Die Oster-
märsche

update:
23.04.2014


siehe auch:

Die Oster-
märsche


Geschichte
der Oster
märsche


OM 2014
Termine



Inhaltsverzeichnis

Ostermärsche und -aktionen 2014

Pressesplitter: siehe hier

Vom 17. bis zum 21. April 2014 finden zahlreiche Ostermarschaktionen statt. Die drohende Eskalation des Ukraine/Russlands-Konflikts wird wichtiges Thema.

Das derzeitige verbale Säbelrasseln sowie eine Eskalation von Sanktionen im Ukraine-Konflikt hin zu einem Wirtschaftskrieg mit Russland wird in der Friedensbewegung scharf abgelehnt, eine föderale Lösung für die Ukraine als Brückenland zwischen Ost und West befürwortet. (siehe auch die
Erklärung von Friedensratschlag und Kooperation für den Frieden)

Die Ostermärsche erinnern im Gedenkjahr 2014 an 100 Jahre Krieg und Aufbegehren dagegen und verlangen den Paradigmenwechsel von der Militärpolitik zur Zivilen Konfliktbearbeitung.

Mit Demonstrationen, Kundgebungen, Fahrradtouren, Wanderungen und Friedensfesten stellen sich die Friedensgruppen der Rüstungs- und Interventionspolitik der Großen Koalition mit immer mehr Auslandseinsätzen der Bundeswehr u.a. in
Afrika entgegen. Für Afghanistan wird der vollständige Abzug der Nato-Truppen und massive zivile Hilfe für den Wiederaufbau gefordert. Für Syrien wird der Stopp aller Waffenlieferungen und die Beendigung der Unterstützung für die dschihadistischen Milizen verlangt. Die Friedensgruppen fordern auch nach dem angeblichen Nein zu Kampfpanzern nach Saudi-Arabien ein Totalverbot der skandalösen deutschen Rüstungsexporte.

Wichtige Themen sind auch die Abschaffung der Atomwaffen und die Stilllegung aller Atomanlagen sowie die Kritik an der Rekrutenwerbung der Bundeswehr in Schulen und im öffentlichen Raum und die Forderung für Zivilklauseln an den Hochschulen.

Die Ostermärsche finden traditionell in regionaler und lokaler Verantwortung statt. Hier geht es zur
Terminübersicht 2014 und zum Vergleich aus dem Jahre 2013.

Infos:/Presse
Telefonische Infos:
- Netzwerk Friedenskooperative, Kristian Golla, Tel.: 0228/692904,
Fax: 0228/692906

Ostermarsch historisch
- Bilderbox zum 1. Ostermarsch in der Bundesrepubik 1960,
siehe hier



Pressesplitter

Audio

DeutschlandradioKultur, 20.04. "Ostermärsche in deutschen Städten - Zwischenbilanz"

Video

tagesschau, 20 Uhr, 21.04. "Ostermärsche: Tausende Menschen gehen für den Frieden auf die Straße"

Bay. Fernsehen, 21.04. "Ostermarsch in Nürnberg"

TV-Südbaden, 21.04. "Müllheim: 350 Menschen demonstrieren für Frieden"

tagesschau, 20 Uhr, 19.04. "Ostermärsche: Tausende Menschen demonstrieren gegen Krieg und Waffenhandel"

Abendschau, rbb, 19.04. "Ostermarsch in Berlin"

NDR-Schleswig-Holstein Magazin, 19.04. "Ostermarsch: Demonstrieren gegen den Krieg (Kiel)"

WDR-Lokalzeit Duisburg, 19.04. "Ostermarsch-Auftakt in Duisburg"

SR-Aktueller Bericht, 19.04. "Ostermarsch in Saarbrücken"

reuters, 19.04. "Ostermärsche für ein friedliches Europa"

SWR-Landesschau (BaWü), 19.04. "Ostermarsch"

online / print

WDR5, 21.04. "Ostermarschierern fehlt Rückhalt der Gesellschaft

SWR-Landesschau RLP, 21.04. "Demo für eine Welt ohne Atomwaffen"

Deutsche Welle online, 21.04. "Ostermärsche für Frieden und Abrüstung"

SHZ, 21.04. "Hunderte demonstrieren für Frieden bei Ostermarsch"

ND-online, 21.04. "All das ist Friedensarbeit"

tagesschau.de, 20.04. "Mehrere Tausend bei Ostermärschen"

fr-online, 20.04. "Krieg löst keine Probleme"

Deutsche Welle-online, 20.04. "Nur mäßige Beteiligung an Ostermärschen

ND-online, 19.04. "Die Beteiligung ist immer zu gering"

zeit-online, 19.04. "Wenig Resonanz bei Ostermärschen"

tagelspiegel.de, 19.04. "Demonstrieren gegen den Krieg am Joystick"

KN-online, 19.04. "Ostermärsche gegen Waffenexporte"

DeutschlandRadio, 19.04. "Aktuelle Krisen stehen im Fokus"

swr.de, 19.04. "Marschieren gegen Militär, Gewalt und Drohnenkrieg"

tageschau.de, 19.04. "2014 so aktuell wie 1914"

MDR.de, 19.04. "Demonstranten fordern Schließung von Übungsplatz"

NDR.de, 19.04. "Ostermärsche gegen Krieg und Waffenhandel"

BR-online, 19.04.

BR-online, 19.04. "Marschieren für den Frieden"

Radio Bremen, 19.04. "Ukraine-Konflikt steht bei Demos im Vordergrund"

wdr 5, 19.04. "Friedensdemos in der Ukraine-Krise"

sr-online, 19.04. "Marschieren für den Frieden"

mdr.de, 18.04. "Ostermarschierer erinnern an Ersten Weltkrieg"

Deutschlandfunk, 18.04. "Ostermärsche beginnen

wdr.de, 18.04. "Abmarsch an der Uranfabrik"

ND, 16.04. "Bekommen die Ostermärsche wieder Auftrieb?"

rbb-online, 16.04. "Marschieren in "aufregender und beunruhigender Zeit"



 Pressemitteilungen

Netzwerk Friedenskooperative:
Bilanz der Ostermärsche (vom 21.04.2014)

Friedensratschlag:
Friedensbewegung zieht positive Bilanz der Ostermärsche (vom 21.04.2014)

Netzwerk Friedenskooperative:
Christliche Friedensbotschaften begruesst (vom 20.04.2014)

Netzwerk Friedenskooperative:
Ostermärsche kritisieren deutsche Militär- und Außenpolitik (vom 19.04.2014)

Netzwerk Friedenskooperative:
Auftakt der Ostermärsche: Genfer Vereinbarungen zur Ukraine werden begrüßt (vom 18.04.2014)

Netzwerk Friedenskooperative:
Ostermärsche: Vereinbarungen zur Ukraine beidseitig umsetzen! (vom 18.04.2014)

Netzwerk Friedenskooperative:
Ostermärsche starten / Ukraine-Krise alarmiert Friedensgruppen (vom 17.04.2014)

Bundesausschusses Friedensratschlag:
Von der Ukraine bis zu den Rüstungsexporten (vom 16.04.2014)
zum Anfang


Die Oster-
märsche



Netzwerk Friedenskooperative:
Ukraine-Konflikt wird wichtiges Thema bei den Ostermärschen (vom 11.04.2014)

 Reden/Kundgebungsbeiträge

Netzwerk Friedenskooperative:
Infos zu den RednerInnen (A-M) (vom 22.04.2014)

Netzwerk Friedenskooperative:
Info zu den RednerInnen (N-Z) (vom 22.04.2014)

Bernhard Trautvetter (in Essen):
Liebe Ostermarschierer, (vom 22.04.2014)

Ulla Jelpke (in Düsseldorf):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 22.04.2014)

Jürgen Wagner (in Bruchköbel):
Deutsche Weltmachtpolitik: Verantwortung predigen - Imperialismus ausschenken (vom 22.04.2014)

Uwe Stahl (in Kiel):
Der Aufstand der Matrosen in Kiel und seine Aktualität gegen Krieg (vom 22.04.2014)

Peter Krahulec (in Fulda):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 22.04.2014)

Angela Vorwerk (in Braunschweig):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 22.04.2014)

Eric Friedrich (in Erfurt):
Erfurt eine Stadt des Friedens und Ort der Vielfalt? (vom 22.04.2014)

Thomas Trüper (in Mannheim):
Liebe Mitmenschen, Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde, (vom 22.04.2014)
zum Anfang


Die Oster-
märsche



Angelika Claußen (in Gronau):
Neuaufnahme: Bitte bearbeiten! (vom 22.04.2014)

Anne Rieger (in Kassel):
"Kuschelecken für Kinder, damit die Eltern töten lernen" (vom 22.04.2014)

Friedrich-Martin Balzer (in Marburg):
Löscht denn hier niemand? (vom 22.04.2014)

Lühr Henken (in Hamburg):
Liebe Ostermarschiererinnen, liebe Ostermarschierer! (vom 22.04.2014)

Peter Strutynski (in Nürnberg):
"Lieber ein Russlandversteher als ein Kriegsflüsterer" (vom 22.04.2014)

Waltraud Andruet (in Saarbrücken):
Liebe Friedensfreundinnen und liebe Friedensfreunde, (vom 22.04.2014)

Frank-Matthias Hofmann (in Saarbrücken):
Lasst Frieden wachsen! (vom 22.04.2014)

Elke Koling (in Bochum):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 22.04.2014)

Friedrich Laker (in Dortmund-Dorstfeld):
Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ostermarsches 2014, liebe Freundinnen und Freunde der Friedensbewegung, (vom 21.04.2014)

Ulrich Schaffert (in Frankfurt):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 21.04.2014)

Ulrich Rodewald (in Müllheim):
Wir pfeifen auf eure Kriege! (vom 21.04.2014)
zum Anfang


Die Oster-
märsche



Frederik Holz (in Büchel):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 21.04.2014)

Ulla Hawighorst (in Dortmund):
Liebe Friedensfreundinnen und -freunde, Liebe Ostermarschierer, (vom 21.04.2014)

Wolfgang Dominik (in Bochum):
Liebe Friedensfreund_innen, (vom 21.04.2014)

Leo Mayer (in München):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 21.04.2014)

Sevim Dagdelen (in Duisburg):
NATO-Eskalation stoppen! (vom 20.04.2014)

Lothar Gothe (in Gummersbach):
Über die globalen Gründe von Gewalt und Krieg (vom 20.04.2014)

Klaus Schweim (in Gummersbach):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 20.04.2014)

Gernot Lennert (in Wiesbaden):
Kriegsgefahr im Gedenkjahr "100 Jahre Erster Weltkrieg"? (vom 20.04.2014)

Rudolph Bauer (in Bremen):
Keine Chance dem Militär! (vom 20.04.2014)

Alex Rosen (in Berlin):
Eine atomwaffenfreie Welt ist zum greifen nah (vom 20.04.2014)

Wolfgang Erdmann (in Wedel):
Liebe Friedensfreundinnen, liebe Friedensfreunde! (vom 19.04.2014)
zum Anfang


Die Oster-
märsche



Monty Schädel (in Wedel):
Liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren, (vom 19.04.2014)

Klaus Stampfer (in Augsburg):
Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde, (vom 19.04.2014)

Reiner Braun (in Berlin):
Liebe Ostermarschiererinnen und Ostermarschierer, liebe Kolleginnen und Kollegen, (vom 19.04.2014)

Inge Höger (in Bielefeld):
NATO und EU-Kriege stoppen! Keine neuen Kriege! (vom 19.04.2014)

Michael Lindner (in Kiel):
Liebe Freundinnen und Freunde,
nur in der Printfassung oder erst später
(vom 19.04.2014)

Hannelore Tölke (in Gronau):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 19.04.2014)

Richard Pfaff (in Bruchköbel):
Guten Tag liebe Friedensfreundinnen und liebe Friedensfreunde, liebe Kolleginnen und Kollegen, (vom 19.04.2014)

Elke Pudszuhn (in Ohrdruf):
"Den 5.000 im KZ Ohrdruf ermordeten Kameraden zum Gedenken" (vom 19.04.2014)

Walter Ruffler (in Bremen):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 19.04.2014)

Werner Begoihn (in Bremerhaven):
Liebe Friedensfreunde, meine Damen und Herren, (vom 19.04.2014)

Helmut Adolf (in der Senne):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 19.04.2014)
zum Anfang


Die Oster-
märsche



Joachim Schramm (in Bochum-Werne):
"Kein Werben fürs Töten und Sterben!" (vom 19.04.2014)

Henning Böger (in Braunschweig):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 19.04.2014)

Christine Buchholz (in Bremen):
Internationale Solidarität statt Drohgebärden und Krieg (vom 19.04.2014)

Clemens Ronnefeldt (in Ellwangen):
Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde, (vom 18.04.2014)

Julia Killet (in München):
Rassismus verhindert das friedliche Zusammenleben! (vom 18.04.2014)

Klaus Jensen (für Büchel):
Ostermarsch Büchel - für eine atombombenfreie Welt - Stoppt das Bombengeschäft! (vom 18.04.2014)

Jost-Hinrich Eschenburg (in Augsburg):
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! (vom 18.04.2014)

Volker Mueller (in Nauen):
Liebe Friedensbewegte, liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren, (vom 18.04.2014)

Hanne Adams (in Erfurt):
Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde! (vom 18.04.2014)

Wiltrud Rösch-Metzler (in Paderborn):
Liebe Friedensfreundinnen, liebe Friedensfreunde, (vom 18.04.2014)

Christopher Kloß (in Michelstadt):
Liebe Freundinnen und Freunde des Friedens, (vom 18.04.2014)
zum Anfang


Die Oster-
märsche



Tanja Schwarz (in Nürnberg):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 18.04.2014)

Ulrich Sander (in Dortmund):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 18.04.2014)

Peter Bürger (in Düsseldorf):
"Herr preußischer Pastor Gauck: Wir sagen Nein!" (vom 18.04.2014)

Felix Oekentorp (in Wattenscheid):
Liebe Friedensfreundinnen und -freunde, (vom 18.04.2014)

Martha Metzger (in Augsburg):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 17.04.2014)

Arne Engeli (in Lindau):
Gerechtigkeit schaft Frieden (vom 17.04.2014)

Uta Deitert (in Würzburg):
Ostermarsch 2014 (vom 17.04.2014)

Philipp Jacks (in Wiesbaden):
Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde, liebe Kolleginnen und Kollegen, (vom 17.04.2014)

Bernd Hahnfeld (in Büchel):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 15.04.2014)

Frank Hornschu (in Kiel):
Liebe Freundinnen und Freunde, (vom 15.04.2014)

 Aufrufe der Veranstalter

Kasseler Friedensforum:
Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! (vom 11.04.2014)
zum Anfang


Die Oster-
märsche



Bremer Friedensforum:
Bremer Ostermarsch 2014 (vom 04.04.2014)

BI OFFENe HEIDe:
"Ziehe niemals in den Krieg" (vom 26.03.2014)

FI Gummersbach:
Aufruf zum Ostermarsch Oberberg 2014 (vom 26.03.2014)

Friedensrat Müllheim Ulrich Rodewald:
Wir pfeifen auf Eure Kriege! (vom 20.03.2014)

Marburger Büdnis "Nein zum Krieg!":
Die Waffen nieder (vom 17.03.2014)

Friedenskoordination Thüringen:
Verantwortung heißt Frieden! (vom 16.03.2014)

Nürnberger Friedensforum:
Gib Krieg keine Chance (vom 13.03.2014)

Münchner Friedensbündnis:
Für ein soziales Europa -keine EU-Militärmacht, keine Bundeswehr-Einsätze (vom 03.03.2014)

Berliner Fridenskoordination:
Krieg wird gemacht - Wir stellen uns dagegen (vom 28.02.2014)

Aktionskreis "Freie Senne":
NATO- und EU-Kriege stoppen! Für ein ziviles und soziales Europa! Schluss mit Kriegsübungen in der Senne! (vom 28.02.2014)

Hamburger Forum:
Wir sagen Nein zu Aufrüstung und Krieg! (vom 11.02.2014)
zum Anfang


Die Oster-
märsche



Friedensnetz Baden-Württemberg:
Sagt Nein zu Krieg! (vom 08.02.2014)

DFG-VK Mainz:
Für eine Welt ohne Krieg, Militär und Gewalt (vom 08.02.2014)

Ostermarschbüro Hessen:
Krieg löst keine Probleme Die Waffen nieder - 2014 so aktuell wie 1914 (vom 08.02.2014)

Ostermarsch Ruhr:
NATO- und EU-Kriege stoppen, Atomkraft/waffen abschaffen - Für eine zivile EU! (vom 06.02.2014)

 Erklärung / Infos von Dritten

DGB Bezirk Baden-Württemberg:
DGB BaWü ruft zur Beteiligung an den Ostermärschen auf (vom 17.04.2014)

 Termine

Ostermärsche und -aktionen 2014

E-Mail: friekoop (at) friedenskooperative (Punkt) de

Website: www.friedenskooperative.de



       


Bereich:

Netzwerk
Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
        
Themen   FriedensForum Termine   AktuellesHome