Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. In der folgenden Erklärung (Stand 23.05.2018) möchten wir daher darüber informieren, wann Daten auf unserer Webseite gespeichert werden und wie diese Daten verwendet werden:

Über unsere Webseite kannst Du uns Daten übermitteln, damit Du Informationen über unsere und die Aktivitäten der Friedensbewegung bekommst und wir gemeinsam aktiv werden können. Die Daten werden verschlüsselt übertragen und elektronisch gespeichert. Die Datenverwendung erfolgt ausschließlich im Rahmen der Arbeit des Netzwerk Friedenskooperative und im Sinne der Satzung des Förderverein Frieden e.V. Der Zugriff auf die Daten ist auf die jeweils berechtigten Personen beschränkt.

Als gemeinnütziger Verein unterliegen wir den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Deren Vorschriften zum Datenschutz halten wir selbstverständlich ein. Darüber hinaus bemühen wir uns um Datensparsamkeit. Das heißt, Daten speichern wir nur, wo es unbedingt notwendig ist.

Wir geben Ihre personenbeziehbaren Informationen grundsätzlich nicht an Dritte weiter. Eine Ausnahme hiervon ist die Weitergabe an Dienstleister, die in unserem Auftrag arbeiten. Dazu gehört z.B. der Versand unseres Magazins „FriedensForum“.

Wie im Bundesdatenschutzgesetz festgelegt, haben Sie selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit, die bei uns über Sie gespeicherten Daten zu erfragen, zu korrigieren oder zu löschen bzw. zu sperren. Ausnahme: Daten für Abrechnungs- und buchhalterische Zwecke dürfen wir nicht gänzlich löschen, da es hier gesetzliche Aufbewahrungsfristen gibt. Wenn Sie es wünschen, können wir Ihre Daten aber für die sonstige Verwendung sperren.

Unsere Webseite und damit alle eingegebenen Daten sind durch die Verschlüsselung „Secure Socket Layer“ (SSL) geschützt.

Unser Webserver steht in Deutschland. Wir betreiben kein „Tracking“ der Besucher unserer Webseite. Wir verwenden auch keine PlugIns zu Social Media-Seiten, mit denen ungefragt Ihre Daten an Firmen wie Facebook, Google oder Twitter übertragen werden, die damit Ihr Surfverhalten nachverfolgen können. Ebenso verzichten wir auf die Einbettung von Yotube-Videos und anderen Sozial-Media Einbindungen (stattdessen verlinken wir auf diese Angebote). Außerdem benutzen wir nicht das Analysetool Google Analytics zur Webseitenanalyse, das es Google ermöglicht, umfassende Benutzerprofile anzulegen. Sie können unsere Webseite anonym und ohne jede Angabe von persönlichen Daten nutzen.

Ein Eintrag in die Liste „Referent*innen“ erfolgt nur mit ausdrücklicher Zustimmung der genannten Person. Die Daten können jederzeit gelöscht oder geändert werden.

Einträge in die Liste der „Friedensorganisationen“ sind öffentlich zugängliche Informationen bzw. erfolgen in Absprache und in Zustimmung mit der genannten Gruppe bzw. Organisationen.

Speicherung von Daten

Aus rechtlichen und technischen Gründen müssen wir personenbeziehbare Daten speichern. Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an uns als die Verantwortlichen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung:

Kontakt zu Fragen des Datenschutzes:
Philipp Ingenleuf, Netzwerk Friedenskooperative
Römerstr. 88 53111 Bonn
Tel.: 0228/ 692904
E-Mail: datenschutz [at] friedenskooperative [dot] de
Webseite: www.friedenskooperative.de

Im Folgenden erklären wir, welche Daten wir erheben, warum wir diese speichern und was wir damit tun:

Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

Wir bzw. unser Provider erheben und speicheren automatisch in den Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Diese sind:
• Browsertyp/ -version
• verwendetes Betriebssystem
• Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
• Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
• IP-Adresse und Hostname

Cookies

Auf unserer Webseite verwenden wir grundsätzlich keine Form von Tracking (z.B. Werbebanner und „Web Bugs“) und auch keine aktiven Inhalte („Java“, „Active-X“). Cookies werden nur in folgenden Ausnahmefällen benutzt:

Eine Ausnahme stellt das has_js-Cookie dar, mit dem während der Sitzung festgehalten wird, ob im Browser „Javascript“ eingeschaltet ist. Diese Information wird von unserem Content Management System „Drupal“ genutzt, um die Seitendarstellung in Ihrem Browser zu optimieren. In diesem Cookie werden jedoch keine weiteren Informationen gespeichert.

Die zweite Ausnahme stellt das Cookie von Matomo (Piwik) dar. Matomo ist eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Seitenzugriffe, die wir nutzen um unsere Webseite und unser Angebot zu verbessern. Die durch den Cookie von Matomo erzeugten Informationen werden auf unserem eigenen Server in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Do_Not_Track_(Software) ). Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Matomo finden Sie unter: https://matomo.org/privacy/

Für den Bestellvorgang in unserem Shop (Drupal Commerce) wird ein Cookie gespeichert. Dieser Session-Cookie speichert die Zuordnung zu einem Warenkorb und dessen Inhalten, sowie später die Kundendaten.

Speicherung von personenbezogenen Daten auf Webserver

Erfasste Daten durch folgende Webformulare werden auf unserem Server nur temporär gespeichert: dazu gehören der Eintrag in den Newsletter/ Presseverteiler, alle Spendenformulare sowie Abo und Bestellung Probeexemplar FriedensForum. Die Daten werden regelmäßig für die Weiterverarbeitung vom Server exportiert und danach vom Server gelöscht. Die Daten werden, soweit dies notwendig ist, zur weiteren Verwendung in die Mitgliederverwaltung importiert. Um größtmögliche Sicherheit zu gewähren, liegt die Mitgliederverwaltung auf einem separatem Server. Zugang zur Mitgliederverwaltung haben ausschließlich Mitarbeiter*innen des Netzwerk Friedenskooperative bzw. des Förderverein Friedens e.V.

Versand und Abmeldung Newsletter

Unseren kostenfreien Newsletter versenden wir monatlich. Darin informieren wir kurz und knapp über die Aktivitäten des Netzwerk Friedenskooperative sowie der Friedensbewegung. Darüber hinaus verschicken wir zu besonderen bzw. friedenspolitisch wichtigen Ereignissen Sondernewsletter (z.B. zum Ostermarsch, zu aktuellen Ereignissen oder für unseren Spendenaufruf zum Jahresende). Für die Anmeldung im Newsletter werden die eingegebenen Daten in die Eingabemaske an uns übermittelt. Folgende Pflichtdaten müssen für die Anmeldung im Newsletter angegeben werden: E-mailadresse. Nach der Anmeldung übersenden wir eine E-mail mit bitte um Bestätigung (Double-Opt-In Verfahren). Eine Abmeldung aus dem Newsletter ist jederzeit möglich. Für die Abmeldung bitte eine Email an keine-email [at] friedenskooperative [dot] de mit dem Betreff „Abmeldung Newsletter“ schreiben.

Versand und Abmeldung Presseverteiler

An unseren Presseverteiler versenden wir alle unsere veröffentlichten Pressemitteilungen und Einladungen. Für die Anmeldung im Presseverteiler werden die eingegebenen Daten in die Eingabemaske an uns übermittelt. Folgende Pflichtdaten müssen für die Anmeldung im Presseverteiler angegeben werden: Emailadresse. Nach der Anmeldung übersenden wir eine Email mit bitte um Bestätigung (Double-Opt-In Verfahren). Für die Abmeldung aus dem Presseverteiler bitte eine Email an keine-email [at] friedenskooperative [dot] de mit dem Betreff „Presse“ schreiben.

Datenerfassung bei Petitionen

Die Unterzeichnung einer Petition muss durch eine zweite Email bestätigt werden (Double-Opt-In Verfahren). Nur dann ist die Unterschrift gültig. Erfasste Daten durch Webformulare bei Petitionen werden auf unserem Webserver nur temporär gespeichert und für die Weiterverarbeitung regelmäßig exportiert. Danach werden sie vom Server gelöscht und für die weitere Verwendung in die Mitgliederverwaltung importiert. Ausgenommen sind Daten, bei denen der/ die Unterzeichner*in ausdrücklich angibt, dass sein Vor- und Nachname sowie seine Stadt unter den Petitionstext auf der Webseite veröffentlicht werden sollen. Ein nachträgliches Löschen von der Webseite ist jederzeit möglich. Ist eine Petition bzw. Unterschriftenaktion beendet, werden spätestens nach drei Monaten alle veröffentlichten Namen der Unterzeichner*innen auf der Webseite gelöscht.

Eintrag von Terminen in den Online-Kalender

Termine in unserem Online-Kalender sind öffentliche Veranstaltungen. Ein nachträgliches Löschen oder eine Änderung von Termineinträgen bzw. von Veranstalterdaten ist jederzeit möglich. Erfasste Daten über das Webformular „Termin eintragen“ werden auf dem Webserver gespeichert und nach Prüfung der Richtigkeit im Terminkalender veröffentlicht.

Einbindung von Karten

Auf unserer Webseite binden wir Karten ein (z.B. im Terminkalender). Die Karten werden von Mapbox abgerufen. Es werden allerdings keine Cookies gesetzt. Die Mapbox Tiles API ist ein Kartendienst von Mapbox Inc. (Mapbox). Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Webseite einschließlich ihrer IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden.