Editorial

von Christine Schweitzer

Liebe Leserin, lieber Leser,

Drucktermine lassen sich nicht immer nach politisch aktuellen Daten einrichten. Deshalb ist uns leider nicht möglich gewesen, in dieser Ausgabe schon das Ergebnis der Bundestagswahlen im Hinblick auf friedenspolitische Gesichtspunkte vorzunehmen. Dies wird späteren Gelegenheiten, z.B. dem Friedenspolitischen Ratschlag in Kassel Anfang Dezember, vorbehalten bleiben müssen.

Auch in anderer Hinsicht wurde uns eine Entscheidung aus der Hand genommen: So viele unserer Autorinnen und Autoren reichten Beiträge in der neuen Rechtschreibung ein, dass wir einen ernsthaften Versuch unternommen haben - schwierig in einem Redaktionsteam ohne schulpflichtige Kinder, die die Regeln in der Schule lernen - das gesamte Heft in der reformierten Schreibweise zu gestalten. Wir bitten die vielen Fehler, die sich gewisslich eingeschlichen haben, schon im Vornherein zu entschuldigen.

Für die Redaktion

Christine Schweitzer

Ausgabe

Rubrik

Editorial
Christine Schweitzer ist Co-Geschäftsführerin beim Bund für Soziale Verteidigung und Redakteurin des Friedensforums.