Karl-Str. 24, 46045 Oberhausen
E-Mail:   klaus(Punkt)waschulewski(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.dgb-meo.de

Montag, 01.09.2014 Oldenburg:

Infomarkt mit vielen Infotischen zum Antikriegstag 2014, ab 15 Uhr, auf den Oldenburger Rathausmarkt, VA: Oldenburger Friedensbündnis

Kontakt: Oldenburger Friedensbündnis, Postfach 3362, 26023 Oldenburg, Tel.: 04407/424
E-Mail:   kontakt(at)oldenburger-friedensbuendnis(Punkt)de
Internet: http://www.oldenburger-friedensbuendnis.de

Montag, 01.09.2014 Osnabrück:

Film (zum Antikriegstag 2014) "The Spirit of `45" (Dokumentation, Regie: Ken Loach, UK 2013, 94 min.), 18 Uhr, Filmpassage Osnabrück, Johannisstr. 112, VA: Unabhängiges FilmFest Osnabrück gemeinsam ver.di, Bildungswerk ver.di, GewerkschaftNahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)

Kontakt: Verdi BZ. Osnabrück, August-Bebel-Platz 1, 49074 Osnabrück, Tel.: 0541/358830
E-Mail:   gst(Punkt)osnabrueck(at)verdi(Punkt)de
Internet: http://weser-ems.verdi.de

Montag, 01.09.2014 Padborg:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, RednerInnen: Kirsten Rölke (IG-Metall), Ludwig Hecker (VVN-BdA Flensburg), 12 Uhr, Mahnmal "Harrislee Bahnhof" am Grenzübergang Padborg: Kranzniederlegung mit Schweigeminute, [
Flyer siehe hier], VA: DGB-Region Schleswig-Holstein Nordwest
Kontakt: DGB-Region Schleswig-Holstein Nordwest, Rote Str. 1, 24937 Flensburg, Tel.: 0461/1444010, Fax: 0461/1444019
E-Mail:   flensburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://sh-nordwest.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Papenburg/Esterwegen:

Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung zum Antikriegstag 2014, Begrüßung: Anton Henzen (DGB Kreisverbandsvorsitzender), Gedanken zum Antikriegstag vorgetragen von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern, Musik: Rita & Paul singen Liedergegen den Krieg (u.a. das Lied der Moorsoldaten), 18 Uhr, Gedenkstätte KZ-Friedhof Esterwegen (An der B 401),
Flyer siehe hier, VA: DGB-Region Oldenburg-Ostfriesland, DGB KV Nördliches Emsland
Kontakt: DGB-Region Oldenburg-stfriesland, Büro Leer, Jahnstr. 2, 26789 Leer, Tel.: 0491/9121311
E-Mail:   hannelore(Punkt)schroll(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-ostfriesland-noerdliches-emsland.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Pforzheim:

Gedenkfeier und Kranzniederlegung am Antikriegstag 2014, 17 Uhr, Hauptfriedhof, am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus, Redner: Wolf-Dietrich Glaser (Stellv. DGB-Kreisvorsitzender), Musik: Milan Kopriva,
Flyer siehe hier, VA: DGB KV Pforzheim/Enzkreis
Kontakt: DGB-Regionssekretär, Jörg-Ratgeb-Str. 23, 75173 Pforzheim
E-Mail:   Katharina(Punkt)Krings(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://nordbaden.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Potsdam:

Gedenkveranstaltung zum Weltfriedenstag 2014 "Für eine Welt ohne Krieg", 18 Uhr, Platz der Einheit (am Mahnmal für den unbekannten Deserteur),
Flyer siehe hier, VA: Friedenskoordination Potsdam, ...
Kontakt: Friedenskoordination Potsdam, Hans-Georg Schmidt, Auf dem Kiewitt 11, 14471 Potsdam, Tel.: 0331/962084
E-Mail:   schmidthg(at)gmx(Punkt)de
Internet: http://www.friedenskoordination-potsdam.de

Montag, 01.09.2014 Rostock:

Kundgebung "Hundert Jahre und kein Frieden" zum Weltfriedenstag 2014, 17 Uhr, Universitätsplatz (ab 15 Uhr dort schon Infostände, VA: Rostocker Friedensbündnisses und der DFG-VK-Regionalgruppe Mittleres Mecklenburg

Kontakt: Rostocker Friedensbündnis & DFG-VK Regionalgruppe Mittleres Mecklenburg, Postfach 108240, 18012 Rostock
E-Mail:   rostocker-friedensbuendnis(at)web(Punkt)de
Internet: http://www.rostocker-friedensbuendnis.de/antimilitaristischer-blog/427

Montag, 01.09.2014 Salzgitter:

Gedenkveranstaltung "Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!", 17 Uhr, auf dem Friedhof Jammertal am Antikriegstag 2014, RednerInnen: Marion Koslowski-Kuzu (Vorsitzende des DGB Stadtverbandes Salzgitter), N.N. (Stadt Salzgitter), WolfgangLemb (geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall), musikalische Umrahmung: Klezmer-Ensemble "A Mekhaye" (Hamburg), (16 Uhr Führungen des AK Stadtgeschichte über den Friedhof Jammertal zu den Gräbern der unbekannten Opfer),
Flyer siehe hier, VA: DGB SüdOstNiedersachsen in Kooperation mit dem Arbeitskreis Stadtgeschichte
Kontakt: Service Büro Salzgitter des DGB, Chemnitzer Str. 33, 38226 Salzgitter, Tel.: 05341/8844-0, Fax: 05341/884420
E-Mail:   braunschweig(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-son.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Schwalmstadt/Trutzhain:

Gedenkveranstaltungen zum Antikriegstag 2014 "Blumen für Trutzhain" im ehem. Strafgefangenenlager, Redner: Prof. Dr. Dietfrid Karuse-Vilmar, Gedenkveranstaltung und Kranzniederlegung, 17 Uhr, Waldfriedhof Trutzhain,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Kreisverband Schwalm-Eder, DGB-Ortsverband Schwalmstadt, DGB-Region Nordhessen, Gedenkstätte und Museum Trutzhain
Kontakt: DGB Ortskartell Schwalmstadt, Joachim Schmidt
E-Mail:   inno(Punkt)josch(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.gedenkstaette-trutzhain.de

Montag, 01.09.2014 Schwedt:

Kranzniederlegung am Weltfriedenstag 2014, 17 Uhr, Kriegerdenkmal, Wallgasse

Kontakt: Die Linke Schwedt
E-Mail:   uckermark(at)dielinke-uckermark(Punkt)de
Internet: http://www.dielinke-uckermark.de

Montag, 01.09.2014 Schweinfurt:

Kundgebung zum Antikriegstagsveranstaltung 2014, Begrüßung: Frank Firsching (DGB-Regionsgeschäftsführer Unterfranken), Beiträge: Klaus Hofmann (Initiative gegen das Vergessen) "Schweinfurt im Ersten Weltkrieg"; Monty Schädel (Bundesgeschäftsführer der DFG/VK) ",100 Jahre Erster Weltkrieg - 75 Jahre Zweiter Weltkrieg - Militarisierung heute"; Peter Hub "Der Soldat von La Ciotat" von Bert Brecht; Musikalische Begleitung: Werner Lutz (Liedermacher) zusätzlich: Plakat-Ausstellung "Schweinfurt im Ersten Weltkrieg" der IG Metall-Vertrauenskörper von FAG / Schaeffler-Technologies, 17 Uhr, Wichtermann-Platz,
Flyer siehe hier, VA: Schweinfurter Friedensratschlag, DGB-Region Schweinfurt-Würzburg, Unterstützer: DFG/VK Schweinfurt-Würzburg
Kontakt: DGB-Region Unterfranken, Am Zeughaus 9-13, 97421 Schweinfurt, Tel.: 09721/7042-11, Fax: 09721/704225
E-Mail:   schweinfurt(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.dgb-schweinfurt.de

Montag, 01.09.2014 Schwerte:

Kundgebung zum Antikriegstag 2014, Redner: Fritz-Günter Held, 17 Uhr, am Kreuz der Kreuze am Schwerter Rathaus, VA: Schwerter Friedensinitiative

Kontakt: Schwerter Friedensinitiative, Fritz-Günter Held, Hagener Str. 31, 58239 Schwerte
E-Mail:   fgheld(at)gmx(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Schwesing:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, RednerInnen: Maria Jepsen (Vors. Freundeskreis der Gedenkstätte), Mathias Wötzel (DGB NF), 14 Uhr, KZ-Gedenkstätte Schwesing (bei Husum), mit Kranzniederlegung,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Region Schleswig-Holstein Nordwest in Zusammenarbeit mit dem DGB-Kreisverband Nordfriesland
Kontakt: DGB-Region Schleswig-Holstein Nord, Rote Str. 1, 24937 Flensburg, Tel.: 0461/1444010, Fax: 0461/1444019
E-Mail:   flensburg(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://sh-nordwest.dgb.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Montag, 01.09.2014 Schwäbisch Gmünd:

Setzen eines Friedenspfahls am Antikriegstag, 19 Uhr, Grabenallee - Nähe Waldstetter Brücke, VA: Pressehütte Mutlangen [im Rahmen der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd]

Kontakt: Friedenswerkstatt Mutlangen, Forststr. 3, 73577 Mutlangen, Tel.: 07171/75661, Fax: 07171/75661
E-Mail:   post(at)pressehuette(Punkt)de
Internet: http://www.pressehuette.de/index.php?ID=50

Montag, 01.09.2014 Schwäbisch Hall:

Friedenskundgebung "Die Waffen nieder" zum Antikrieg 2014, 17-19 Uhr, Kocherquartier Schwäbisch Hall, Froschgraben,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Kreisverband Schwäbisch Hall
Kontakt: IG Metall Verwaltungsstelle Schwäbisch Hall, Haller Str. 37, 74523 Schwäbisch Hall, Tel.: 0791/95028-0, Fax: 0791/95028-29
E-Mail:   schwaebisch-hall(at)igmetall(Punkt)de
Internet: http://www.schwaebisch-hall.igm.de

Montag, 01.09.2014 Siegen:

Buchvorstellung am Antikriegstag 2014 "Das Hakenkreuz ist Deutschlands Untergang" stellt Traute Fries ihr Buch "Die Deutsche Friedensgesellschaft im Bezirk Sieg-Lahn-Dill in der Weimarer Republik" vor, 17 Uhr, Siegerlandhalle, Siegerlandzimmer, VA: Zentrum für Friedenskultur (ZFK) Siegen

Kontakt: Zentrum für Friedenskultur (ZFK), Kölner Str. 11, 57072 Siegen, Tel.: 0271/2382521
E-Mail:   bnweber(at)zfk-siegen(Punkt)net
Internet: http://www.zfk-siegen.net

Montag, 01.09.2014 Staßfurt:

Aktion zum Weltfriedenstag - Kranzniederlegung zur Mahnung, im Gedenken, zur Erinnerung, für den Weltfrieden, 19 Uhr, Eingang Benneckscher Hof / Steinstr., VA: Die Linke KV Salzlandkreis

Kontakt: Die Linke KV Salzlandkreis
E-Mail:   dielinke-stassfurt(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.dielinke-salzlandkreis.de

Montag, 01.09.2014 Stralsund:

Gedenken der Opfer des Faschismus und 2. Weltkrieges, 16.30 Uhr, Zentralfriedhof Stralsund, VA: Die Linke KV Stralsund

Kontakt: Die Linke KV Stralsund, Heinrich-Heine-Ring 123, 18435 Stralsund, Tel.: 03831/306740, Fax: 03831/306741
E-Mail:   hst(at)die-linke-mv(Punkt)de
Internet: http://www.die-linke-stralsund.de

Montag, 01.09.2014 Stuttgart:

Antikriegstag 2014, Gedenkstunde und Kranzniederlegung, Redner: Jürgen Wagner (Informationsstelle Militarisierung Tübingen), Thema: "Pulverfass Ukraine", Performance des OTKM (Offenes Treffen gegen Krieg und Militarisierung), Die Waffen nieder! Verhandeln statt schießen! - Janka Kluge, Landessprecherin VVN-BdA, Musikalische Umrahmung, 17 Uhr, Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus Stauffenbergplatz (zwischen Karlsplatz und Altem Schloss),
Flyer siehe hier, VA: DGB-Stadtverband Stuttgart und VVN-BdA Kreisvereinigung Stuttgart
Kontakt: DGB-Stadtverband Stuttgart, Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttart
E-Mail:   sv(Punkt)stuttgart(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://nordwuerttemberg.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Sulzbach-Rosenberg:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus (am Friedhofsberg neben dem Lilien-Center), VA: IG Metall Amberg

Kontakt: IG Metall Vst Amberg, Schrannenplatz 4, 92224 Amberg, Tel.: 09621/4931-0, Fax: 09621/493150
E-Mail:   amberg(at)igmetall(Punkt)de
Internet: http://www.amberg.igmetall.de

Montag, 01.09.2014 Tuttlingen:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, Begrüßung: Hans-Peter Menger (DGB), Grußwort: Pax Christi Gruppe Tuttlingen; Attac-Gruppe Tuttlingen; Hauptrede: Michael Föst (IG Metall); Schlusswort: Hans-Peter Menger (DGB), anschl. Kranzniederlegung, 18 Uhr, Kulturhaus (Altes Krematorium Tuttlingen), VA: DGB-Kreisverband Tuttlingen

Kontakt: DGB-Region Südbaden, Kreisverband Tuttlingen, Möhringerstr. 5, 78532 Tuttlingen
E-Mail:   tuttlingen(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.suedbaden.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Tuttlingen:

Gedenkfeier des DGB Kreisverbandes Tuttlingen im Kulturhaus in Tuttlingen zum Antikriegstag

Kontakt: Hans-Peter Menger Möhringer Straß3 5 78532 Tuttlingen Tel.: 07461 - 13513
E-Mail:   hans-peter(Punkt)menger(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.suedbaden.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Ulm:

Filmabend zum Antikriegstag 2014 "Eine mörderische Entscheidung" (Fernsehfilm, D 2013, mit Matthias Brandt zum Bombardement der Tanklaster in Kundus), anschl. Diskussion, 18 Uhr, Haus der Gewerkschaften, Weinhof 23,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Kreisverband Ulm/Alb-Donau, Bündnis gegen Rechts
Kontakt: DGB-Region Südwürttemberg, Weinhof 23, 89077 Ulm, Tel.: 0731/63589, Fax: 0731/6022190
E-Mail:   ulm(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://suedwuerttemberg.dgb.de

Montag, 01.09.2014 VS-Schwenningen:

Gedenkfeier zum Antikriegstag 2014, Begrüßung: Walter Kuhnen (DGB), Grußwort: Dr. Rupert Kubon (Oberbürgermeister der Stadt Villingen-Schwenningen), Hauptrede: Gernot Erler (MdB SPD), Schlußwort: N.N,. (OV SPD), 18 Uhr, Geschwister-Scholl-Platz (VS-Schwenningen), VA: DGB-KV Schwarzwald-Baar in Kooperation mit der SPD Villingen-Schwenningen und Bündnis 90/Die Grünen Im Anschluss Kranzniederlegung

Kontakt: DGB-Region Südbaden, Möhringerstr. 5, 78532 Tuttlingen
E-Mail:   tuttlingen(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.suedbaden.dgb.de

Montag, 01.09.2014 Völklingen:

Kranzniederlegung am Antikriegstag 2014, 17 Uhr, Schillerpark, am Denkmal für die Opfer des Faschismus, Kühlweinstr., (18 Uhr im Café Salto, Gatterstr. 15-17), VA: DGB Region Saar, DGB Ortsverband Völklingen

Kontakt: Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Ortsverband Völklingen, c/o Heike Wendorff, Bildungswerk Saarland ARBEIT UND LEBEN, Fritz-Dobisch-Str. 5, 66111 Saarbrücken, Tel.: 0681 / 43701
E-Mail:   thomas(Punkt)schulz(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://west.dgb.de/presse/

Montag, 01.09.2014 Walbeck:

Bittgottesdienst für den Frieden zum Weltfriedenstag / Antikriegstag - Beginn den I. Weltkriegs vor 100 Jahren - Beginn des II. Weltkriegs vor 75 Jahren, 18 Uhr, St.-Michael-Kirche in Walbeck, Bördekreis

Kontakt: Peter Wolters (Lektor), Stift 11, 39356 Walbeck
E-Mail:   pew(at)sachsen-anhalt(Punkt)net

Montag, 01.09.2014 Weimar:

Film "Johhny zieht in den Krieg" (USA 1971, 111 min, FSK 16, R: Dalton Trumbo, D: Tim othy Bottoms, Donald Sutherland), anschl. Filmgespräch, 19 Uhr, Kino mon ami, Goetheplatz 11, VA: Kommunales Kino mon ami in Kooperation mit dem Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus Weimar [Film anlässlich des Weltfriedenstages]

Kontakt: Kommunales Kino mon ami, Goetheplatz 11, 99423 Weimar, Tel.: 03643/847745
E-Mail:   kinomonami(at)yahoo(Punkt)de
Internet: http://www.monami-weimar.de

Montag, 01.09.2014 Weimar:

2. Friedenspodium "Welt ohne Waffen" mit Dr. Ute Finckh-Krämer (MdB SPD; Abrüstung, Menschenrechte, Berlin); Prof. Dr. Gernot Böhme (Philosoph, Darmstadt); Lukas Mengelkamp (Student, Friedensaktivist, Bonn), Mod.: Prof. Dr. Olaf Weber (Initiative Welt ohne Waffen, Weimar), 19 Uhr, Kulturzentrum "mon ami",
Flyer siehe hier, VA: Initiative Welt ohne Waffen, Weimar mit Unterstützung der DAKT (Die Andere Kommunalpolitik Thüringen)
Kontakt: Initiative Welt ohne Waffen, Weimar, Olaf Weber
E-Mail:   weltohnewaffen(at)gmx(Punkt)de
Internet: http://www.olafweber.org

Montag, 01.09.2014 Wiesbaden:

Mahnwache "Frieden ist das Wichtigste" zum Antikriegstags 2014, 19 Uhr, Mauritiusplatz, VA: DGB KV Wiesbaden-Rheingau-Taunus, Montagsdemo Wiesbaden

Kontakt: Region Frankfurt-Rhein-Main, Büro Wiesbaden DGB, Bahnhofstr. 26, 65183 Wiesbaden, Tel.: 0611/401051 ;52, Fax: 0611/400171
E-Mail:   wiesbaden(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-frankfurt-rhein-main.dgb.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Montag, 01.09.2014 Wilhelmshaven:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014 mit anschließender Kranzniederlegung, Redner: Heinz Reinecke (DGB stellvertr. Stadtverbandsvors. Whv), Danny Schnur (DGB Region Oldenburg-Ostfriesland), 18.30 Uhr, Wilhelm-Krökel-Platz (an der Werftstr. / Höhe Börsenstr.),
Flyer siehe hier, VA: DGB SV Wilhelmshaven
Kontakt: DGB Wilhelmshaven, Dorothee Jürgensen, Weserstr. 51, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: 04421/18010, Fax: 04421/180119
E-Mail:   wilhelmshaven(at)dgb(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Witten:

Antikriegstagsveranstaltung 2014 "Wir gedenken und mahnen!" - Friedensgedanken der ökum. Arbeitsgemeinschaft "Offene Kirche" unter Beteiligung der Jugend der Johanniskirchengemeinde und Pfarrerin Julia Holtz. - Die Waffen nieder! Die Begegnung Stefan Zweigs mit Bertha von Suttner kurz vor Beginn des Ersten Wektkrieges, wie Zweig es in seinem Buch "Die Welt von gestern" schilderte.Kultur für den Frieden Das 1979 vertonte Gedicht `Freiheit` des iranischen Dichters Farrokhie Jasdie (1889-1939). Auf Geschichte antworten Auf "Friedens-Karten" die eigenen Gedanken zu den Jahrestagen des I. und II. Weltkrieges aufschreiben. Oder sich auch selber dazu zu Wort melden. Gemeinsames Singen mit Cornelia Brommer, 18 Uhr, Gemeinsamer Gang zum Mahnmal im Lutherpark `Nie wieder Krieg - nie wieder Faschismus! Gedenken, erinnern - Frieden schaffen - Leben sichern`, Rede von Jochen Marquardt, Geschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes Region Ruhr-Mark Kranzniederlegung und Gedenken, 17 Uhr, Johanniskirche Witten, Bonhoefferstr. 10,
Flyer siehe hier, VA: DGB-Region Ruhr-Mark, Wittener Friedensforum, Freundschaftsverein Tczew-Witten e.V., attac Witten mit Unterstützung der Wittener Internationalen Liste
Kontakt: DGB, Melanie Maier, Alleestr. 80, 44793 Bochum, Tel.: 0234/687033
E-Mail:   melanie(Punkt)maier(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://ruhr-mark.dgb.de/

Montag, 01.09.2014 Wittenberg:

Ökum. Friedensweg am Weltfriedenstag 2014, Start: 18 Uhr, Friedhof Dresdener Str. mit vielen Station in der Stadt, Ziel: 20.30 Uhr, Ev. Akademie, Diskussion mit dem Schriftsteller Ingo Schulze zu aktuellen friedenspolitischen Fragen, VA: Ev. Akademie Sachsen-Anhalt

Kontakt: Ev. Akademie Sachsen-Anhalt, Schlossplatz 1d, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Tel.: 03491/498840, mobil: 0177/423 73 77
E-Mail:   kramer(at)ev-akademie-wittenberg(Punkt)de
Internet: http://ev-akademie-wittenberg.de/veranstaltung/oekumenischer-friedensweg

Montag, 01.09.2014 Worms:

Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung am Antifaschistischen Mahnmal in Worms, Begrüßung: Silvia Schall (Antifaschistisches Bündnis Worms), Redner: Abu Sehmuz Demir (Demokratischen Migranten für Solidarität), Heiner Boegler (DGB Stadtverband Worms), Musik: Rolf Bachmann, 18 Uhr, Kriemhildenstr./Stephansgase gegenüber dem Lutherdenkmal, VA: Antifaschistisches Bündnis Worms und DGB Stadtverband Worms

Kontakt: Werner Schlösser, Tel.: 06241/971925
E-Mail:   antifaworms(at)hotmail(Punkt)com

Montag, 01.09.2014 Zossen:

"Es ist Krieg - entrüstet Euch" - Unter dem Motto "Nicht in unserem Namen" lassen wir blaue Friedens-Luftballons aufsteigen mit unseren Forderungen an Frau Merkel (Alle Pazifisten sind willkommen), 18 Uhr, Kirchplatz, VA: Aktionskreis Frieden Zossen

Kontakt: Aktionskreis Frieden Zossen, Christa Senberg, Zossen OT Wünsdorf, Tel.: 033702/20974
E-Mail:   c-senberg(at)t-online(Punkt)de


im Ausland / other countries than Germany:

Montag, 01.09.2014 Cham:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014, Redner: 18 Uhr, Spitalplatz, VA: Friedensinitiative Cham, ...

Kontakt: FI Cham, Dekan Walter Kotschenreuther
E-Mail:   ev(Punkt)bayerwalddekanat(at)t-online(Punkt)de

Montag, 01.09.2014 Karlstadt:

Historischer Rundgang am Antikriegstag 2014 "Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus" zum jüdischen Leben und Kultur in Karlstadt-Laudenbach, Treffpunkt: 18 Uhr, Synagoge Mühlbacher Str. (ende gegen 20 Uhr),
Flyer siehe hier, VA: DGB-Region Schweinfurt-Würzburg
Kontakt: DGB-Region Schweinfurt-Würzburg, Am Zeughaus 9-13, 97421 Schweinfurt, Tel.: 09721/7042-11, Fax: 09721/704225
E-Mail:   schweinfurt(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.dgb-schweinfurt.de

Montag, 01.09.2014 München:

Antimilitaristische Demonstration mit Kundgebung am Antikriegstag, 17 Uhr, Stachus, anschl. Demo zum Gewerkschaftshaus (dort teilnahme an der Veranstaltung "Kriegspropaganda 1914 und heute"), VA: Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus

Kontakt: Claus Schreer, Johann-von-Werth-Str. 3, 80639 München, Tel.: 089/169519, Fax: 089/1689415
E-Mail:   isw_muenchen(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.gegen-krieg-und-rassismus.de

Montag, 01.09.2014 Nürnberg:

Informationen, Gespräche und Aktion zur "neuen deutschen Verantwortung" - "100 Jahre 1. Weltkrieg. 75 Jahre 2. Weltkrieg. Die Waffen nieder!", 14-18 Uhr, vor der Lorenzkirche,
Flyer siehe hier, VA: Nürnberger Friedensforum, DGB Region Mittelfranken
Kontakt: Nürnberger Friedensforum c/o Angela Rauscher, Königshammerstr. 15a, 90469 Nürnberg
E-Mail:   info(at)friedensforum-nuernberg(Punkt)de
Internet: http://www.friedensforum-nuernberg.de

Montag, 01.09.2014 Weißenburg:

Kundgebung zum Antikriegstag 2014, 18 Uhr, vor dem Gotischen Rathaus Weißenburg, Marktplatz, VA: solid Weissenburg

Kontakt: solid Weißenburg
E-Mail:   solid-weissenburg(at)arcor(Punkt)de
Internet: http://solidweissenburg.wordpress.com


Bundesrepublik / Germany:

Dienstag, 02.09.2014 Bad Doberan:

Ehrung anlässlich des Weltfriedenstages 2014, Redner: Dr. André Brie (MdL M-V), 18.30 Uhr, Ehrenmal am Bachgarten, VA: Bad Doberaner Aktionsbündnis "Für Frieden, Arbeit und soziale Gerechtigkeit"

Kontakt: Aktionsbündnis c/o Die Linke, KV Landkreis Rostock
E-Mail:   landkreis-rostock(at)die-linke-mv(Punkt)de
Internet: http://www.die-linke-landkreis-rostock.de

Dienstag, 02.09.2014 Bielefeld:

Vortrag und Diskussion "Die Eskalation in der Ukraine und ihre weltpolitische Bedeutung" mit Kai Ehlers (Rußland-Experte), 20 Uhr, Bürgerwache am Siegfriedplatz, Rolandstraße 16, VA: Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Kontakt: Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, Hedwigstr. 30-32, 47058 Duisburg, Tel.: 0203/3177392, Fax: 0203/3177393
E-Mail:   post(at)rls-nrw(Punkt)de
Internet: http://www.rls-nrw.de

Dienstag, 02.09.2014 Bielefeld:

Vortrag und Diskussion "Humanitäre Hilfe und Waffen? Antworten auf den Terror der IS" mit Ulla Jelpke (MdB Die Linke) und Mahmut Koyun (Ezidischen Bildungs- und Kulturverein OWL), Johann Roumee (Assyrischen Mesopotamien Verein Gütersloh), 19 Uhr, Ravensberger Spinnerei, Murnausaal Ravensberger Park 1, VA: Die Linke Bielefeld

Kontakt: Die Linke Bielefeld, Michael Pusch, Tel.: 0171/1709215
E-Mail:    info(at)die-linke-guetersloh(Punkt)de
Internet: http://www.dielinke-guetersloh.de/nc/start/aktuell/detail_news/zurueck/a

Dienstag, 02.09.2014 bis 06.09.2014 Hamburg:

Ausstellung "Krieg - Leben - Frieden" zum Antikriegstag mit Arbeiten von Inge Koch, Hanna Malzahn und Inga Sawade, Eröffnung: 2.9., 19 Uhr, Einführung: Maresa Lühle-Pitoll, Lesung: Inge Koch, Hanna Malzahn: "Irena - Ein Gespräch über das Überleben", Ellen Sell: "Herta Sorge", Musik: Carola Schaal (Klarinette), Öff-zeiten: Di-Fr: 13-18 Uhr, Sa: 13-16 Uhr, Kunstforum der GEDOK-Hamburg, Koppel 66 / Lange Reihe 75, VA: Kunstforum der GEDOK-Hamburg

Kontakt: Kunstforum der GEDOK-Hamburg, Koppel 66 / Lange Reihe 75, 20099 Hamburg, Tel.: 040 / 280 31 24
E-Mail:   kunstforum(at)gedok-hamburg(Punkt)de
Internet: http://www.gedok-hamburg.de

Dienstag, 02.09.2014 Lüdenscheid:

Vortrag und Diksussion "Hilfe in Syrien" mit Sabrina Johanniemann (Hammer Forum e.V.), 18 Uhr, Bürgerforum [im Rahmenprogramm der Ausstellung "Frieden gegen Krieg - Gewissen gegen Gewehre" - 100 Jahre Friedensarbeit in Hagen und dem Märkischen Kreis]

Kontakt: Friedensgruppe Lüdenscheid, Matthias Wagner, Lindenau 16, 58511 Lüdenscheid, Tel.: 02351/25138
E-Mail:   info(at)friedensgruppe-luedenscheid(Punkt)de
Internet: http://www.friedensgruppe-luedenscheid.de

Dienstag, 02.09.2014 Nürnberg:

Diskussionsveranstaltung zum Antikriegstag 2014 "Cui bono? - Wem nützt es?"- Zu aktuellen sicherheitspolitischen Themen, der Rolle der Bundeswehr in Afghanistan, zur Revolution im arabischen Raum und zur Kriegsgefahr im Nahen und MittlerenOsten - mit Dr. Peter Strutynski (Kassel), 18 Uhr, Verdi, Raum Burgblick, 7. OG, DGB-Haus, Kornmark 5, Flyer siehe hier, VA: Ver.di Nürnberg
Kontakt: ver.di Mittelfranken, Kornmark 5, 90402 Nürnberg, Tel.: 0911/23577-0, Fax: 0911/23557-900
E-Mail:   bz(Punkt)mfr(at)verdi(Punkt)de
Internet: http://mittelfranken.verdi.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Dienstag, 02.09.2014 Oberhausen-Rheinhausen:

Ökum. Friedensgebet am Weltfriedenstag 2014, 19 Uhr, Seitenkapelle von St. Philippus und Jakobus, VA: Arbeitskreis Christen in der SPD Oberhausen-Rheinhausen

Kontakt: SPD Ortsverein Oberhausen-Rheinhausen, Daniel Born, Heinrich-Heine-Anlage 19, 68794 Oberhausen - Rheinhausen
E-Mail:   post(at)spdor(Punkt)de
Internet: http://www.spd-or.de/index.php?nr=62751&menu=1

Dienstag, 02.09.2014 Ratingen:

Vortrag "Bertha von Suttner - Die Waffen nieder!" zum Antikriegstag mit Gabi Rüth (Literaturwissenschaftlerin und freie Journalistin), 19 Uhr, Medienzentrum, Peter-Brüning-Platz, VA: Agenda 21, Friedensinitiative Ratingen

Kontakt: Evangelische Kirchengemeinde Ratingen, Dr. Gert Ulrich Brinkmann, Hans-Böckler-Str. 20, 40878 Ratingen, Tel.: 02102/158583, Fax: 02102/158584
E-Mail:   g(Punkt)u(Punkt)bri(at)t-online(Punkt)de

Dienstag, 02.09.2014 Sprockhövel:

Veranstaltung zum Antiktiegstag 2014, Musik: IG Metall-Chor "ChorRosion" (Bochum), Rede: Thomas Birg (Kreissprecher der VVN BdA Ennepe-Ruhr und Bildungsreferent des IG Metall-Bildungszentrums Sprockhövel), 19.30 Uhr, großen Saal des Bildungszentrums, Otto-Brenner-Str. 100, VA: IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel

Kontakt: IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel, Otto-Brenner-Str. 100, 45549 Sprockhövel, Tel.: 02324/706-0, Fax: 02324/706330
E-Mail:   sprockhoevel(at)igmetall(Punkt)de
Internet: http://www.igmetall-sprockhoevel.de

Mittwoch, 03.09.2014 Marburg:

Informations- und Diskussionsveranstaltung "Politikfaktor Rüstungsexport" mit Johannes Maria Becker (Marburger Friedens- und Konfliktforscher), 19 Uhr, DGB Haus Marburg, Bahnhofstr. 6, VA: DGB Kreis Marburg-Biedenkopf, Bündnis "Nein Zum Krieg", Arbeitskreis Marburger WissenschaftlerInnen für Friedens- und Abrüstungsforschung (AMW)

Kontakt: Arbeitskreis Marburger WissenschaftlerInnen für Friedens- und Abrüstungsforschung (AMW) PD Dr. habil. Johannes M. Becker, Friedrichstr. 2, 35037 Marburg, Tel.: 06421/23706
E-Mail:   jbecker(at)mailer(Punkt)uni-marburg(Punkt)de
Internet: http://www.uni-marburg.de/~becker1/AMW/

Donnerstag, 04.09.2014 Aachen:

Vortrag "Pardon wird nicht gegeben" - Der Krieg 1914 - 1920 im deutsch-belgisch-niederländischen Grenzland mit Dr. Herbert Ruland, 19 Uhr, DGB Haus, Dennewartstr. 17, VA: VVN-BdA Aachen

Kontakt: VVN-BdA Aachen
E-Mail:   info-ac(at)vvn-bda(Punkt)de
Internet: http://aachen.vvn-bda.de

Donnerstag, 04.09.2014 Wuppertal:

Vortrag und Diskussion "Tod aus heiterem Himmel" - Was passiert durch die Etablierung von Drohnentechnologie zur Kriegsführung? - mit Constanze Kurz (Informatikerin, Sprecherin des Chaos Computer Clubs -CCC- , Sachbuchautorin), 19 Uhr, VHS-Wuppertal, Auer Schulstr. 20 (W-Elberfeld), VA: RLS NRW [im Rahmen des "Antikriegstag 2014"]

Kontakt: Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW, Rainer Nickel, Hedwigstr. 30-32, 47058 Duisburg, Tel.: 0203/3177392, Fax: 0203/3177393
E-Mail:   post(at)rls-nrw(Punkt)de
Internet: http://www.rls-nrw.de

Freitag, 05.09.2014 Kiel:

Diskussionsveranstaltung "Wurde der 1. Weltkrieg inszeniert?" mit Wolfgang Beutin (Privatdozent an der Uni Bremen und Autor, Hamburg), 19 Uhr, Gewerkschaftshaus Kiel, Emma-Sorgenfrey-Foyer, Legienstraße 22-24,
Flyer siehe hier, VA: Kieler Friedensforum, DGB KERN, ZAA, ...
Kontakt: Friedensplenum Kiel, Benno Stahn, An den Birken 18, 24111 Kiel, Tel.: 0431/690167, Fax: 0431/5359225
E-Mail:   b(Punkt)stahn(at)kieler-friedensforum(Punkt)de
Internet: http://www.kieler-friedensforum.de

Freitag, 05.09.2014 Saarbrücken:

Demonstration zum Antikriegstag 2014 "Aufstehen für den Frieden", Start: 17 Uhr, Johanneskirche, Kundgebung: 18 Uhr, St. Johannes Markt,
Flyer siehe hier, VA: Friedensnetz Saar
Kontakt: Friedensnetz Saar, Thomas Hagenhofer, Zeller Weg 30, 66113 Saarbrücken, Tel.: 0681/5849535
E-Mail:   hagenhofer(at)aol(Punkt)com
Internet: http://www.friedensnetzsaar.de

Samstag, 06.09.2014 Braunschweig:

Kundgebung zum Antikriegstag 2014 mit Infostände und Beiträge von Dietrich Kuessner und Thorsten Stelzner u.a., 10-16 Uhr, Rathausvorplatz oder Fritz-Bauer-Platz, VA: Friedensbündnis Braunschweig, ...

Kontakt: Friedenszentrum Braunschweig e.V., Goslarsche Str. 93, 38118 Braunschweig, Tel.: 0531/893033, Fax: 0531/8019989
E-Mail:   friedenszentrum(at)arcor(Punkt)de
Internet: http://www.friedenszentrum.info

Samstag, 06.09.2014 Fulda:

Diskussionsveranstaltung zum Antikriegstag 2014 "Nur friedlich Denken ist zu wenig!" mit Horst Schmitthenner (ehem. geschäftsführendes Vorstandsmitglied IG-Metall), Musik: Sonja Gottlieb (Liedermacherin), ab 15.30 Uhr, Bürgerzentrum der AWO Fulda Aschenberg, Aschenbergplatz 16-18,
Flyer siehe hier, VA: Arbeit und Leben Fulda mit seinen Kooperationspartnern
Kontakt: KV Fulda des DGB, Heinrichstr. 79, 36047 Fulda, Tel.: 0661/860010, Fax: 0661/860030
E-Mail:   fulda(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.kreisverband-fulda.dgb.de

Samstag, 06.09.2014 Mettmann:

Kundgebung "Friedenswünsche aus Mettmann" zum Weltfriedenstag 2014, 11 Uhr, Innenstadt, VA: Mettmanner Bündnisses für Toleranz und Zivilcourage

Kontakt: Koordinierungsstelle des Mettmanner Bündnisses für Toleranz und Zivilcourage, Markus Kier, Tel.: 02104/ 980-424
E-Mail:   Markus(Punkt)Kier(at)mettmann(Punkt)de
Internet: http://www.mettmann-gegen-rechts.de

Samstag, 06.09.2014 Stukenbrock:

Mahn- und Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag 2014 auf dem Gelände des sowjetischen Soldatenfriedhofs in Stukenbrock, Senner Str., Gedenkansprachen: Roman Franz (Landesverband Deutscher Sinti und Roma NRW), Lühr Henken (Berliner Friedenskoordination), Arno Klönne (Soziologe, Paderborn), 14 Uhr, Friedhofsführung, 15 Uhr, Kranzniederlegung, VA: Arbeitskreis "Blumen für Stukenbrock"

Kontakt: Arbeitskreis Blumen für Stukenbrock, Weidenstr. 28, 32457 Porta Westfalica, Tel.: 0151 / 51093502
E-Mail:   blumen-fuer-stukenbrock(at)kniesburges(Punkt)net
Internet: http://www.blumen-fuer-stukenbrock.de


im Ausland / other countries than Germany:

Samstag, 06.09.2014 Ingolstadt:

Demonstration "Krieg beginnt hier!" zum Antikriegstag 2014, VA: Gruppe LARA "La Resistance"

Kontakt: Gruppe LARA "La Resistance" Ingolstadt
E-Mail:   dhe(at)riseup(Punkt)net
Internet: http://www.antikrieg2014.blogsport.de


Bundesrepublik / Germany:

Sonntag, 07.09.2014 Kiel:

Besichtigung und Führung im Flandernbunker (U-Boot-Bunker im 2. Weltkrieg), 11.30 Uhr, Flandernbunker, Hindenburgufer 249 (Kiel-Wik), VA: Mahnmal Kilian e.V.

Kontakt: Mahnmal Kilian e.V.
E-Mail:   info(at)kriegszeugen(Punkt)de
Internet: http://www.mahnmalkilian.de

Sonntag, 07.09.2014 Lüdenscheid:

Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag am Ehrenmal Hühnersiepen, Treffpunkt: 10.30 Uhr, Parkplatz hinter der Autobahnbrücke Piepersloh, (Veranstaltungsbeginn: 11 Uhr) VA: Friedesngruppe Lüdenscheid gemeinsam mit weiteren Organisationen

Kontakt: Friedensgruppe Lüdenscheid, Martin Sander, Parkstr. 15, 58509 Lüdenscheid, Tel.: 0163/6022328
E-Mail:   info(at)friedensgruppe-luedenscheid(Punkt)de
Internet: http://www.friedensgruppe-luedenscheid.de

Dienstag, 09.09.2014 Lüdenscheid:

Vortrag und Diskussion "Lüdenscheid im 1. Weltkrieg" mit Matthias Wagner, 19.30 Uhr, VHS Altes Rathaus [im Rahmenprogramm der Ausstellung "Frieden gegen Krieg - Gewissen gegen Gewehre" - 100 Jahre Friedensarbeit in Hagen und dem MärkischenKreis]

Kontakt: Friedensgruppe Lüdenscheid, Matthias Wagner, Lindenau 16, 58511 Lüdenscheid, Tel.: 02351/25138
E-Mail:   info(at)friedensgruppe-luedenscheid(Punkt)de
Internet: http://www.friedensgruppe-luedenscheid.de

 zum Anfang


homepage


Such-
maschine
verwenden


Dienstag, 09.09.2014 Michelstadt:

Buchlesung Schwarzbuch Waffenhandel "Wie Deutschland am Krieg verdient" mit Jürgen Grässlin (Autor), 19 Uhr, Hotel "Michelstädter Hof", Rudolf-Marburg-Str. 41,
Flyer siehe hier, VA: Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) KV Odenwaldkreis, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und ver.di
Kontakt: DGB-Region Südhessen, Rheinstr. 50, 64283 Darmstadt, Tel.: 06151/39970, Fax: 06151/399723
E-Mail:   darmstadt(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-suedhessen.dgb.de

Mittwoch, 10.09.2014 Detmold:

Stadtrundgang "Auf den Spuren der NS-Zeit in Detmold", Start: 17 Uhr, Theater, (Dauer: 2 Stunden, 10 Stationen), VA: Antifaschistische Arbeitskreis Detmold

Kontakt: Antifaschistische Arbeitskreis Detmold
E-Mail:   kontakt(at)antifa-detmold(Punkt)de

Donnerstag, 11.09.2014 Hagen:

Vortrag und Diskussion "Mit Waffen Frieden schaffen!" - Sind Präventions- bzw. Ressourcenkriege wirklich alternativlos? - mit Andreas Zumach (Journalist, Genf), 19 Uhr, Villa Post der VHS Hagen, Wehringhauser Str. 38,
Flyer siehe hier, VA: Arbeit+Leben, VHS Hagen
Kontakt: VHS Hagen, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen, Tel.: 02331/2073622
E-Mail:   vhs(at)stadt-hagen(Punkt)de
Internet: http://www.hagen.de/vhs

Donnerstag, 11.09.2014 Neustadt:

Theaterstück "Vergiftete Liebe" - über den Gaskrieg von 1915 - vom Theater Odos, 19.30 Uhr, Aula des Leibniz-Gymnasium, Karolinenstr. 103,
Flyer siehe hier, VA: örtliche oder regionale Gruppen von Amnesty International, attac, DFG-VK, DGB, Terre des Femmes und die Friedensinitiative e.V. Neustadt
Kontakt: Friedensinitiative Neustadt, Hemmerling, Maxburgstr. 52, 67434 Neustadt,
E-Mail:   hemmerling-neustadt(at)t-online(Punkt)de
Internet: http://www.friedensforum-neustadt.de

Freitag, 12.09.2014 Münster:

Universelle Feier - Singen für den Frieden -, 18 Uhr, Dominikanerkirche, Salzstr., VA: Arbeitskreis Universelle Feier und Volkshochschule Münster [im Rahmen des Friedenskultur Monat Sep/Okt 2014]

Kontakt: VHS Münster, Aegidiimarkt 3, 48143 Münster, Tel. 0251/492-4321, Fax: 0251/492-7915
E-Mail:   vhs(at)stadt-muenster(Punkt)de
Internet: http://vhs.muenster.de

Sonntag, 14.09.2014 Lüneburg:

Matinee zum Antikriegstag 2014 mit dem Film "Hindenburg - Der Mann, der Hitler an die Macht verhalf" (Dokumentarfilm von Christoph Weinert, NDR , 2012, 43 Min.), 11 Uhr, Scala-Kino,
Flyer siehe hier, VA: ver.di OV Lüneburg, VVN/BdA KV Lüneburg, DGB-Region Nordost Niedersachsen
Kontakt: Dilli Dillmann, Hopfengarten 17, 21337 Lüneburg
E-Mail:   dilli(Punkt)dillmann(at)gmx(Punkt)net
Internet: http://www.scala-kino.net/extras/sonntagsmatinee-zum-antikriegstag

Sonntag, 14.09.2014 Münster:

Radtour "Denkmäler für Kriegsopfer schaffen - Erinnerungszeichen des Friedens pflegen", Start: 17 Uhr, Treffpunkt: Hererodenkmal/ Ecke Ludgerikreisel/ Promenade, VA: Förderverein Friedensinitiativen in Münster [im Rahmen des FriedenskulturMonat Sep/Okt 2014] und Im Rahmenprogramm des Tages des offenen Denkmals

Kontakt: VHS Münster, Aegidiimarkt 3, 48143 Münster, Tel. 0251/492-4321, Fax: 0251/492-7915
E-Mail:   vhs(at)stadt-muenster(Punkt)de
Internet: http://vhs.muenster.de

Montag, 15.09.2014 Hannover:

Vortrag und Diksussion "Meinungsmacht für Kriegseinsätze - Die Medien am Gängelband der Eliten" mit Dr. Uwe Krüger (Uni Leipzig Institut für praktische Kommunikations- und Journalismusforschung -IPJ-), 18.30 Uhr, Verdi-Höfe, Rotation, Goseriede 10, VA: DGB Hannover

Kontakt: DGB Region Niedersachsen-Mitte, Otto-Brenner-Str. 1, 30159 Hannover, Tel.: 0511/16387-0, Fax: 0511/1638734
E-Mail:   hannover(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.region-niedersachsen-mitte.dgb.de

Mittwoch, 17.09.2014 Wetzlar:

Vortrag "100 Jahre Erster Weltkrieg - Gedanken zum Jahrestag" mit Peter Scherer (war seit 1973 als Historiker beim Vorstand der IG Metal), 19 Uhr, "Harlekin", Güllgasse 9, VA: DGB KV Lahn-Dill

Kontakt: DGB KV Lahn-Dill
Internet: http://mittelhessen.dgb.de/kreisverbaende/copy_of_dgb-kreis

Freitag, 26.09.2014 Rottweil:

Alternativen Stadtführung mit Dr. Winfried Hecht (ehem. Stadtarchivar), Treffpunkt: 17 Uhr bei der Tourist-Information Rottweil (Dauer ca. 1,5 Stunden) - (Auch Rottweil erinnert sich in diesen Tagen an den Ausbruch des 1. Weltkrieges, in dem die Stadt nach über 4 Kriegsjahren 279 Gefallene und etwa 600 Kriegsbeschädigte zu beklagen hatte. Die Spuren dieses schlimmen Krieges sind heute weitgehend vergessen, aber zumindest teilweise immer noch vorhanden. In Gestalt von Gräbern, Denkmälern und sogar in Form von Straßenbezeichnungen. Es lohnt sich mit uns gemeinsam auf Spurensuche zu gehen, um eine Reihe von Narben bewusster zu erleben, die der 1. Weltkrieg hinterlassen hat.) - VA: DGB-Kreisverband Rottweil

Kontakt: DGB-Region Südbaden, Kreisverband Rottweil, Möhringerstr. 5, 78532 Tuttlingen
E-Mail:   tuttlingen(at)dgb(Punkt)de
Internet: http://www.suedbaden.dgb.de


Ein Service des Netzwerks Friedenskooperative
Spendenkonto: Förderverein Frieden e.V.
Konto-Nr. 404 1860 400 bei der GLS-Bank, BLZ 430 609 67
IBAN: DE89430609674041860400 / BIC: GENODEM1GLS

202 Veranstaltungen ab 01.08.2014 -> Liste nur Termine ab heute


Ein Service des Netzwerks Friedenskooperative
Spendenkonto: Förderverein Frieden e.V.
Konto-Nr. 404 1860 400 bei der GLS-Bank, BLZ 430 609 67
IBAN: DE89430609674041860400 / BIC: GENODEM1GLS

       
Bereich:

Antikriegs
tag 2014
Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
         
Netzwerk  Themen   FriedensForum Termine   Aktuelles