Hier finden sich alle Aktuelles-Beiträge, Termine, Kampagnen, Aktionen und Artikel aus dem FriedensForum zum Thema "Friedensbewegung".

Aktuelles

Newsletter Februar 2024
13. Februar 2024 | Friedensbewegung

Newsletter Februar 2024

Aktionen zum 2. Jahrestag des Ukraine-Krieges + FriedensForum "Krieg um Gaza" + Friedensaktionen zum Klimastreik & Ostern

In weniger als zwei Wochen jährt sich der Angriff Russlands auf die gesamte Ukraine zum zweiten Mal. Noch immer bleiben die Forderungen aus der Friedensbewegung nach Verhandlungen und einem Waffenstillstand ungehört. Ähnlich ernüchternd ist der Blick auf den Krieg zwischen Israel und der Hamas. Mit diesem Thema befasst sich die kommende Ausgabe unserer Zeitschrift, dem FriedensForum.

mehr ...
Netzwerk Friedenskooperative ruft auf zu Aktionen am 24. Februar 2024
09. Februar 2024 | Friedensbewegung, Jahrestag Ukraine-Krieg, Ukraine

Der Krieg in der Ukraine muss endlich beendet werden!

Aufruf zu Aktionen am zweiten Jahrestag des Kriegsbeginns

Seit Monaten bewegt sich die Frontlinie im Krieg Russlands gegen die Ukraine kaum. Von den umkämpften Städten ist inzwischen kaum mehr als Schutt und Ruinen übrig. Seit zwei Jahren – und schon zuvor seit 2014 - sterben Menschen in der Ukraine, werden verletzt, traumatisiert und müssen fliehen. Auf beiden Seiten gehen die Verluste in die Hunderttausende. Es ist schrecklich und unfassbar, dass sich am 24. Februar 2024 der Tag des russischen Angriffs auf die gesamte Ukraine bereits zum zweiten Mal jährt.

mehr ...
Pressemitteilung des Bündnisses "unter 18 nie! Keine Minderjährigen in die Bundeswehr"
05. Februar 2024 | Bundeswehr Rekrutierung und Werbung, Friedensbewegung

Minister Pistorius: Respektieren Sie die Kinderrechte!

Kritik und hoher internationaler Druck auf Deutschland zur Einhaltung des Straight-18-Standards

Berlin, 5.2.2023. Die Zahl der minderjährigen Soldatinnen und Soldaten bei der Bundeswehr ist im vergangenen Jahr erneut stark gestiegen, es wurden 1.996 Jugendliche im Alter von 17 Jahren rekrutiert – ein Anstieg um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr und der zweithöchste Wert bisher. Darunter waren 315 Mädchen. Mehr als jeder zehnte (10,6%) neueingestellte Soldat oder Soldatin war 2023 minderjährig, dies ist prozentual der höchste Wert bisher. Dies geht aus der Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine schriftliche Frage des Abgeordneten Ali Al-Dailami hervor.

mehr ...

Termine

Kampagnen und Aktionen

Leitfaden: Friedensgruppen gründen
Aktion

Leitfaden "Erfolgreich als Friedensgruppe arbeiten - von der Neugründung bis zur ersten Demo"

Mit dem Leitfaden wollen wir Friedensgruppen eine Hilfestellung für ihre Friedensarbeit anbieten und gleichzeitig aktive und interessierte Menschen dazu anregen, eigene Friedensgruppen zu gründen.

Combatants for Peace: Veranstaltungsreihe im Frühjahr 2024
Aktion

Veranstaltungsreihe: Combatants for Peace - Dialog statt Waffen

Die Friedensaktivisten Osama Illiwat und Rotem Levin der israelisch-palästinensischen Organisation "Combatants for Peace" berichten auf ihrer Vortragsreise durch Deutschland von ihrer persönlichen Entwicklung und ihrem gemeinsamen gewaltfreien Einsatz für einen gerechten Frieden in Israel und Palästina. Die Vortragsreise wurde bis Ende Februar verlängert.

  •  
  • 1 von 35

FriedensForum

Internationaler Versöhnungsbund Österreich

Österreichs außen- und sicherheitspolitische Beiträge für Europa und die Welt zivil gestalten

Österreichische Friedensstrategie

Vor rund 10 Jahren hat Österreich seine letzte Sicherheitsstrategie angenommen. Eine Aktualisierung ist in Debatte.

erschienen in: FF 2 / 2024
Hintergrund
Juliane Hauschulz

Die zweite Staatenkonferenz des UN Atomwaffenverbotsvertrags

„Vernünftige“ und „unvernünftige“ Atomwaffenstaaten?

Während der Nukleare Nichtverbreitungsvertrag (NVV) seit Jahren durch Konflikte blockiert ist, zeigten Ende 2023 die Staaten des UN Atomwaffenverbotsvertrags (AVV) wie inklusive und konstruktive Ve

erschienen in: FF 2 / 2024
  •  
  • 1 von 871

Friedensorganisationen

über 20 Organisationen tragen das Aalener Friedensbündnis und organisieren Mahnwachen zu Gedenktagen, Vorträge und Demonstrationen zu aktuellen politischen Anlässen und Friedensbildung. Ein regionales Friedensbündnis Ostwürttemberg tauscht sich über gemeinsame Aktivitäten in der Region aus.

Das Aalener Friedensbündnis trifft sich im Um-Welthaus Aalen, an dem jede/r teilnehmen kann (Termin erfragen unter: 07361-9751045).

https://aalenerfriedensbuendnis.wordpress.com Gmünder Str. 9, 73430 Aalen, aafriedensbuendnis [at] posteo.de, : 07361/9751045

Text von der Website der AGDF:

Wo Menschen sich aktiv auf die oft schwierige Realität einlassen, entsteht Bewegung. Sie lernen, was Sache ist, welche Rolle sie selbst dabei spielen und - wie hoffnungsvoll - dass sie doch etwas tun können. Menschen, die so lernen und zur Erneuerung in Kirchen und Gesellschaft beitragen, versteht die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) als Freiwillige. Dieses Engagement schenkt Freude, Freundinnen und Freunde sowie Bestätigung: Jede, jeder kann an ihrem/seinem Platz etwas leisten.

http://friedensdienst.de Endenicher Str. 41, 53115 Bonn, agdf [at] friedensdienst.de, : +49 228 24 999 0, : +49 228 24 999 20

Die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG), gegründet 1892, ist die älteste Organisation der deutschen Friedensbewegung. Nach ihrem 1968 erfolgten Zusammenschluss mit der damaligen Internationale der Kriegsdienstgegner zur DFG/IdK (außer in West-Berlin) und fünf Jahre darauf der Fusion mit dem Verband der Kriegsdienstverweigerer (VK) „firmiert“ die Organisation seit 1974 unter dem Namen Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (abgekürzt: DFG-VK).

https://www.dfg-vk.de Hornbergstr. 100, 70188 Stuttgart, office [at] dfg-vk.de, : 0711-65 29 62 46, : 0711 – 65 57 16 81

Die Gewaltfreie Aktion Atomwaffen Abschaffen - GAAA - ist ein Zusammenschluss von Menschen, die ihr Ziel, das Verbot und die Ächtung von Atomwaffen in Deutschland und der ganzen Welt, mit den Mitteln der Gewaltlosigkeit und des Zivilen Ungehorsams erkämpfen wollen.

Die GAAA nutzt verschiedene Aktionsformen vom Appellieren, Protestieren, Demonstrieren bis hin zum bewussten Übertreten von Verboten und Vorschriften, um Gewaltfreien Widerstand zu leisten.

Die GAAA hält Gewaltfreien Widerstand für legitim und geboten, da die Stationierung von Atomwaffen nach unserer Auffassung völkerrechtswidrig ist und ein Verbrechen gegen die Menschheit darstellt.

http://www.gaaa.org Beckstr. 14, 20357 Hamburg, info [at] gaaa.org, : 0172-771 32 66

Das Netzwerk Friedenskooperative ist eine Organisation innerhalb der Friedensbewegung und setzt sich für eine friedlichere und gerechtere Welt ein.

Das Netzwerk Friedenskooperative entstand 1989 aus dem Koordinierungsausschuss der Friedensbewegung. Es ist Informationsbüro und Knotenpunkt für die Friedensbewegung, Unterstützt Kampagnen sowie Aktion und ist Herausgeber des Magazins „FriedensForum“. Die Friedenskooperative sieht sich als Netzwerk für außerparlamentarische Aktionen und „Politik von unten“ sowie als informellen Dachverband für die Friedensbewegung.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

http://www.friedenskooperative.de Mackestr. 30, 53119 Bonn, friekoop [at] friedenskooperative.de, : 0228 / 692904, : 0228 / 692906

ReferentInnen

Foto Matthias Blöser
Themen: Friedensbewegung, Kampagnen-Moderator*innen von CampaNet, Rüstungsexporte, Zivile Konfliktbearbeitung

Matthias Blöser

Schwerpunkt(e)
  • Rüstungsexporte
  • Zivilcourage gegen Diskriminierung, Argumente gegen rechte Parolen
  • Friedensbewegung und Kampagnenarbeit
  • Zivile Konfliktbearbeitung
  • Globalisierung, Krieg und Frieden
Funktion
    •  
    • 1 von 6