„Tag der Bundeswehr“ am 9.6.2018 an 16 Standorten

Wir sagen NEIN zum Werben für's Töten und Sterben!

von Martin Singe

Erneut will die Bundeswehr einen bundesweit angelegten Propagandatag am 9. Juni 2018 abhalten. In der Eigenwerbung heißt es auf der Tag-der-Bundeswehr-Seite: „'Willkommen Neugier' heißt das Motto von Flensburg im Norden bis Murnau im Süden, von Bonn im Westen bis Dresden im Osten Deutschlands – an diesen Orten präsentiert sich die Bundeswehr mit ihren Fähigkeiten, Facetten und ihrem Fachpersonal. Auch in Rostock, Appen und in Hamburg, in Oldenburg, Meppen und Wunstorf, in Holzdorf, Erfurt, in Baumholder und Mannheim, sowie in Ingolstadt und Feldkirchen beginnen die Vorbereitungen für den Tag der Bundeswehr.“ (1)

Einige Orte sind neu dabei, andere haben schon Tradition seit dem ersten „Tag der Bundeswehr“ im Jahr 2015. Jetzt gilt es erneut, noch besseren und breiteren Protest und Widerstand gegen die Propagandashows der Bundeswehr aufzustellen. Auch in Bonn gibt es wieder erste Ideen, um kreativen Protest zu veranstalten. In Bälde wird ein erstes Beratungstreffen stattfinden. Wir wollen hier die konkrete Idee eines BürgerInnen-Antrags vorstellen, die auch an anderen Orten aufgegriffen werden kann.

Gemeindeanträge auf Unterlassung stellen! Politische Kontroversen im Vorfeld organisieren!
In Bonn gibt es eine kleine Friedensinitiative, die sich aus Anlass des Einsatzes des Truppeneinsatzversorgers „Bonn“ zur Flüchtlingsabwehr in der Ägäis gegründet hatte, den „Freundeskreis Bonn“ (im Gegensatz zum „Freundeskreis Einsatzversorger Bonn“). Seinerzeit hatten wir einen BürgerInnen-Antrag über den Bürgerausschuss an den Stadtrat gestellt, sich für die Rückbeorderung des Schiffes einzusetzen oder den Namen „Bonn“ zurückzuziehen. Es gab eine angeregte öffentliche Debatte mit Presseecho und intensiven Parteiauseinandersetzungen. Genau dies wollen wir jetzt mit einem von uns formulierten Antrag gegen den „Tag der Bundeswehr“ erreichen, der vor allem auf den Widerspruch der Bundeswehrpropaganda zur Kinderrechtskonvention abzielt.

Anmerkung
1 https://tag-der-bundeswehr.de/vormerken-tag-der-bundeswehr-2018/

Ausgabe

Rubrik

Initiativen
Martin Singe ist Redakteur des FriedensForums und arbeitet für das Komitee für Grundrechte und Demokratie.