Aus Protest gegen den Golfkrieg schlossen sich im Jahr 1991 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen besorgte Bürgerinnen und Bürger zu einer Friedensinitiative zusammen.

Niemand von uns hätte damals gedacht, dass sich Deutschland wenige Jahre später an einem völkerrechts- und verfassungswidrigen Krieg beteiligen würde. Als 1999 die NATO Jugoslawien angriff und Deutschland erstmals seit 1945 Soldaten in einen Krieg schickte, gehörten wir zu denjenigen, die eine bedingungslose Einstellung der Kämpfe forderten.

Seither thematisieren wir kritisch die zielgerichtet betriebene Neuausrichtung der Bundeswehr von einer Verteidigungs- zu einer weltweit einsetzbaren Interventionsarmee. Um friedenspolitisches Engagement im Landkreis zu fördern und zu unterstützen, gründeten wir im Jahr 2001 einen Verein.

Nach den Anschlägen des 11. September 2001 haben die USA und NATO einen weltweiten „Krieg gegen den Terrorismus“ ausgerufen. Seither versinken Länder wie Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien in Krieg und Chaos. Die Pläne der NATO zur Aufrüstung und Erweiterung ihres Einflussgebiet bis an die Grenze Russlands, sowie der Ukraine-Konflikt machen friedenspolitisches Engagement wichtiger denn je.

Adresse

Verein zur Förderung von Friedensarbeit im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen e.V.
Ludwigstr. 29
83646 Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
Deutschland

Bundesland

Bayern