Hier finden sich alle Aktuelles-Beiträge, Termine, Kampagnen, Aktionen und Artikel aus dem FriedensForum zum Thema "Atomwaffen" abschaffen.

Weltweit befinden sich noch immer etwa 16.000 Atomwaffen im Besitz der Staaten USA, Russland, Großbritannien, Frankreich, China, Indien, Pakistan, Israel und Nordkorea. 1.800 dieser Waffen befinden sich in ständiger Alarmbereitschaft und stellen eine permanente Bedrohung dar. Auch über 70 Jahre nach den Abwürfen der Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki hat die Menschheit nicht die notwendige Konsequenz gezogen und eine Ächtung von Atomwaffen durchgesetzt. Das Gegenteil ist der Fall: Im Mai 2015 scheiterte die 9. Überprüfungskonferenz zum Atomwaffensperrvertrag (NPT) und in den kommenden Jahren sollen u.a. die in Deutschland stationierten US-amerikanischen Atomwaffen modernisiert werden.

Gefahren durch Atomwaffen ergeben sich nicht nur durch ihren unmittelbaren Einsatz. Bis heute haben weltweit insgesamt 2059 Atomtests stattgefunden. Diese Tests haben zu einer weltweiten Strahlenbelastung der Erde geführt, welche die Gesundheit der Menschen und Umwelt beeinträchtigt und auch weiterhin beeinträchtigen wird. Ebenso kam es in der Geschichte zu einer Reihe von Unfällen mit Atomwaffen. So etwa gab es allein in den USA 32 Unfälle im Zeitraum zwischen 1950 und 1980 – also mehr als ein nuklearer Unfall pro Jahr. Auch in anderen Ländern kam es immer wieder zu brandgefährlichen Unfällen mit Atomwaffen.

Aus diesen und anderen Gründen lautet das Ziel der Friedensbewegung seit jeher „global zero“, also eine Welt ohne Atomwaffen.

Umfangreiches Glossar zu Atomwaffen

Auf der Website www.atomwaffena-z.info finden sich jede Menge Informationen über Atomwaffen: Wie sie entwickelt wurden, was die Folgen der ersten Atombomben-Einsätze auf Hiroshima und Nagasaki waren, die Geschichte des Atomzeitalters seit 1942 und auch viele technische Informationen über das Atom und die Strahlung. Auch die jetzige atomare Bedrohung ist ein wichtiges Thema: mit Daten über die Atomwaffenstaaten, ihren Arsenalen und gültige Doktrinen.

Aktuelles

11. April 2018 | Atomwaffen, Friedensbewegung, NATO, Syrien

Stoppt das Spiel mit dem Feuer - wir fordern Frieden für Syrien statt Eskalation!

Statement des Netzwerk Friedenskooperative + Übersicht Aktivitäten

Statement des Netzwerk Friedenskooperative Aktivitäten der Friedensbewegung (Termine und Aktionen)

mehr ...
Newsletter März 2018
07. März 2018 | Atomwaffen, Friedensbewegung, Gender und Frieden, Ostermarsch, Syrien, Zivile Konfliktbearbeitung

Ostermarsch 2018 + Protest gegen neues Bundeswehrmandat + Protest gegen Atomwaffen...

Newsletter März 2018

In weniger als vier Wochen starten die Ostermärsche. Auf unserer Website sind bereits über 60 Ostermärsche eingetragen und es kommen fast täglich weitere Ostermarschveranstaltungen hinzu.

mehr ...
Newsletter Februar 2018
15. Februar 2018 | Atomwaffen, Friedensbewegung, NATO, Ostermarsch

Proteste gegen die Sicherheitskonferenz + Statement zur GroKo...

Newsletter Februar 2018

Nun wird es also doch wieder eine GroKo geben. Das heißt für die Friedensbewegung: Ärmel hochkrempeln und aktiv werden!

mehr ...

Termine

06. Aug

Gedenkveranstaltung

Hiroshima Gedenken 2018 in Hannover

Aegidienkirche, Hannover

06. Aug

Mahnwache

Hiroshima Gedenken 2018 am AKW Brokdorf

Haupttord des AKW Brokdorf

06. Aug

Gedenkveranstaltung

Hiroshima Gedenken 2018 in Büchel

Haupttor Fliegerhorst Büchel

Kampagnen und Aktionen

Mach mit: Fordere die Deutsche Bank, Commerzbank und Allianz auf, ihre Investitionen in Atomwaffen zu beenden.
Aktion

Deutsche Bank, Commerzbank, Allianz: Don’t Bank on the Bomb!

Wir fordern die Deutsche Bank, die Commerzbank und Allianz auf: Beenden Sie die Investitionen in Atomwaffen!

FriedensForum

Schild "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt"
Roland Blach

Nach Atomwaffenverbot und Friedensnobelpreis

Mit Mut und Vielfalt für einen neuen Aufbruch – Büchel als Schlüssel zur Abrüstung

Seit dem 7. Juli 2017 gibt es Klarheit, wie wir den Gefahren der Atomwaffen entgegentreten können: den Verbotsvertrag, den 122 Staaten der UNO beschlossen haben.

erschienen in: FF 3 / 2018
Schwerpunkt
Alex Rosen

Welche Argumente werden gegen den Vertrag vorgetragen und wie kann diesen begegnet werden?

Pro und Contra Atomwaffenverbots-Vertrag

Seit 10 Jahren setzt sich die Kampagne ICAN für ein Verbot von Atomwaffen ein – anfänglich noch ohne große öffentliche Wahrnehmung.

erschienen in: FF 3 / 2018

Friedensorganisationen

Für diese Filtereinstellung wurde kein Ergebnis gefunden.

ReferentInnen

Reiner Braun
Themen: Atomwaffen, Drohnen, Friedensbewegung, Militärstützpunkte, NATO, Völkerrecht

Reiner Braun

Schwerpunkt(e)
  • Atomwaffen
  • Rolle und Bedeutung der Friedensbewegung
  • internationale Friedensbewegung
  • Globalisierung und Krieg
  • Abrüstung und Konversion