Das Ziel des Projektes ist, Form und Inhalt der „Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik“, kurz MSK, so zu verändern, dass von ihr ein gewaltfreies politisches Denken und Handeln ausgeht. Sie soll ihrem Anspruch gerecht werden, eine internationale Konferenz für Sicherheitspolitik zu sein, einer Sicherheitspolitik, die der Sicherheit aller Menschen dient.

Die Projektgruppe besteht aus Personen, die sich zur Gewaltfreiheit, insbesondere in ihrer konsequenten politischen Umsetzung im Sinne wirklicher Völkerverständigung, bekennen. Sie sind in einem Verein organisiert, ihre Grundsätze sind in einem entsprechenden Leitbild niedergelegt.

Da die Projektgruppe gemäß dem Projektziel die Veränderung der MSK möchte, müssen zunächst von ihr Impulse in die gewünschte Veränderungsrichtung ausgehen. Kern der Projektgruppe ist ein ständiger Arbeitskreis, dem die Planung, Bearbeitung und die Koordinierung der Impulse obliegt. Die Projektgruppe ist offen für eine aktive oder fördernde Mitgliedschaft interessierter Personen. Sie braucht Menschen, die sich engagieren wollen.

 

(Angaben von der Internetseite des Vereins)

Adresse

Pienzenauerstr. 50
81679 München
Deutschland

Bundesland

Bayern

Telefon

(0)89 / 980 649