Netzwerk Friedenskooperative



Antikriegs-
tag 2002


vom:
22.08.2002


 vorheriger

 nächster
 Artikel

Antikriegstag 2002:

  Aufrufe/Aktionshinweise

Aktion zum Antikriegstag 2002 in Gieße

Keinen Krieg im Irak

FI Gießen

Immer mehr verdichten sich die Anzeichen dafür, dass die USA einen weiteren großen Krieg vorbereiten: Ein Angriff auf den Irak. Im letzten Golfkrieg 1991 starben mindestens 150.000 Menschen unter den angeblich "sauberen, chirurgischen" Schlägen. Mehr als 1 Million Opfer, vor allem Kinder, forderte das bis heute andauernde Embargo. Bei einem neuen Krieg gegen den Irak geht es, unter welchem Vorwand er auch immer geführt wird, um die Vorherrschaft am Golf und den Zugriff auf billiges Öl. Ein neuer Krieg

 kann den ganzen Nahen Osten zur Explosion bringen

 wird dazu beitragen, dass noch gigantischere Summen in die Aufrüstung fließen

 wird den Hass schüren und die Gefahr weiterer Kriege heraufbeschwören

Wir fordern von der Bundesregierung:

 Rückzug der deutschen Truppen aus der Krisenregion, insbesondere der Fuchs-Spürpanzer aus Kuwait und der Marineverbände aus der Golfregion

 keine politische, finanzielle und militärische Unterstützung der US-Kriegspolitik

Wir protestieren gegen diesen Krieg:

Samstag, 31. August

11:00 Kirchenplatz, Gießen

Redner: Ulrich Krüger-Limberg (Forum für Völkerverständigung Lich), Rainer Schmitt (FI Gießen)

Demonstrationszug zum Fliegerdenkmal Grünberger Str.

Redner: Frank Pötter (DFG-VK)

Eine gemeinsame Veranstaltung von Gießener Friedensinitiative und Netzwerk Frieden
V.i.S.d.P.: Lothar Liebsch, Max-Reger-Str. 3 35392 Gießen



E-Mail:   lothar.liebsch@t-online.de


 vorheriger

 nächster
  
Artikel

       
Einige weitere Texte (per Zufallsauswahl) zum Thema
Antikriegstag
Antikriegstag - Übersicht
Aktag 1999 - Stukenbrock
Aktag 1999 - Seifert,PDS
AKtg2000 Oberhausen
Antikriegstag 2000 in Bonn
Antikriegstag 2000 Fraktion B90/Die Grünen

Bereich

 Themen 

Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
         
Netzwerk   F-Forum  Termine  Jugo-Hilfe Aktuell