Wichtige Aktionen und Kampagnen

Urgent Action Days 2016 MACHT FRIEDEN

Aktion abgeschlossen: Urgent Action Days 2016: "NEIN zum Bundeswehrmandat - JA zu zivilen Lösungen für Syrien

Es gibt dringenden Handlungs- und Aktionsbedarf! Der Anlass: Die Bundestagsabstimmung über die Verlängerung des Bundeswehrmandats für Syrien ist auf Donnerstag, den 10. November, vorgezogen worden - ursprünglich geplant war die Verlängerung erst für Mitte Dezember. Und nicht nur das: Bei dieser Abstimmung wird es nicht nur um eine Verlängerung, sondern auch um eine substanzielle Erweiterung des Mandats gehen: Nämlich um die Billigung des Einsatzes von AWACS-Flugzeugen der NATO – womit die NATO nun auch offiziell Kriegspartei im Syrienkonflikt würde!

http://www.macht-frieden.de

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien

Die Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ fordert von den Abgeordneten des Deutschen Bundestages: Keine Verlängerung des Bundeswehrmandates für Syrien. Friedensprozess unter UN-Verantwortung stärken - Zivilgesellschaft einbeziehen. Humanitäre Hilfe aufstocken - Zivile Konfliktbearbeitung ausbauen. Die Vision der Kampagne: Ein Paradigmenwechsel in der Außenpolitik

http://www.macht-frieden.de

Petition: Taten statt leerer Worte - Abzug statt Aufrüstung der Atomwaffen!

Auf dem Fliegerhorst Büchel (Eifel) lagern noch immer ca. 20 US-Atomwaffen. In den kommenden Jahren ist geplant, diese durch weiter entwickelte und zielgenauere Typen zu ersetzen, womit die Hemmschwelle für einen Atomwaffeneinsatz sinkt. Jetzt die Petition unterschreiben!

Jetzt unterschreiben

Monitoring Projekt

Die "Kooperation für den Frieden" startete 2006 ein "Monitoring-Projekt" für Zivile Konfliktbearbeitung, Gewalt- und Kriegsprävention. Mit diesem Projekt soll der Öffentlichkeit die Möglichkeit eines zivilen Umgangs mit Konflikten nahe gebracht und den BefürworterInnen der angeblich alternativlosen Aufrüstungs- und Interventionspolitik entgegentreten werden.

Mehr Informationen

Das Patenschaftsmodell "FriedensarbeiterIN"

Das "Patenschaftsmodell" des Fördervereins Friedens e.V. hat zum Ziel, hauptamtliche Arbeit innerhalb der Friedensbewegung zu fördern. Mit Hilfe von vielen FriedenspatInnen wollen wir dieses Ziel erreichen und die Friedensbewegung stärken. Wir suchen FriedenspatInnen, die hauptamtliche Arbeit für den Frieden nachhaltig unterstützen und sichern.

Mehr Informationen

Kooperation für den Frieden

Die "Kooperation für den Frieden" ist ein Zusammenschluss von mehr als 50 Initiativen und Organisationen aus der Friedensbewegung. Seit 2003 setzt sie sich dafür ein, dass kriegerische Gewalt als Mittel der Politik geächtet wird und stattdessen Methoden und Strategien der Krisenprävention und der zivilen Konfliktbearbeitung ausgebaut werden.

Mehr Informationen