Newsletter Juli 2018
Newsletter Juli 2018
Newsletter Juli 2018

Am vergangenen Wochenende kamen rund 600 Menschen in Büchel zusammen um für den Abzug der dort stationierten Atomwaffen zu protestieren und zu fordern, dass die Bundesrepublik den UN-Vertrag für das Verbot von Atomwaffen unterzeichnet. Bis zum Nagasakitag am 9. August wird es weitere Aktionen geben. Bilder vom 7. Juli findest Du hier. Auch der Flaggentag war dieses Jahr erneut ein Erfolg und über 200 „Mayors for Peace“-Städte zeigten Flagge für eine atomwaffenfreie Welt.

Heute wollen wir Dich über folgende Themen informieren:

1. FriedensForum mit Schwerpunkt Jemen, Saudi Arabien, Iran
2. Hiroshima- und Nagasakigedenktag 2018
3. Antikriegstag am 1. September
4. Neu im Büro: Ehrenamtliche Unterstützung durch Andreas

Wir wünschen gutes und informatives Lesen!
Dein Netzwerk Friedenskooperative
Kristian Golla, Philipp Ingenleuf, Marvin Mendyka und Kathi Müller

+++ Newsletter Juli 2018 +++

1. Neues FriedensForum erschienen

Cover FriedensForum 4/2018
Cover FriedensForum 4/2018

Die Ausgabe 4/2018 setzt sich diesmal mit dem Schwerpunkt "Jemen, Saudi-Arabien, Iran" auseinander. Der Krieg im Jemen – der in seiner Intensität dem in Syrien nichts nachsteht – findet in der Öffentlichkeit oft nur am Rande Beachtung. Insbesondere Saudi Arabien, das Deutsche Rüstungsgüter und Munition im Jemen einsetzt, spielt in diesem Konflikt eine unrühmliche Rolle als Kriegspartei. Auch Iran ist wieder stärker in die Schlagzeilen gerückt, nachdem US-Präsident Trump einseitig das Atomabkommen aufgekündigt hatte. Diese Ausgabe des FriedensForum ist also besonders aktuell und hoch interessant!

Ausgewählte Artikel der aktuellen Ausgabe kannst Du bereits jetzt online auf unserer Website nachlesen: https://www.friedenskooperative.de/Jemen-Saudi-Arabien-Iran

Wenn Du das "FriedensForum" regelmäßig erhalten möchtest, dann werde doch Fördermitglied und unterstütze unsere Friedensarbeit: https://www.friedenskooperative.de/foerdermitgliedschaft

Gerne schicken wir Dir auch ein kostenloses Probeexemplar: https://www.friedenskooperative.de/shop/die-aktuellen-ausgabe-als-kosten...

Viel Vergnügen beim Lesen wünscht die "FriedensForum"-Redaktion und das Team der Friedenskooperative!

2. Hiroshima- und Nagasaki-Gedenktag 2018

Hiroshima-Tag 2018
Hiroshima-Tag 2018

Das Netzwerk Friedenskooperative stellt auch 2018 wieder umfangreiche Informationen zu den Aktivitäten der Friedensbewegung anlässlich der Hiroshima- und Nagasaki-Gedenktage zur Verfügung. Auf unserer Webseite findest Du alle wichtigen Infos. Zentrale Forderungen der Aktionen und Veranstaltungen sind der Abzug der US-Atomwaffen aus Büchel, Deutschlands Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot und natürlich die weltweite Abrüstung aller Atomwaffen.

Alle Infos zu den Aktivitäten der Bewegung findest Du hier: www.friedenskooperative.de/hiroshimatag2018

Alle Termine hier: www.friedenskooperative.de/termine-hiroshimatag-2018

Ist der Termin in Deiner Stadt noch nicht dabei? Dann schreib uns eine Email an friekoop [at] friedenskooperative [dot] de oder trage Deinen Termin auf unserer Webseite selber ein: www.friedenskooperative.de/termine/eintragen

3. Antikriegstag am 1. September
Zum Antikriegstag bieten wir ebenfalls eine umfangreiche Übersicht mit allen Aktivitäten und Veranstaltungen an. Wenn Du erfahren möchtest, ob auch in Deiner Nähe eine Veranstaltung ist, dann schau Dir unseren Kalender an. Oder fehlt eine Veranstaltung? Dann schreib uns oder trag sie direkt selber in unseren Terminkalender ein.

Alle Infos und Termine zum Antikriegstag: www.friedenskooperative.de/antikriegstag2018


4. Neue ehrenamtliche Unterstützung im Büro

Zukünftig wird das Bonner Büro durch Andreas Buschmann ehrenamtlich unterstützt. Andreas ist vor kurzem in den frühzeitigen Ruhestand eingetreten und ausgebildeter Ingenieur der Nachrichtentechnik. Er hat bereits in der Vergangenheit in der Bonner amnesty Gruppe Erfahrungen im NGO-Bereich gesammelt und möchte sich nun gerne für die Friedensbewegung engagieren. Wir freuen uns sehr, dass Andreas uns bei den vielen anfallenden Aufgaben und Herausforderungen unterstützt. Ein Schwerpunkt seines Engagements wird u.a. die Mitarbeit in der Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ sein.

PS: In unserem Shop gibt es den neuen Aufkleber „Friedenstaube“. Schau mal rein. Wie immer findest Du dort auch allerlei Flyer, Fahnen, Zeitungen und vieles mehr. Schau mal vorbei: https://www.friedenskooperative.de/shop