Wir machen Frieden und Abrüstung zu zentralen Wahlkampfthemen.

Aktivitäten der Friedensbewegung

Das Netzwerk Friedenskooperative stellt eine Übersicht mit allen Aktivitäten der Friedensbewegung im Rahmen der Bundestagswahlen zur Verfügung. Die Wahl zum 20. Deutsche Bundestag findet am Sonntag, den 26. September 2021 statt.

 

Schwerpunktthemen:

  • Abrüstung / Verteidigungshaushalt
  • Beitritt zum Atomwaffenverbotsvertrag (AVV)

 

Weitere Themen:

  • Rüstungsexporte
  • Klima und Militär

 

Termine:

  • Parteitage der Parteien
  • B90/Die Grünen: 
    • 20.- 22. November 2020, digital
    • 11.06.-13.06. oder 18.-20.06.2021 Verabschiedung des Wahlprogramm, geplant: in Berlin
  • CDU:
    • 15. Januar 2021, digital mit Wahlen des Vorsitzenden
  • SPD:
    • 26. oder 27. März 2021, Ort noch unklar (wahrscheinlich Berlin)
      • Debattencamp (online) in Vorbereitung zum Wahlkampf, 10.12.2020, link siehe hier
  • FDP: 
    • 14.-16. Mai 2021, Station Berlin
  • Die Linke
    • 26. und 27. Februar 2021 als Online-Parteitag (als Nachholtermin für die ausgefallene Wahl der neuen Parteiführung)
    • 20. März 2021 (ggf. in Bielefeld)
    • 19/20. Juni 2021 Beschluß des Wahlprogramms (ggf. in Berlin)
  • Bundestagswahl: 26. September 2021

 

geplante Veranstaltungen

  • 5 Schwerpunkt Diskussionsveranstaltung zum Thema "Sicherheit neu denken", Diskussionen immer mit den lokalen Kandidatin*innen
    • Orte: Mannheim, Karlsruhe, Freiburg, Villingen-Schwennigen, Bodensee-Region
    • Zeithorizont: April/Mai und September

 

Was gibt es noch / Was machen andere:

 

Wahlprüfsteine und Forderungskataloge:

 

zum Vergleich: Bundestagwahl 2017:

 

Stand: 07.03.2021

Friedensorganisationen

Das Netzwerk Friedenskooperative ist eine Organisation innerhalb der Friedensbewegung und setzt sich für eine friedlichere und gerechtere Welt ein.

Das Netzwerk Friedenskooperative entstand 1989 aus dem Koordinierungsausschuss der Friedensbewegung. Es ist Informationsbüro und Knotenpunkt für die Friedensbewegung, Unterstützt Kampagnen sowie Aktion und ist Herausgeber des Magazins „FriedensForum“. Die Friedenskooperative sieht sich als Netzwerk für außerparlamentarische Aktionen und „Politik von unten“ sowie als informellen Dachverband für die Friedensbewegung.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

http://www.friedenskooperative.de Römerstr. 88, 53111 Bonn, friekoop [at] friedenskooperative.de, : 0228 / 692904, : 0228 / 692906

ReferentInnen

Für diese Filtereinstellung wurde kein Ergebnis gefunden.