Cover FriedensForum 7/1992
7 / 1992

Großdemonstration für den Erhalt des Asylrechtes Art. 16 GG

Grundrechte verteidigen - Flüchtlinge schützen - Rassismus bekämpfen

Lissy Schmidt

Lissy Schmidt (Journalistin)

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Nord (Josfshöhe)

Millionen von Menschen strömen in das Land, so weit das Auge blicken kann, nimmt der Flüchtlingsstrom kein Ende: Frauen mit Kindern auf dem Arm, alte Menschen, die kaum noch gehen können, alle versuchen die rettende Grenze zu er­reichen ...

mehr ...

Rede der Antifa bei der Auftaktkundgebung des internationalistischen Blocks

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Nord (Josfshöhe)

Hallo Antifas, liebe Genossinnen und Genossen und alle, die ihr heute zum Teil von weither hierhin gekommen seid, um gegen den "Nationalen Konsens", gegen die Änderung des Artikel 16 des Grundgesetzes anzugehen. Wir von der Antifa Bonn-Rhein/Sieg begrüßen Euch herzlich beim internationalistischen und antifaschistischen Block und heißen auch jede und jeden von hier aus willkommen, die oder der sich bei einem der anderen Auftaktpunkte eingefun­den hat.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Peter Gingold

Peter Gingold (VVN - Bund der Antifaschisten - Mitglied des Auschwitzkomitees)

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Nord (Josfshöhe)

Auch ich gehöre zu den über 800.000 Deutschen, die in der Nazizeit durch ihre Flucht ins Ausland den Mördern entgin­gen. In fremden Ländern haben wir Asyl und solidarische Hilfe gefunden, wie ich mit meiner Familie in Frankreich. Wir waren, wie man sie heute nennt, Asylanten. Wir wissen was es heißt, als Flüchtling in einem fremden Land, ohne Sprach­kenntnisse, nur mit einem Koffer, ohne Geld, auf Hilfe und Unterstützung angewiesen zu sein.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Marten Jennerjahn

Marten Jennerjahn (Jugendinitiative Rostock gegen Rechts)

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Nord (Josfshöhe)

Ich spreche heute als Rostocker zu Euch, als ein Mensch, des­sen Heimatstadt im schlechtesten Sinne in aller Munde ist.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Susanne Miller

Susanne Miller (Historikerin, Vorstand Arbeitsgemeinschaft ehemals verfolgter Sozialdemokraten, AVS)

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Süd (Landesbehördenhaus)

Ich bin eingeladen worden, hier zu sprechen, weil ich in der Nazi-Zeit selber im Exil war, weil ich mit vielen meiner poli­tischen und persönlichen Freundinnen und Freunde die Erfah­rungen des Exils geteilt habe und weil ich mich als Historike­rin auch mit jener Zeit beschäftige.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Yilmaz Karahasan

Yilmaz Karahasan

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Süd (Landesbehördenhaus)

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Kolleginnen und Kollegen! Nicht deshalb ging die Weimarer Republik kaputt, weil die Faschisten zu zahlreich und zu stark waren; die Weimarer Re­publik ging deshalb zurück, weil es zu wenig wehrhafte De­mokraten gab, die gemeinsam und solidarisch für die Demo­kratie gekämpft haben.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Ralf Ludwig

Ralf Ludwig

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Süd (Landesbehördenhaus)

"Die Würde des Menschen ist unantastbar." So lautete der von oben verordnete Minimalkonsens der Demonstration in Ber­lin. Für uns Jusos ist klar: Das Asylrecht ist untrennbar mit dem Artikel 1 des Grundge­setzes verbunden!

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Jürgen Trittin

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Süd (Landesbehördenhaus)

Den Marsch ins hässliche Deutschland verhindern Liebe Freundinnen und Freunde, Kolleginnen und Kollegen, Genossinnen und Genossen! Die Bundesrepublik steht vor einer historischen Entscheidung. Diese Entscheidung ist mit der Warnung vor einer großen Ko­alition unvollständig beschrieben.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Till Müller-Heidelberg

Dr. Till Müller-Heidelberg (Mitglied des Bundesvor­standes der Humanistischen Union)

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Ost (Bonn-Beuel, Wasserwerk)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger - hätte Willy Brandt jetzt ge-sagt, der berühmteste deutsche Asylant, wenn er heute hier wäre. Wir treffen uns heute, um die Grundrechte zu verteidigen, um den menschlichen, humanitären Cha­rakter unserer Verfassung zu schützen. Grundrechte stehen nicht nur den Deutschen zu, sie sind Men­schen-rechte, sie gelten auch für Ausländer. Diese begrüße ich deshalb besonders.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Cilier Firtina

Cilier Firtina (Verband der Vereine aus Kurdistan Gem. e.V., KOMKAR)

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Ost (Bonn-Beuel, Wasserwerk)

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, meine Damen und Herren, ich möchte zu Ihnen nicht über die Situation in Deutschland sprechen. Ich bin die einzige kurdische Sprecherin hier und möchte am Beispiel der Kurden deutlich machen, welche Verantwortung Deutschland an den Fluchtursachen der Kurden trägt.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Volker Beck

Volker Beck (Sprecher des Schwulenverbandes in Deutschland, SVD)

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Ost (Bonn-Beuel, Wasserwerk)

Schwulenverband fordert umfassendes Antidiskriminierungs­gesetz für etnische, sexuelle und soziale Minderheiten! Die Gleichberechtigung ist Voraussetzung der multikulturel­len Ge­sellschaft.) Liebe Freundinnen und Freunde,

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Elmar Schmähling

Elmar Schmähling (Flotillenadmiral a. D.)

Redebeträge der Auftaktekundgebungen: Ost (Bonn-Beuel, Wasserwerk)

Heute erleben wir in Deutschland eine neue Gewaltbereit­schaft des Staates, nach innen wie nach außen. Die Einschränkung von Grundrechten und das Streben nach weltweiter Militärmacht kennzeichnet diese Politik. Krieg soll wieder ein Mittel egoistischer Machtpolitik sein.

mehr ... Thema: Flucht und Migration

Renan Demikan und Randi Crott

Hauptkundgebung

Renan Demirkan: Begrüßt bitte ganz groß, ganz heftig: Die Zöllner aus Ostberlin! Huh! (Es folgt Musik: "Heimat, Deutschland?") Renan Demirkan: Es sind 80.000 Menschen bei den Zügen unterwegs. Wir möchten bitte die ersten Züge, die angekom­men sind, ebenfalls herzlich willkommen heißen. Es singt jetzt ebenfalls aus Ostberlin: Angelika Weitz!

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Karin Benz-Overhage

Hauptkundgebung

Liebe Freunde und Freundinnen, liebe Kollegen und Kolle­ginnen aus den Gewerkschaften! Konfrontiert mit Hass, Gewalt und Mord, die das vereinigte Deutschland verunsichern und erschüttern, fragen wir uns: Warum folgen immer wieder so viele, vor allem junge Men­schen Parolen und Symbolen der Unmenschlichkeit? Warum greifen immer mehr zu Gewalt?

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Ingrid Köppe

Hauptkundgebung

Wir haben nicht die Mauern innerhalb Deutschlands abgeris­sen, um jetzt mitansehen zu müssen, wie neue Mauern er­richtet werden! Heute gegen Menschen, die im reichen und freiheitlichen Deutschland Schutz vor Bürgerkrieg, Hunger, ethnischer Ver­folgung oder politischer Entrechtung suchen.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Marten Jennerjahn

Hauptkundgebung

Ich spreche heute als Rostocker zu Euch. Als ein Mensch, dessen Heimatstadt im schlechtesten Sinne in aller Munde ist. Doch der tägliche Rassismus in Deutschland betrifft nicht nur uns Rostocker oder uns Menschen in den Neuen Bundeslän­dern, sondern alle Bürgerinnen und Bürger der BRD. Da be­gehen Jugendliche fast täglich Verbrechen vor und in Asyl­bewerberheimen und das einzige, was die Politiker tun ist, zu überlegen, wie man die Opfer am besten dafür bestrafen oder los werden kann.

mehr ...
Austen Peter Brandt

Hauptkundgebung

"Es wird Zeit" ist der Name dieser Demonstration. Und es wird wirklich Zeit, daß wir endlich die Gewalt erkennen, sie beim Namen nennen. Es wird Zeit, daß wir nicht mehr die verharmlosenden Floskeln wie Fremdenangst oder Fremden­feindlichkeit hinnehmen. Es wird Zeit, daß Rassismus in Deutschland als Rassismus erkannt und bekämpft wird. Ich lebe seit 38 Jahren als schwarzer Deutscher in diesem Land. Seit 38 Jahren ist kein Tag ohne Begegnung mit dem Rassis­mus vergangen.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Micha Brumlik

Hauptkundgebung

Liebe Freundinnen und Freunde!

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Volker Maria Hügel

Hauptkundgebung

Guten Tag zusammen!

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Sabine Kriechhammer-Yagmur

Hauptkundgebung

Liebe Freundinnen und Freunde,

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Volkmar Deile

Hauptkundgebung

Liebe Freundinnen und Freunde!

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Fatima Hartmann

Hauptkundgebung

In diesem Land kämpfen wir Roma seit Jahren um die Aner­kennung. Insbesondere um ein Bleiberecht, das die dauernde Vertreibung aus einem Land in ein anders beendet. Wir möchten endlich, daß unsere Kinder eine Schulausbildung ab­schließen können. Wir möchten, daß die Rechte, die alle an­deren Kinder haben, endlich auch unsere Roma-Kinder zuge­standen werden.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Beate Klarsfeld

Hauptkundgebung

Vor 50 Jahren wurden zwei Völker - nur zwei Völker - in die Gaskammern des Dritten Reiches getrieben: die Juden und die Zigeuner. Diese beiden wurden von einem Staat misshandelt im Namen des deutschen Volkes. Auch wenn es der deutschen Volksunion, den Republikanern und Herrn Kohl missfallen sollte, aber eine so tragische Geschichte verlangt heute von uns Deutschen - in einem Staat wiedervereint - unseren be­sonderen historischen Verpflichtungen gegenüber Juden, Sinti und Roma nachzukommen.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Malte Matin

Hauptkundgebung

Ich danke Euch herzlich für den Empfang. Ich überbringe Euch zu allererst eine Grußbotschaft von SOS-Rassismus aus Frankreich: Liebe Freunde,

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Claudia Roth

Hauptkundgebung

Liebe streitbaren Frauen und Männer, wir sind heute hier versammelt, um unsere Sorge aber auch unsere Wut herauszuschreien, über eine Politik, die verant­wortlich ist für den Zustand und für das Ungleichgewicht auf diesem Planeten. Die Grenzen verlaufen nicht zwischen den Völkern; die Grenzen verlaufen zwischen oben und unten.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Joachim Garstecki

Hauptkundgebung

Liebe Freundinnen und Freunde, der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Naumann, hat dieser Tage in Washing­ton eine Rechnung aufgemacht: In 35 Konfliktherden Osteuorpas und der ehemaligen Sowjetunion drohe Krieg. Deshalb ist die deutsche Gesellschaft darauf vorzubereiten, daß künftig wieder deutsche Soldaten im Ausland getötet würden. Die Bundeswehr soll also Neuland betreten.

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Herbert Grönemeyer

Hauptkundgebung

Hallo, hallo, glück auf! Wenn man sich selber überlegt, warum bist du eigentlich hierhergekommen, dann ist es ir­gendwie ko­misch, weil man doch etwas von der gediegeneren Seite kommt, aber es ist so, daß ich hierhergekommen bin, um mir selber Mut zu machen, um zu sehen, wieviele Leute wirklich da sind und diesen neuen deutschen Mief endlich entgegen­zutreten, und um diese Leute so schnell wie möglich wieder dahin zurückzubringen, wo sie hergekommen sind!

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Herbert Leuninger

Hauptkundgebung

Die Musik heute war spitze! Diese Demo war spitze! Ihr seid spitze! Tausende Flüchtlinge, Hunderttausende Ausländer werden heute verfolgen an den Bildschirmen die Ausschnitte dieser Demo. Sie werden Mut schöpfen! Sie werden feststel­len, daß die politische Kultur in diesem Land noch nicht vor die Hunde gegangen ist. Mit Euch zusammen sind die De­monstrationen der letzten Tage ein Beweis dafür, daß nie­mand in dieser Republik das Recht hat, ein Grundrecht zu verändern!

mehr ... Thema: Flucht und Migration
Campino

Hauptkundgebung

Ich will die Gelegenheit nutzen um zu sagen, also für mich war es heute ein voller Erfolg, daß so viele Leute sich getrof­fen haben. Und immerhin geht es für ne Menge Leute darum, über ihren Schatten zu springen und wir treffen uns hier auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner und der müsste schon da sein. Und nicht nur heute, oder? Also, Ladies and Gentleman, ich denke wir fangen an. Und für diejenigen, für die es jetzt ein bisschen laut wird: Denkt immer daran, es ist im Dienst der Sache, es ist für einen guten Zweck, okay?

mehr ... Thema: Flucht und Migration