Der Bund für Soziale Verteidigung wurde nach einer großen Tagung zum Thema Soziale Verteidigung in Minden 1988, an der rund 1.000 Menschen teilnahmen, 1989 gegründet. Erste Vorsitzende waren Petra K. Kelly und Prof. Dr. Theodor Ebert  Der BSV setzt sich für die Abschaffung von Rüstung und Militär und die Entwicklung gewaltfreier Alternativen ein. Meilensteine bei der Entwicklung des BSV waren die Kampagne "Bundesrepublik ohne Armee" nach 1989, das Balkan Peace Team (1993-2001), die Konzeptionierung des Zivilen Friedensdienstes in den 1990er Jahren, die innergesellschaftliche Kampagne "Wege aus der Gewalt" und Streitschlichtung an Schulen. Seine derzeitigen Schwerpunkte sind u.a. eine Kampagne zu Zivilem Peacekeeping und die Unterstützung von Zivilgesellschaft in Belarus und der Türkei.

Adresse

Schwarzer Weg 8
32423 Minden
Deutschland

Bundesland

Nordrhein-Westfalen