Logo Friedenskooperative


Erstellt:
21.04.1999


 nächster
 Artikel

zu: Stop! - Zeitung gegen den Krieg - Inhalt

Zurück zur UNO und OSZE

Lars Pohlmeyer

Bei aller begründeter Kritik an der derzeitigen UNO-Struktur bleibt das große Plus der UNO:

1. Die UNO kann unparteiisch sein. Fast alle Staaten der Welt sind in ihr vereinigt.

2. Die UNO kann transparent in ihren Entscheidungen sein. Auch wenn das noch weiter entwickelt werden muß und Fehlentwicklungen korrigiert werden müssen. Wer weiß beispielsweise heute noch, daß Sitzungen des UNO-Sicherheitsrates früher öffentlich waren.

3. Die UNO bietet Möglichkeiten zur Partizipation. Nichtregierungsorganisationen haben Zugang zur UNO und einen eigenen Status.

4. Entscheidungen bei der UNO oder OSZE zu treffen mag mühsam sein. Aber die Wirkung ist nachhaltiger.

UNO und OSZE dürfen deshalb nicht weiter geschwächt werden. Natürlich war die Lage der Kosovo-Albaner durch die unverantwortliche Milosevic-Politik schwer erträglich geworden. Doch entschlossen zu verhandeln hieß und heißt nicht "Nichts-Tun". UNO und OSZE bieten die diplomatische Plattform, um mit den Beteiligten einen Friedensprozeß auszuhandeln. Das kann nicht übergestülpt oder herbeigebombt werden, das muß ausgehandelt werden. Das letzte Mittel der Diplomatie ist nicht das Militär - sondern die Diplomatie selbst. Denn: Krieg schafft keinen Frieden.

Lars Pohlmeyer, Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges - Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW)



E-Mail:   pohlmeyer@uke.uni-hamburg.de



 zum Anfang


Stop! - Zeitung gegen den Krieg - Inhalt


 nächster
 Artikel

Einige weitere Texte (per Zufallsauswahl) zum Thema

Kosovo/Kosova:
FF2/98 - Und wieder pennt Europa
Patchwork verurteilt ...
Trotz Zensur im Internet
Aufruf an die Soldaten der Bundeswehr
Rede beim Ostermarsch Mannheim
Aufruf zur Blockade am 18.4.99

Einige weitere Texte (per Zufallsauswahl) betreffend Land

Republik Jugoslawien:
FF2/98 - Kosova-Zuspitzung
FF6/98 - Eigennutz und Moral
Friedensplenum Mannheim protestiert
Offener Brief an BK Schröder
IPPNW-Ärzte zum Kosovo
Rede beim Ostermarsch Erlangen

Bereich

 Themen 

Die anderen Bereiche dieser Website

              
 Netzwerk FriedensForum   Termine   Ex-Jugo-Hilfe  Aktuelles