Netzwerk Friedenskooperative

Themen


vom:
Januar 2001
Update:
März 2001


 nächster
 Artikel

../gifs/dbull.jpgUranmunition und andere Verstöße gegen die Haager Landkriegsordnung

Organisationen der Friedensbewegung machen seit langem auf die (zusätzlichen) Gefahren der Verwendung von DU-Munition aufmerksam. Der eigentliche Skandal ist die Vertuschung der Belastung der Bevölkerung im Irak und auf dem Balkan durch die zigtausendfach verschossene Uran-Munition. Für die Leiden der betroffenen Menschen interessieren sich unsere humanitären Kriegsbefürworter Scharping und Fischer offenbar nicht die Bohne.


Wir fassen einige Dokumente in diesem Themenbereich zusammen. Weitere Artikel und Infos zum Thema Uranmunition sind schon früher erschienen (s.u.):




  Erklärungen/Stellungnahmen
Aktion Partnerschaft Dritte Welt:
Offener Brief: Einsatz und Folgen der mit abgereichertem Uran bestückten NATO-Geschosse im Kosovo (07.01.2001)

IPPNW:
Ärzteorganisation bietet vom Balkan rückkehrenden deutschen Soldaten Unterstützung an (04.01.2001)

Gesellschaft für bedrohte Völker:
Offener Brief (08.01.2001)

Alexander Kauz (RIB), Jürgen Grässlin (DFG/VK):
"Rudolf Scharping muss zurücktreten !" (10.01.2001)

International Action Center:
Ächtung von Uranmunition (07.01.2001)

Kinderberg International e.V.:
Humanitäre Helfer im Kosovo und ihre Stellungnahme zum Einsatz uranangereicherter Munition im Kosovo (12.01.2001)

IPPNW:
Ärzte kritisieren verharmlosenden Umgang mit dem Gesundheitsrisiko durch Uranmunition. (10.01.2001)

Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU):
Offener Brief des BBU (24.01.2001)

Gerechtigkeit und Frieden e. V.:
Pressemitteilung 01/2001 (15.01.2001)

Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich:
Plutonium in der Uran-Munition? (16.01.2001)


  wiss. Hintergrundinformationen
Markus Ball, Götz Neuneck:
Anmerkungen zum Einsatz von abgereichertem Uran (DU) als Munition (23.01.2000)

Manfred Mohr:
Einige grundlegende Aspekte der Völkerrechtswidrigkeit von Uranwaffen (23.01.2000)

 zum Anfang


Uranmunition und andere Verstöße
Reinhard Wolff:
Was sind DU-Waffen? Wo und Wie wurden sie eingesetzt? (23.01.2000)

Rolf Bertram:
Betrachtungen zur Rückstoßchemie und Schadwirkung von U-238 bei Inkorporation von depleted Uranlum (23.01.2000)

Doug Rokke, Ph. D:
Einsatz von abgereichertem Uran: Ein Verbrechen gegen die Menschheit (10.01.2001)

Le Monde Diplomatique, Robert James Parsons:
Uranmunition - das Gesetz des Schweigens (20.03.2001)


  Pressestimmen
diverse Zeitungen:
Presseübersicht Dezember 2000 (10.01.2001)

diverse Zeitungen:
Pressestimmen 1.-7. Januar 2001 (10.01.2001)

diverse Zeitungen:
Pressestimmen 9.-14. Januar 2001 (14.01.2001)

diverse Zeitungen:
Pressestimmen 15.-21.1. 2001 (20.01.2001)

Neue Züricher Zeitung (NZZ), Schweiz:
Uranmunition - Porträt einer Angeklagten (17.01.2001)

diverse Zeitungen:
Presse vom 22.-28.01.2001 (26.01.2001)

Der Spiegel:
"Verbrechen gegen die Menschheit" (24.01.2001)

diverse Zeitungen:
Pressestimmen 29.1.-4.2.2001 (05.02.2001)

 zum Anfang


Uranmunition und andere Verstöße
diverse Zeitungen:
Pressestimmen 5.2.-11.2.2001 (09.02.2001)

diverse Zeitungen:
Pressestimmen ab dem 13.2.2001 (16.03.2001)


  Dokumente und Erklärungen Dritter
Bündnis90/Die Grünen, diverse Autoren:
Pressemitteilungen und Stellungnahmen von Bündnis90/Die Grünen, (12.01.2001)

SPD (Peter Zumkley MdB):
Pressemitteilung der SPD-Bundestagsfraktion (24.01.2001)

PDS, diverse Autoren:
Pressemitteilungen der PDS-Fraktion im Bundestag (24.01.2001)

Bundeswehr / BMVg:
Bundeswehr zu Uranmunition (22.01.2001)

Gewerkschaft der Polizei:
Mögliche Gefährdung durch Urankern-Munition verunsichert auch deutsche Polizei auf dem Balkan (17.01.2001)

Bundesministerium des Inneren:
Alle Polizeibeamte vor Balkan-Einsatz über Gefahren der Uranmunition informiert (17.01.2001)

Deutscher Bundeswehrverband (DBwV):
Pressemitteilungen zu Uranmunition vom 11.01.2001 und 30.1.2001 (10.01.2001)


  Frühere Stellungnahmen
NaWi, IPPNW und IALANA:
Offener Brief an die Mitglieder des Bundestages (10.01.2001)


  Links und Hinweise zum Thema
Links und weitere Informationsquellenč (15.03.2001)

Weitere Infos/Stellungnahmen als Links

  Jens Peter Steffens berichtet über die letzte Expertenkonferenz in einem
Artikel im FriedensForum 6/2000.

  PM Kasseler Friedensratschlag vom 6.01.2001: Verteidigungsministerium wiegelt ab - "brutalstmögliche Vertuschung". Friedensbewegung: DU-Munition muss aus dem Verkehr gezogen werden
http://www.uni-kassel.de/fb10/frieden/presse/2001-01-05.html

../gifs/uran_395.gif
Frühere Berichte/Infos:

 
Uran-Geschosse im Einsatz, in Wissenschaft und Frieden 2/99

 
Uran-Geschosse im Einsatz, in Zeitung "Stoppt den Krieg", 21.04.1999

 
IPPNW-Ärzte verurteilen Verwendung radiaktiver Munition im Kosovo-Krieg

  IPPNW Pressemitteilung vom 21.04.1999
http://www.ippnw.de/presse/2104.uran.htm

  Weitere Statements der Bundeswehr sind zu finden unter
http://www.bundeswehr.de/, z.B.

* Truppeninformation des Führungsstabs der Streitkräfte vom 5.1.2001 "Grundsätzliche Einschätzung der gesundheitlichen Gefahren durch Rückstände von DU-Munition"
http://www.bundeswehr.de/cgi-bin/w3-msql/news/aktuelles/bw_get_news.html?id=659
 zum Anfang

 nächster
  
Artikel

       
Einige weitere Texte (per Zufallsauswahl) zum Thema
DU-Munition, Urangeschosse
Stop! - Uran-Munition
Gifte,DU Pressemitteilung der ETH Zürich
Gifte,DU Pressesplitter ab 13.2.2001
Gifte,DU Lange Geschichte der Verschleierung
Gifte,DU Pressestimmen 29.1.-4.2.2001
Gifte,DU Pressestimmen 5.2.-11.2.2001

Bereich

 Themen 

Die anderen Bereiche der Netzwerk-Website
         
Netzwerk   F-Forum  Termine  Jugo-Hilfe Aktuell