Hilf bei der Mobilisierung zu den Ostermärschen und unterzeichne die Zeitungsanzeige.
Hilf bei der Mobilisierung zu den Ostermärschen und unterzeichne die Zeitungsanzeige.
  • Bis wann kann die Zeitungsanzeige unterschrieben werden?
    • Die Anzeige kann bis Sonntag, 31. März 2020 unterschrieben werden.
  • Wann erscheint die Zeitungsanzeige?
    • Die Zeitungsanzeige erscheint am 04. April 2020 in taz und Neues Deutschland. Die Anzeige im Freitag erscheint in gekürzter Form (ohne Unterzeichner*innen) bereits am 02. April.
  • Warum gibt es eine Zeitungsanzeige zu den Ostermärschen?
    • Das Netzwerk Friedenskooperative unterstützt die lokalen und regionalen Veranstalter*innen der Ostermärsche bei ihrer Mobilisierung. Mit einer Anzeige erreichen wir neue Menschen und bewegen Unentschlossene zur Teilnahme. Wir zeigen mit dieser Anzeige die bundesweite Klammer aller Veranstaltungen auf und ergänzen die regional geschalteten Anzeigen (z.B. Nürnberg, Frankfurt, ...). Außerdem dient die Zeitungsanzeige als wichtige Ergänzung zur weiteren Öffentlichkeitsarbeit, wie z.B. in den Sozialen Medien.
  • Was habe ich/ was haben wir davon die Anzeige zu unterschreiben?
    • Durch das Unterzeichnen der Zeitungsanzeige mit Deinem Namen oder dem Namen Eurer Gruppe wird deutlich, dass Du Dich/ Ihr Euch für die Ostermärsche sowie Frieden und Abrüstung einsetzt. Mit der Unterzeichnung und der Spende für die Anzeige ermöglichst Du die Veröffentlichung und trägst somit zur erfolgreichen Mobilisierung für die Ostermärsche bei.
  • Warum fehlen so viele (andere) wichtige friedenspolitische Themen im Text der Zeitungsanzeige?
    • Wir haben uns bewusst dazu entschieden, die Anzeige kurz und knapp zu halten. Zum einen hat dies ganz pragmatische Gründe, da wir nur begrenzten Platz haben, zum anderen wollten wir eine lange Auflistung der vielen Themen vermeiden, um einen gut lesbaren und zugänglichen Text zu bekommen. Daher haben wir uns auf die zentralen Themen wie Abrüstung, Atomwaffen abschaffen, Rüstungsexporte und Entspannungspolitik fokussiert. Diese Themen sind Bestandteil sehr vieler lokaler Ostermarschaufrufe.
  • Warum erscheint die Zeitungsanzeige in der TAZ, Neues Deutschland und Freitag und nicht in weiteren Zeitungen?
    • Zeitungsanzeigen sind immer mit einem hohem zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden. Daher müssen und wollen wir uns auf diese drei Zeitungen beschränken.
  • Warum erscheint die Zeitungsanzeige am 04. April, also eine Woche vor Ostern?
    • Mit dem Erscheinen rund eine Woche vor Ostern erhoffen wir uns, dass wir Unentschlossene doch noch überzeugen können aktiv zu werden und zu Ostern für Frieden und Abrüstung auf die Straße zugehen. Dies war zumindest das Ziel vor der Corona-Krise. Nun wollen wir mit der Anzeige ein Zeichen für Frieden setzen und möglichst viele Menschen dazu bewegen, sich virtuell und zu Hause zu beteiligen.
  • Was passiert mit den eingenommenen Spenden, wenn die Kosten für die Zeitungsanzeige gedeckt sind?
    • Die Kosten für die Zeitungsanzeige betragen mehrere Tausend Euro. Sind die Kosten für die Zeitungsanzeige dank vieler Spenden gedeckt, wird der Überschuss zur Finanzierung der Friedensarbeit des Netzwerk Friedenskooperative (Rechtsträger: Förderverein Frieden e.V.) zu den Ostermärschen und darüber hinaus bei tragen.
  • Kann ich als Einzelperson oder Friedensgruppe unterzeichnen, wenn ich nicht den kompletten Mindestbeitrag zahlen kann?
    • Ja, das ist kein Problem. In Absprache kann auch ein reduzierter Beitrag für die Anzeige bezahlt werden und wir nehmen Dich/ die Gruppe trotzdem als Unterzeichner*in auf.
  • Kann der Text der Anzeige noch geändert werden?
    • Der Text der Anzeige kann nicht geändert werden, es sei denn Ereignisse, die friedenspolitisch relevant sind und die Ostermärsche betreffen, machen dies notwendig.
  • Warum werden die Namen der Unterzeichner*innen in der Anzeige im "der Freitag" nicht genannt?
    • In den letzten Tagen sind noch einmal sehr viele Unterzeichner*innen hinzugekommen. Leider konnten wir den Platz im "Freitag" so kurzfristig nicht mehr auf eine ganze Seite erhöhen. In der "taz" und im "Neues Deutschland" haben wir den Anzeigenplatz jedoch auf eine ganze Seite erhöhen können und es werden alle Unterzeichner*innen aufgeführt.

Deine Frage ist nicht dabei?
friekoop [at] friedenskooperative [dot] de (subject: Fragen%20zur%20Anzeige) (Dann schreibe uns doch eine Email.)

 

Stand: 27.03.2020