Termin

Donnerstag, 6. August 2020 - 11:00

Fototermine / Baumpfanzaktion mit einen Aphananthe aspera Baum aus Hiroshima am 75. Jahrestag des Atombombenabwurfes auf Hiroshima und Nagasaki, Redner*innen: Reinhard Limbach (1. Bürgermeister der Bundestadt Bonn [Redetext siehe hier), Lailah Atzneroth (Bonner Friedensgruppen [Redetext siehe hier]), Olivier Adam (Exekutivkoordinator des Freiwilligenprogramms der Vereinten Nationen -UNV- angefragt [Redetext siehe hier), Prof. Dr.  Maximilian Weigend (Direktor des Botanischen Gartens der Uni Bonn), 11 Uhr, nähe japanischer Garten in der Rheinaue, VA: Stadt Bonn, Amt für Internationales (Mayor for Peace)

Bilder von der Veranstaltung: siehe hier

Zum Inhalt:

Aphananthe aspera - Ein Baum, der die Atombombe überlebte
Pflanzung eines Setzlings am Hiroshima Gedenktag

Am frühen Morgen des 6. August 1945 wurde die Stadt Hiroshima in Japan durch eine einzige Atombombe in Schutt und Asche gelegt. Alles Leben wurde dadurch zerstört, es starben 140.000 Menschen.
Nur einige verbrannte Bäume trieben neu aus und leben zum Teil bis heute. Aus ihren Samen wurden junge Bäume herangezogen, die heute in vielen Städten der Welt gepflanzt werden.
Sie sind Symbole für Hoffnung, für den Verzicht auf Nuklearwaffen und für den Weltfrieden.

Oberbürgermeister Sridharan hat als  Mitglied der Mayors for Peace die Pflanzung initiiert. Er wird vertreten von Bürgermeister Limbach, der am Hiroshima Gedenktag gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern von Friedensorganisationen einen Setzling aus Hiroshima Samen in der Rheinaue (Nähe Japanischer Garten) einpflanzen wird.
 

Veranstaltungsort

Japanischer Garten, Rheinaue Bonn
53113 Bonn
Deutschland

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Veranstaltungsart

Gedenkveranstaltung